Funkelnde Explosionsbox zum 70. Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich es euch ja schon angekündigt, dass es heute eine Explosionsbox zum 70. Geburtstag gibt. Verschenkt wurde sie von meinen Eltern an meine Tante und meinen Onkel anlässlich deren 70. Geburtstag zusammen mit ein paar Gutscheinen für den Krystallpalast in Leipzig.
Dem Thema und dem Logo entsprechend habe ich die Box in den Farben Marineblau und Blauregen gehalten und sie mit Champagner Cardstock noch aufgepeppt. Und natürlich durften Kristalle darauf nicht fehlen.

 

Das Grundgerüst der Box besteht aus Blauregen Cardstock. Außen habe ich sie noch zusätzlich mit Champagner Cardstock und mit dem Logo des Krystallpalasts und einigen Bildern vorheriger Shows beklebt. Vorn kamen die Geburtstagszahlen in den entsprechenden Farben drauf und ein paar Diamanten. Hierfür habe ich die Sets „So viele Jahre“ und „Your’re priceless“ verwendet.

 

Der Deckel ist ebenfalls in Blauregen gehalten. Der Champagner Cardstock oben ist mit kleinen Krönchen geprägt worden. Den Embossing Folder habe ich von Alexandra Renke gekauft. Außerdem habe ich noch ein marineblaues Knitterband durchgezogen und zu einer Schleife gebunden, sowie zahlreiche Kristalle als Deko aufgeklebt.

 

Klappt man die Box nun auf, kommt das Innenleben zum Vorschein. Hier habe ich in die Mitte eine kleine Schachtel in Marienblau gesetzt, die man öffnen kann und in die wir die Gutscheine gelegt haben. Der Deckel der Schachtel ist in Blauregen gehalten und wurde erneut mit dem Krönchen Prägefolder geprägt und mit zahlreichen Kristallen dekoriert. Außerdem habe ich zwei Diamantboxen für Schokolade darauf gestellt, die ich aus Champagner Cardstock gewerkelt habe. Der Deckel ist in marineblau gehalten. Die Schleifen bestehen aus Pergamentpapier und natürlich haben sie einen kleinen Kristall in die Mitte gesetzt bekommen. Die beiden Diamantboxen sind angeklebt, sodass sie zusammen mit dem Deckel der Schachtel abgenommen werden können. Den Hintergrund hinter den Boxen habe ich erneut mit dem Logo und einem Foto des Krystallpalastes gestaltet.

 

Die beiden aufgeklappten Seiten habe ich zunächst mit marineblauem Cardstock unterlegt und anschließend mit Flüsterweiß Cardstock bestempelt. Für die kleine linke Seite habe ich das Set „Meilensteine“ verwendet und abwechselnd das Wort „Siebzigsten“ in Marineblau und Blauregen gestempelt“. Darauf kam ein Aufleger in Blauregen, der mit einem Spruch aus dem Set „Zum Geburtstag“ in Marineblau bestempelt wurde. Die kleinen Diamanten habe ich mit den Framelits „Eclectic Layers“ aus Champagner Cardstock gestanzt und unter den Aufleger geklebt.

 

Die rechte, breite Seite habe ich mit den Sets „You’re priceless“ und „Zum Ehrentag“ gestaltet und ein wenig Platz gelassen, damit meine Eltern noch ein paar persönliche Wünsche hinterlassen konnten.

 

Die Box ist nicht nur bei meiner Tante und meinem Onkel sehr gut angekommen, sondern auch von allen anderen Gästen bestaunt wurden.

Nächste Woche geht hier an dieser Stelle mit ganz vielen neuen Sachen weiter. Und natürlich zeige ich euch dann die Swaps, die ich für Onstage gemacht habe und natürlich auch die, die ich dann zurück bekommen habe. Es wird also sehr spannend und aufregend für uns alle. :-)

Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Woche und vor allem auch ein tolles Wochenende!

Eure Katja

Ziehkarte in Meeresgrün und Sommerbeere

Hallo ihr Lieben,

so langsam wird es spannend für uns Demos. Denn am Wochenende steht Onstage vor der Tür, eine sehr große Veranstaltung, bei der die erfolgreichsten Demonstratoren geehrt werden und bei der uns der neue Frühjahr / Sommer Katalog vorgestellt wird. Ich bin schon ganz aufgeregt. Es wird mein erstes Onstage Event sein und ích bin schon sehr gespannt, was mich da erwarten wird. Die Vorbereitungen dafür laufen bei mir schon seit ein paar Wochen auf Hochtouren, Swaps müssen vorbereitet werden und natürlich hab ich meine Schauwandprojekte gestaltet. Das heißt, es wird auch für euch nächste Woche spannend. Denn dann gibt es hier bei mir jede Menge neue Sachen zu sehen.

