Eine Geburtstagskarte mit Fuchs für einen Jäger

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich eine Geburtstagskarte für den Opa meines Mannes. Orientiert habe ich mich bei der Vorlage am Sketch von der dieswöchigen Match the Sketch Challenge.

Er war ganz viele Jahre Jäger, daher wollte ich unbedingt was in Richtung Wald machen und da es jahreszeitlich ja weiterhin prima passt (noch haben wir ja keinen Winter), durfte es auch herbstlich werden. Ich hab dann einfach mal mein Bastelzimmer durchwühlt, was sich so alles findet und bin dabei auf die Kreativbox aus der Erlebniswelt vom Oktober gestoßen. Da war das super süße Fuchs Designerpapier drinnen. Passt doch prima zu einem Jäger!
Und das hier ist meine Karte zu der Vorlage:

Das Glitzerpapier hatte ich noch vom letzten Jahre da. Das durfte nun auch endlich mal verwendet werden. Da die Füchse in dieser Anordnung mir besser gefallen haben, habe ich die kurze mit der langen Seite von der ursprünglichen Vorlage gedreht. Das sollte ja an sich kein Problem sein. Der Sketch bleibt vom Grundprinzip ja vollkommen gleich.

 

In die Mitte habe ich ein braunes Band gesetzt, welches ebenfalls in der Kreativbox enthalten war. Die Eichel habe ich in Taupe mit dem Set „Herbstgruß“ gestempelt und mit einem Glitzerhut aufgehübscht. Sie hängt genauso wie das Fähnchen mit dem Herbstgruß an einem orangefarbenen Nymogarn, durch welches ich noch ein paar Perlen gezogen habe.

Die Karte hat dieses Mal ein längliches Format (21×10,5 cm), da wir in diese das eigentliche Geschenk (einen Gutschein) legen wollen.

Wie immer könnt ihr auf der Match the Sketch Seite alle Beiträge zu dieser Sketchvorlage anschauen. Es sind wirklich richtig tolle Sachen dabei!

Eure Katja

 
Diese Materialien habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Ein Ribba Rahmen zur Geburt

Hallo ihr Lieben,

im Bekanntenkreis ist im Oktober ein kleines Mädchen geboren. Da ich das Verschenken von Kleidung oder anderen Sachen da immer sehr schwierig finde, weil man ja nie weiß, was schon alles da ist und was noch benötigt wird, haben wir uns für einen Gutschein entschieden. Der musste natürlich noch hübsch verpackt werden.
Ich hab schon öfters die tollen Ribba Rahmen von I*ea gesehen, die wirklich sehr hübsch gestaltet wurden. Da ich noch einen 3er Rahmen zu Hause hatte, habe ich mir kurzer Hand ebenfalls die Mühe gemacht und ihn als Geschenk mit dem Gutschein gestaltet. Farblich bin ich bei der typischen Mädchenfarbe rosa geblieben und hab sie mit grau und Gold kombiniert.

In das linke Feld habe ich das Passepartout mit einem grauen Designerpapier unterlegt und das Feld mit einem großen M, einem Baby Wimpel und dem Namen des neuen Erdenbürgers gestaltet.

Für die Mitte habe ich mit Photoshop ein kleines Bild mit Waschbär und einem passenden Spruch, wie ich finde, erstellt und dieses eingeklebt.

Für die rechte Seite habe ich dann erneut das graue Designerpapier fürs Passepartout genommen. Außerdem kamen auf kleine Fähnchen das Gewicht, die Größe und natürlich der Geburtstag und die Geburtszeit mit drauf. Verziert habe ich diese Seite mit Herzen, Sternen und dem absolut süßen Engel aus der Erlebniswelt. Hier hat auch der Gutschein seinen Platz gefunden. :-)

 

Der Rahmen ist sehr gut angekommen und ist sicherlich auch nach dem Einlösen des Gutscheins noch eine schöne Erinnerung.
Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Geburtstagskärtchen mit „Gift from the Garden“ und Gutschein in den Farben der Inkspire me Challenge #273

Hallo ihr Lieben,

nachdem mein Wihnachtskärtchen von gestern heute als eines der drei Gewinnerkärtchen von Match the Sketch gekürt wurde, habe ich heute eine Gate Fold Karte zum Geburtstag in den Farben der dieswöchigen Inkspire Me Challenge.

Dies hier ist die vorgegebene Farbkombi:

Eigentlich schreien die Farben ja nach einer winterlich, frostigen Weihnachtskarte. Aber ich hab sie für eine Geburtstagskarte verwendet, die heute meine Schwiegermutter zum Geburtstag bekommt. Sie hat sich einen Gutschein für einen Gartenmarkt gewünscht, weil sie sich ein paar neue Gartengeräte anschaffen möchte.
Also lag es sehr nahe, dass ich das tolle Stempelset „Gift from the garden“ dafür verwende. Ein passendes Designerpapier mit Gartenmotiven haben wir ja bei Stampin‘ Up! leider nicht. Also habe ich mir kurzer Hand mit dem Stempelset in den vorgegebenen Farben ein eigenes Designerpapier gestempelt.
Die beiden großen Kreise habe ich in Himbeerrot ausgestanzt. Der linke kleinere ist in Petrol und anschließend mit dem Funkelsterne Prägefolder geprägt. Der rechte kleine Kreis wurde in Flüsterweiß ausgestanzt und anschließend in Schwarz und Jeansblau bestempelt.
Unter den beiden Kreisen ist ein Magnet versteckt, der die Karte zusammenhält.

 

Öffnet man die Karte, kommen eine größere Innenfläche im Format 15×15 cm und zwei kleinere Seite im Format 7,5×15 cm zum Vorschein. Die Seiten habe ich in Weiß gehalten, eine eigene Bordüre drum herum kreiiert und mit einem Geburtstagswunsch, sowie ein paar blümchen verziert.

 

Die Innenfläche habe ich zuerst mit Himbeerrot unterlegt und danach eine Flüsterweiß Mattung drüber gelegt. Mit einem Wünschespruch in schwarz und den drei Blumentöpfen aus dem Stempelset „Gift from the garden“ in Jeansblau habe ich zunächst die Umrandung des Gutscheinumschlages geschaffen. Der Umschlag ist aus Himbeerrot Karton mit dem Envelope Punch Board gestanzt und gefaltet. Mit einer Mohnblume in Petrol und dem Spruch „Wunscherfüller“ in Weiß von Charlie & Paulchen wurde er noch abschließend verziert. Geschlossen wird er ebenfalls mit einem Magneten.

Wie immer könnt ihr auf dem Blog der Inkspire Me Challenge alle Werke zu der Farbvorlage bewundern:

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Edle Weihnachtskarte aus der Renke Kreativbox – MtS #148

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende habe ich die Kreativbox der Erlebniswelt für den November bekommen und bin hin und weg. Es sind so tolle Wehnachtspapiere, Schablonen und zuckersüßer Engel Keksausstecher drinnen.

Damit musste ich gleich ein erstes Weihnachtskärtchen mit dem neuen Material machen. Ich hab mich dabei an den Farben der Papiere in Weiß, Schwarz und Gold gehalten. Der Sketch kommt von der Match the Sketch Challenge #148:

Hier seht ihr mein Werk dazu:

Die Karte besteht aus Weiß, darüber habe ich eine Mattung in Schwarz gelegt und abschließend erneut eine Mattung in Weiß, welche mit dem Funkelsterne Prägefolder geprägt wurde.

Dann habe ich mich an den Sketch gehalten und habe den Kreis in Gold gestanzt. Das schmalere, längliche Band ist ein tolles Papier mit ganz vielen Weihnachtstexten. Dort ist auch gleich der Spruch „Frohes Fest“ integriert, sodass ein weiterer Gruß überflüssig geworden ist.

Das Quadrat habe ich auf schwarz unterlegt und das traumhaft schöne Engelpapier verwendet. Darüber liegt ein schwarzes Band, welches ich mit goldener Kordel umwickelt habe.

Highlight und Hingucker ist natürlich der Engel mit dem kleinen Herzchen, welches ich aus Goldkarton ausgestanzt habe.