Bevor es aber so weit ist, möchte ich euch diese Woche noch ein paar Projekte zeigen, die ich schon länger verschenkt habe, die aber noch auf meiner Kamera schlummerten. Los geht es mit einer Ziehkarte in den Farben Meeresgrün und Sommerbeere, die ich dem Thema passend (wir haben einer Kollegin einen Gartenmarktgutschein verschenkt) in Blumenoptik gehalten habe.

 

Der Umschlag wurde aus Meeresgrün Cardstock geschnitten, gefalzt und geklebt. Vorher habe ich ihn mit einem Prägefolder von Alexandra Renke geprägt. Darauf kam ein ausgestanzter Kreis in Sommerbeere. Anschließend hab ich den Umschlag noch mit Band in Knitteroptik in Sommerbeere, Blättern in Himmelblau und Blüten in Sommerbeere und Meeresgrün (mit dem Fingerschwamm getupft) aus dem Set „Botanischer Garten“ und Strasssteinen verziert. Den Spruch habe ich in Himmelblau mit dem Labeler Alphabet gestempelt und danach mit der Papierschere ausgeschnitten.

 

Die Ziehkarte ist in Flüsterweiß gehalten. Die Blumenstempel stammen aus dem Set „Kreativkiste“ und sind in Sommerbeere gestempelt. Der Geburtstagsgruß ist aus dem Set „Geburtstagsblumen“. Ich habe ihn in Meeresgrün gehalten. An die Karte selbst kam noch ein Tab, den ich mit der entsprechenden Handstanze gefertigt habe und mit einem Spruch aus dem Set „Kurz gefasst“ verziert habe.

 

Diese Karte kam zusammen mit dem Gutschein in einen herbstlichen Blumenkorb, worüber sich meine Kollegin sehr gefreut hat.

Morgen kommt dann eine Explosionsbox, die meine Tante und mein Onkel zum 70. Geburtstag bekommen haben. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag!

 

Eure Katja

Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Ideen rund um einen Kellnerblock

 

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu einem neuen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin. Dieses Mal sind wir zwar nur eine kleine, aber feine Runde, bei der sich alles rund um das Thema Kellnerblock dreht. Bei einem Stammtisch im September haben wir alle einen Kellnerblock erhalten und es entstand die Idee, euch ein paar Inspirationen rund um diese weißen Blöcke zu zeigen. Immerhin sie diese viel vielseitiger zu nutzen, als sie nur als Kellnerblock zu verwenden.

Bei Tanja vom Stempelfroschberlin habt ihr ganz sicher schon einige Inspirationen von ihr und einigen Team Mädels entdeckt. Nun möchte ich euch meine Idee dazu zeigen, die ich als Mitbringsel für meine beiden Patenkinder gewerkelt habe. Dafür fange ich mal untypisch mit dem Innenleben an, in dem sich der Kellnerblock befindet. Ich habe ihn als Ausmalblock gestaltet. Zuerst habe ich den Block in eine Hülle aus Jeansblau Cardstock geklebt und mit verschiedenen Motiven von Stampin‘ Up! in Archivtinte in schwarz bestempelt. Ein paar Seiten habe ich allerdings auch noch weiß gelassen, damit die Kinder auch noch selbst malen können. Über den Ausmalblock habe ich eine Packung mit Minibuntstiften, die ich mit einem Stück Designerpapier in Limettengrün beklebt habe, angebracht. Ein paar Beispiele der Motive im Block seht ihr hier:

 

Die Hülle außen habe ich mit dem gleichen Designerpapier in Limettengrün hinten und vorn beklebt, um ein Stück Knitterband in Smaragdgrün zum Verschließen zu befestigen. Darüber kam vorn das Designerpapier „Meine Farben“, welches ich zum Teil mit dem Mischstift und Stempelkissen coloriert habe. Darauf kam ein Aufleger in Jeansblau, den ich mit den Framelits „Lagenweise Ovale“ ausgestanzt habe, und der Pinselbecher aus dem Set „Kreiert mit Liebe“. Die Worte „Color me happy“ und „Ausmalblock“ habe ich mit Archivtinte in schwarz und dem Buchstabenset „Labeler Alphabet“ auf Flüsterweiß Cardstock gestempelt und mit der Schere ausgeschnitten.

 

Dieses kleine Mitbringsel ist echt schnell gemacht und wird bei meinen beiden Patenkindern sicher gut ankommen. Es ist eben mal was anderes als ein normaler Malblock.

Nun möchte ich euch aber weiter zu Marion von Stempelheximexi schicken, die euch die nächste tolle Idee mit dem Kellnerblock zeigen wird.

 

 

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 15 – kleine Hexenkessel mit Etikett

 

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 31. Oktober, Halloween Tag, und damit möchte ich euch das letzte Projekt im Rahmen meines Halloween Oktober zeigen. Dieses Mal habe ich kleine Hexenkessel hergenommen, die ich euch ja bereits schon in meiner Hexenküche am 04.10. gezeigt hatte, und habe sie mit einem Halloween Etikett verziert. Meine Große wird sie heute als Gastgeschenk zu einer Halloween Party bei ihrer Freundin mitnehmen.

Farblich habe ich die Etiketten in Kürbisgelb, Türkis, Wassermelone und Limette gehalten. Zunächst habe ich einen Streifen Cardstock ausgeschnitten, mit der Abreißkante Handstanze und der Trio Handstanze gestanzt und anschließend an die Hexenkessel mit einem Stück Spitzenband in Schwarz gebunden. Darauf kam ein ausgestanztes Weckglas, das ich mit dem Set „Jar of Haunts“ gestaltet habe. Dazu habe ich das Motiv in Architvtinte in schwarz auf Seidenglanzpapier gestempelt und das Motiv in den entsprechenden Farben mit dem Wassertankpinsel coloriert. Die Sprüche sind ebenfalls mit schwarz auf Seidenglanz gestempelt und stammen aus dem Set „Hokuspokus“. Ich hab sie anschließend mit der Schere ausgeschnitten und auf den Anhänger geklebt.

 

Gefüllt sind die Hexenkessel mit Gummibärchen, Schokoladen und Zungenmalerbonbons – eben ganz passend zur Halloween Party. Damit wünsche ich euch allen heute ebenfalls einen schaurig schönen Halloweenabend und ganz viel Spaß, falls ihr auf eine Party geht!

Und natürlich weiß ich auch, dass heute nicht nur Halloween sondern auch Reformationstag ist. Gerade in diesem Jahr ist es doch ein wichtiger Feiertag, der bundesweit begangen wird. Ich wünsch euch allen einen schönen Feiertag!
Wir lesen uns bereits morgen an dieser Stelle mit einem neuen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin wieder.

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 14 – Strohhalmboxen

 

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt alle das stürmische Wochenende gut überstanden. Heute gibt es mein vorletztes Halloween Projekt in diesem Jahr. Wie ich euch am Freitag ja schon verraten habe, veranstalten wir heute eine kleine und gemütliche Halloween Party bei uns zu Hause, nachdem die Kinder gemeinsam durchs Dorf gezogen sind. Als Goodies habe ich Strohhalmboxen gemacht. Anleitungen dafür, findet man inzwischen ne ganze Menge im Netz. Ich hab meine von Renate von Schnipseldesign genommen.

 

Die Boxen haben ich aus Pflaumeblauen Cardstock gewerkelt. Ich hab im Gegensatz zu Renate keine ganze Banderole drum gelegt, sondern hab das Designerpapier in vier 5,5×5,5 cm große Quadrate geschnitten und auf die Box geklebt. Verziert sind die Boxen mit zwei verschiedenen Designerpapieren aus dem Set „Spuknacht“, einer ausgestanzten Katze aus Glitzerkarton in Kürbisgelb, einem Chipboard in Halloween Design und einem entsprechenden Halloween Gruß aus dem Set „Hokuspokus“. Der Strohhalm hat ein farblich und thematisch passendes Design zur Box. Gefüllt sind sie mit Überraschungseiern im Halloween Design.

 

 

Morgen gibt es dann mein letztes Halloween Projekt in diesem Jahr.