Und wie immer könnt ihr direkt auf der Match the Sketch Seite alle weiteren Karten zu diesem kunterbunten Sketch anschauen:

Kurzes Update am 02.11.2016: Ich freue mich total!! Meine Karte wurde als eine der drei Gewinnerkärtchen gekürt!! Vielen lieben Dank dafür!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Es gibt neues Spielzeug!! :-)

Hallo ihr Lieben,

pünktlich zum 01. November bringt uns Stampin‘ Up! ein neues Spielzeug. Wir bekommen ein richtig tolles neues Framelits Set „Stickmuster“. Eigentlich soll es erst im neuen Jahreskatalog im Juni 2017 erscheinen. Aber es ist schon ab jetzt bestellbar.
Das Set besteht aus 12 verschiedenen Framelits – je 4 Kreise, Ovale und Quadrate in unterschiedlichen Größen.
Alle zaubern einen tollen gestickten Look – das ist ja voll mein Ding! :-)

Hier könnt ihr euch die Framelits ausführlich anschauen:

Und passend zu diesen Framelits gibt es ein weiteres Knallerangebot, das nur im November gilt. Auf ausgewählte Stempelsets gibt es 25% Rabatt! Das lohnt sich auf jeden Fall und sollte man sich nicht entgehen lassen.

Hier bekommt ihr einen Überblick, welche Stempelsets im Angebot sind:

Nutzt diese tolle Chance, holt euch jetzt das neue Framelits Set mit euren Lieblingsstempelsets und schreibt mir dazu eine Mail an kleine-stempelmiez@web.de

Ich freu mich auf eure Nachrichten!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Halloween Schoko Lollies gruselig verpackt – Mach was draus Oktober 2016

Hallo ihr Lieben, wie jeden Monat gibt es zum ersten Tag des Monats die Auflösung von Mach was draus. Das ganze Päckchen für das Quartal war wieder klasse. Es gibt neben einem Acrylblock auch zahlreiche extra Blätter und natürlich die drei Monatsumschläge zu entdecken. Los geht es mit dem Oktober. Ein bisschen gerechnet habe ich ja schon mit dem Inhalt des Umschlages. Immerhin bietet es sich ja förmlich an, jetzt was Gruseliges zu Halloween zu zeigen. Deswegen kommt die Auflösung dieses Mal auch schon einen Tag früher und ist pünktlich zum Halloweentag da. Das war der Inhalt:

Wie bereits bei unserem Halloween Blog Hop erwähnt, mag ich nicht wirklich Halloween Karten. Wobei mögen trifft es nicht ganz. Ich hab nur keine Ahnung, wem ich eine schicken soll. Daher habe ich mich auch hier für was Praktisches entschieden.

Zur kleinen Halloween Party in unserer Bambini Feuerwehr habe ich für jedes Kind Halloween Schoko Lollis gekauft. Und die habe ich nun noch hübsch und gruselig verpackt. :-) Anleitungen dafür gibt es inzwischen ganz viele. Youtube ist da eine sehr gute Anlaufstelle!

Die Grundgerüste habe ich entsprechend der Materialvorgabe ich Kürbisgelb, Anthrazitgrau und Schwarz gehalten. Von jeder Farbe sind drei verschiedene Exemplare entstanden. Verziert habe ich die Verpackungen mit einer Banderole aus dem Designerpapier, einem gestempelten, colorierten und gestanzten Cookie Cutter Halloween (ich hab den Vampir, das Skelett und die Mumie genommen), einem Stück von der passenden gestreiften Kordel, an die ich zwei kleine Sterne angehängt habe, sowie Fledermäuse, die ich aus dem kürbisgelben Glitzerpapier gestanzt habe. Natürlich durfte dann noch der passende Halloweengruß nicht fehlen.

Hier seht ihr alle 9 Lolli Verpackungen auf einem Blick:

Jetzt kommen alle in Schwarz:

Hier sind alle in Anthrazitgrau:

Und das sind die Exemplare in Kürbisgelb:

Bei jeder Farbe habe ich jeweils einmal den Vampir, einmal das Skelett und einmal die Mumie genommen, sodass alle Lollis unterschiedlich sind.

 

 

 

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Entdecken aller weiteren Ideen, die aus dem Materialpaket entstanden sind. Schaut dazu einfach bei direkt bei Heike vorbei:

Eure Katja

 
Diese Produkte habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Froschige Geburtstagsgrüße – Inskpire Me #271

Hallo ihr Lieben,

gestern stand ein Geburtstag an, der ganz unter dem Motto „Frosch“ stehen durfte. Tanja vom Stempelfroschberlin hatte ihre Ehrentag und natürlich hat sie dafür eine Karte von mir bekommen.
Da ich mal so gar keine Idee für die Farben hatte, habe ich mich von der dies wöchigen Inkspire Me Challenge inspirieren lassen. Diese war zwar eigentlich auf Halloween ausgerichtet. Aber ich finde die Kombi auch super toll im Zusammenhang mit einem „Froschgeburtstag“ :-)