Damit wünsche ich euch einen schönen Wochenstart. Vielleicht genießt der eine oder andere heute den Brückentag. Den anderen wünsche ich natürlich einen ruhigen Arbeitstag, der schnell vorbei geht. Und allen, die bereits heute eine Halloween Party feiern, wünsche ich ganz viel Spaß!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 13 – Einladungen zur Halloween Party

 

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das letzte Halloween Projekt für diese Woche. Dieses Mal möchte ich euch eine etwas andere Idee als Einladung zur Halloween Party zeigen. Meine Mädels veranstalten nämlich mit ein paar Freundinnen nächsten Montag eine gemütliche Halloween Runde am Lagerfeuer bei Kinderpunsch, Würstchen und Marshmallows. Dazu müssen die Freundinnen natürlich auch gebührend eingeladen werden. Und dies haben wir mit einer Einladungsbox, die ich mit dem Set „Creep it real“ gestaltet habe, getan.

 

Die Box hat die Maße 9×13 cm und ist 2 cm hoch. Ich hab sie aus Aubergine Cardstock gewerkelt und der Deckel kann ganz einfach aufgeklappt werden. Beklebt ist sie mit dem Designerpapier aus dem Set „Gruselnacht“. Anschließend habe ich mit einer Stanzschablone aus dem Set „Lagenweise Ovale“ ein Oval mittig ausgestanzt. Dann habe ich den Mund mit den Fangzähnen in Schwarz auf extrastarkem Flüsterweiß Cardstock gestempelt, mit den neuen Stampin‘ Blends coloriert, sowie mit dem Marker in schwarz und hab dann das Innere einfach mit der Papierschere ausgeschnitten. Der Mund kam nun auf das Oval oben drauf, sodass man durch die Fangzähne ins Innere der Box greifen kann.

 

Drum herum hab ich die Box noch mit einem Hexenhut in Limette aus dem Set „Howl-oween“, sowie zwei Stücken Papierstrohhälme und zwei Hexenschuhen aus Limette Cardstock verziert. Die Schuhe habe ich freihändig gezeichnet und ausgeschnitten. Verziert sind diese mit dem Strassschmuck in schwarz. Die beiden Sprüche stammen aus dem „Hokuspokus“ und „Zum Geburtstag“. Sie wurden auf Flüsterweiß Cardstock in Schwarz gestempelt.

 

Den Einladungstext habe ich auf ein kleines Leporello geschrieben und dieses in die Box geklebt. Darüber kam ein Schokoladenauge. Somit kann die Einladung direkt aus dem Mund mit den Fangzähnen gezogen werden. :-)

 

Am Montag und Dienstag wird es dann hier die letzten beiden Halloween Projekte von mir zu sehen geben. Bis dahin wünsche ich euch ein schönes (und für manchen vielleicht auch langes) Wochenende!

 

Eure Katja

 

Halloween Projekt No. 12 – schaurig schöne Süßigkeitenröhrchenhalter

 

Hallo ihr Lieben,

heute findet bei uns im Kindergarten die große Halloween Party statt. Natürlich ist meine Kleine richtig aufgeregt und freut sich, wenn sie gleich als Hexe hingehen darf. An den letzten beiden Tagen hatte ich euch bereits Projekte für diese Party gezeigt. Heute folgt das letzte Projekt, welches ich für die Kinder im Kindergarten gewerkelt habe. Dazu habe ich kleine Ständer für die Süßigkeitenröhrchen gebaut und diese dann hinein gestellt.

 

Das Grundgerüst besteht dabei aus schwarzem Cardstock, welcher einfach nur gefalzt und zusammen geklebt wurde. Das Loch für die Röhrchen habe ich mit der 3/4 Inch Stanze gemacht. Anschließend kamen oben und vorne ein Stück Designerpapier dran. Dabei habe ich Papier aus den Blöcken „Gruselnacht“ und „Spuknacht“ verwendet. Vorne kam die Eule aus dem Set „Howl-O-Ween“, die ich farblich entsprechend vorher auf Flüsterweiß gestempelt und anschließend ausgeschnitten habe.

 

Die Röhrchen habe mit einem Spruch aus dem Set „Creep it Real“ und schwarzer Kordel verziert. Gefüllt sind sie mit Jelly Beans in den entsprechenden Farben.

 

So sind drei verschiedene Farbkombi Röhrchen entstanden:

 

Morgen gibt es dann für diese Woche das letzte Halloween Projekt. Ich wünsch euch bis dahin einen schönen Tag!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 11 – Schoko Lolli Verpackungen

 

Hallo ihr Lieben,

heute geht es schon weiter in meinem Halloween Oktober und ich möchte euch das 11. Halloween Projekt von mir zeigen. Ich habe wie bereits im letzten Jahr auch dieses Jahr Schoko Lollis gekauft und die mussten natürlich entsprechend verpackt werden.