Die Karte ist doppelt so groß als üblich geworden. Ich hätte sonst die drei Frösche nicht so gut untergebracht. Die Grundkarte ist in Flüsterweiß gehalten. Die Mattungen sind in Blauregen (und Flüsterweiß). Die Frösche sind natürlich Grün. Gestempelt wurden sie vorher mit Archivtinte in Schwarz und coloriert habe ich sie mit den Stempelkissen und den Mischstiften. Das Kürbisgelb habe ich als Akzente im Schleifenband und beim männlichen Frosch sowie den Blumen benutzt. Die Shirts der anderen beiden Mädelfrösche sind in Blauregen coloriert.
Den Geburtstagsgruß habe ich mit Schwarz geschrieben.

 

 

Wie immer könnt ihr auf der Seite der Inkspire Me Mädels alle weiteren Beiträge anschauen. Diese Woche ist eine besonders große Vielfalt da, da eben nicht nur Halloween Karten entstanden sind. :-)

Eure Katja

 
Diese Produkte habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Ich freu mich!

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich euch noch mein Geburtstagskärtchen gezeigt, welches ich im herbstlichen Look nach der Match the Sketch Vorlage gewerkelt habe und heute früh seh ich doch tatsächlich, dass ich unter den drei Gewinnerkärtchen bin. :-)
Ich freu mich riesig und darf euch hiermit meinen Gewinnerbadge präsentieren:

Vielen lieben Dank ans MtS Team, dass ihr meine Karte als Gewinnerkarte mit ausgewählt habt!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Match the sketch #145 – herbstliche Geburtstagskarte

Hallo ihr Lieben,

nach meinem großen Blog Hop Beitrag heute morgen gibt es jetzt nur einen kurzen Bericht von einer herbstlichen Geburtstagskarte, die ich nach der dieswöchigen Vorlage von Match the sketch gewerkelt habe.

Das hier war die Sketchvorlage:

Und das hier ist draus geworden.

Ich habe dafür ein Designerpapier aus der Kreativbox von Alexandra Renke genommen. Das Fuchs Papier gefällt mir besonders gut und ich find es echt niedlich! Außerdem habe ich ein paar herbstliche Stanzen diverser Anbieter verarbeitet und das ganze noch mit dem traumhaften Kupferkarton abgerundet (ja den lieb ich echt!).
Hier hab ich noch ein paar Fotos von den Details.

Und wie immer könnt ihr auf der Seite von Match the sketch alle Beiträge dazu anschauen:

header-banner-blogger

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Mini-Grusel-Blog-Hop vom Team Stempelfroschberlin

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin. Vielleicht kommt ihr ja gerade von Tanja (bei ihr gibt es auch einige Beiträge von Team Mädels ohne Blog – Vorbeischauen lohnt sich!). Heute wird es richtig gruselig bei uns.
Da mittlerweile der Oktober angebrochen ist und am 31.10. Halloween ist, haben wir uns genau das zum Thema des zweiten Blog Hops gemacht.

Zugegeben ich mag Halloween an sich schon gerne und meine Kinder lieben es. Aber wann braucht man eigentlich wirklich eine Halloween Karte?
Ich hab jedenfalls noch keine versendet und genau deswegen habe ich mich auch gegen sämtliche Kartenideen entschieden, die in meinem Kopf zu dem Thema spukten.
Viel mehr habe ich mich vom Wunsch meiner beiden Mädels inspirieren lassen und habe gemeinsam mit ihnen ein bisschen Deko für ihre Zimmer gewerkelt.

Wer mich mittlerweile kennt und ein paar Beiträge von mir verfolgt hat, weiß, dass ich einen Hang zu aufwendigen Sachen habe. Einfach gibt es bei mir nur selten (Karten ausgenommen ;-)).
Daher wurde auch das jetzt hier zu einem größeren Projekt als eigentlich beabsichtigt.
Ich habe zusammen mit meiner Großen eine kleine Gruselstadt gebaut, die natürlich auch erleuchtet sein musste.
Hier könnt ihr das Werk schon mal im vollen Ausmaß (ca. 60cm x 30xm Grundfläche) bewundern:

Zunächst haben wir die kleinen Gruselhäuschen gebastelt. Diese sind mit dem Thinlits Set „Zu Hause“ und dem Stempelset „Ein Haus für alle Fälle“ entstanden. Meine Tochter hat sich dabei für die Farben schwarz, grau, helllila (bei uns hier Blauregen) und dunkellila (hier Aubergine) entschieden.
Außerdem haben wir das Designerpapier „Gruselnacht“ benutzt. Jedes Haus sieht ein bisschen anders aus. Um manche schwirren dann noch Hexen und um manche kleine Fledermäuse. Außerdem wurden einige mit Spinnennetzen verziert.