 

Dafür habe ich kleine, halbe Schachteln aus Designerpapier gewerkelt. Diese habe ich dann mit silberfarbener Kordel umwickelt und einen großen Hexenhut aus dem Set „Howl-O-Ween“ in Limettengrün darauf geklebt. Den Spruch „Süßes oder Saures“ habe ich aus dem Set „Hokuspokus“ in Schwarz auf Flüsterweiß Cardstock gestempelt und anschließend ausgeschnitten. Er kam als Abschluss auf den Hut drauf.

 

Diese Goddies habe ich genau wie die kleinen Gräber von gestern für die Kindergarten Kinder gewerkelt.

Damit wünsche ich euch einen schönen Tag. Hier wird es bereits morgen das nächste Halloween Projekt geben. Der Countdown bis zum 31.10. steigt. :-)

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 10 – Schokoladen Gräber

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es noch eine Woche bis zum Halloween Fest. Daher möchte ich euch diese Woche noch ein paar weitere Inspirationen rund ums Gruselfest zeigen. Heute habe ich kleine Schokoladen Gräber für euch, die ich aus Schiebeschachteln und dem neuen Etikett für jede Gelegenheit gewerkelt habe. Farblich bin ich bei Aubergine und Anthrazit gelandet.

 

Die Schachteln habe ich aus Aubergine Cardstock gewerkelt. Sie haben die Maße 1,5 Inch x 2,5 Inch x 0,75 Inch. Hinten ist eine Rückwand dran, damit ich das Etikett, das als Grabstein dient, besser befestigen konnte. Drum herum kam das Designerpapier aus dem Block „Gruselnacht“, welches ich immer noch in der Ausverkaufsecke zu haben ist. Die Ränder habe ich mit dem Fingerschwamm in Schwarz angefärbt. Das Etikett habe ich aus dem Set „Labels to love“ in Archivtinte und den Spruch aus dem Set „Nacht der offenen Türen“ in schwarz auf Anthrazit Cardstock gestempelt und anschließend ausgestanzt. Das Etikett habe ich mit dem Schwämmchen noch in Schwarz an den Rändern gefärbt und auf ein kleines Stück Aubergine Cardstock aufgeklebt, um es zum Schluss an die Schiebeschachtel zu kleben. Gefüllt sind die Schachteln passend mit einem Schokoladen Skelett.

 

Auf die Gräber habe ich zwei verschiedene Motive mit Dimensionals geklebt. Dazu habe ich das Stempelset „Halloween Cookie Cutter“ vom letzten Jahr verwendet und die Motive des kleinen Vampir und das Skelett verwendet. Beide Motive habe ich auf extrastarkem Flüsterweiß Cardstock mit Memento Tinte in Schwarz gestempelt und anschließend mit den neuen Stampin‘ Blends coloriert.

 

Diese Gruselgräber werden die Kinder meiner Jüngsten im Kindergarten bekommen. Morgen zeige ich euch dann schon das nächste Projekt, welches ich ebenfalls für die Halloween Feier im Kindergarten gewerkelt habe. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Dienstag!

 

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 9 – Verzierte Azetatschachteln

 

Hallo ihr Lieben,

so kurz vorm Wochenende möchte ich euch heute mein 9. Halloween Projekt zeigen. Dieses Mal hab ich die Azetatschachteln aus dem neuen Herbst- / Winterkatalog hergenommen. Eigentlich sind sie für Karten gedacht. Allerdings kann man sie auch sehr hübsch verzieren und mit einem anderen Inhalt füllen.

 

Ich habe kleine Schoko Kürbisgesichter gefunden und diese in die Schachtel gepackt. Danach habe ich die Schachtel mit einem Streifen Designerpapier umklebt. Darauf kam ein schwarzes Papierspinnennetz (warum gibt es die eigentlich nicht mehr? Die sind sooooo toll!). Darüber kam ein Stückchen vom Mini Paillettenband in Silber und abschließend ein Etikett, welches ich auf Vanillekarton gestempelt und anschließend mit der passenden Handstanze ausgestanzt habe.

 

Dieses Goodie ist wirklich total schnell gemacht und eignet sich perfekt als Mitbringsel zur Halloween Party. Lange dauert es ja nicht mehr, bis der 31.10. anbricht.

Damit verabschiede ich mich für heute von euch und wünsch euch ein schönes Wochenende!

 

Eure Katja

1 2 3 4 32