Die Häuschen haben wir anschließend auf das Grundgestell aus Anthrazitkarton (3cm hoch), der mit dem Punktestempel aus „Timeless Textures“ mit Archivtinte in schwarz bestempelt wurde, geklebt. Vorher haben wir an die entsprechenden Stellen noch Löcher geschnitten, damit zum Schluss auch noch die Lichterkette durchpasste.
Als Nächstes wurde um das ganze Gerüst ein Zaun geklebt. Der ist in entsprechender Länge mit den Thinlits „Halloween Szenerie“ entstanden. Auf den Zaun haben wir noch eine Bordüre mit Glitzerkarton geklebt. Leider gibt es das tolle Glitterpapier vom letzten Jahr nicht mehr. Zum Glück hatte ich noch genug Rester da.
Auf die Bordüre kamen dann noch Buchstaben in Glitter Kürbisgelb, sodass „Happy Halloween“ entstand.

Nun ging es ans Verzieren der ganzen Gruselszene. Hierfür haben wir mehrfach den Baum aus dem Set „Halloween Szenerie“ ausgestanzt und aufgeklebt. Außerdem kamen noch weitere Zäune hinzu. Und wir haben die Kürbis aus dem gleichen Thinlits Set in Kürbisgelb ausgestanzt und aufklebt.
Die großen Bäume sind mit der Cameo geschnitten. Damit wollten wir noch etwas mehr Leben in das ganze Projekt bringen. Außerdem haben wir die Bäume aus normalen schwarzen Farbkarton und aber auch aus Glitzerkarton ausgeschnitten.
Da es dann aber immer noch etwas leer aussah, haben wir mit dem Set „Cookie Cutter Halloween“ und der entsprechenden Handstanze ein paar gruseligen Gefährten für die Häuser gewerkelt. Sie sind in schwarz auf Schiefergrau gestempelt. Mit weißem Karton wäre der Kontrast du stark gewesen. Coloriert habe ich sie mit den Blenderstiften und Stempelkissen in Schiefergrau, Kürbisgelb und Aubergine.

Da wir eine 10er Lichterkette verwendet haben und nur 6 Häuschen gestanzt hatten, haben wir noch ein paar mehr Löcher geschnitten, sodass auch die restlichen 4 Lämpchen untergebracht wurden. Dadurch wird das gesamte Werk auch noch mehr beleuchtet.
Abschließend haben wir noch Deko Spinnennetze auf dem Gruseldorf verteilt, der wie Nebel über den Häusern hängt und das Ganze noch gruseliger macht.

Hier seht ihr, wie es beleuchtet ausschaut. Leider ist das Bild nicht optimal. Aber mit Blitz fotografieren ging hier nicht, da man sonst die Lichter nicht mehr gesehen hätte.

Für meine kleine Tochter haben wir etwas Ähnliches gebastelt. Da sie nicht ganz so viel Platz zur Verfügung hat wie die Große, habe ich es alles etwas kleiner gemacht. Bevor ich auch hier zu den Details komme, könnt ihr das Gesamtwerk erst einmal anschauen:

Vom Prinzip her ist alles recht ähnlich wie beim Gruseldorf. Wir haben aber nur 3 Häuschen gemacht. Die mussten mit vielen Hexen sein, da die Kleine so sehr auf  Bibi Blocksberg steht. Außerdem wollte sie einen großen Gruselbaum haben. Daher hab ich die beiden Bäume im Hintergrund mit der Cameo erst aus schwarzem Karton und dann aus Glitzerpapier ausgeschnitten und übereinander geklebt, damit es mehr Festigkeit bekommen hat.
Verziert wurde ähnlich wie beim Dorf mit Zäunen, kleinen Bäumen, Kürbissen aus Glitzerpapier und den Cookie Cutter Halloween Männchen.
Den „Happy Halloween“ Schriftzug habe ich dieses Mal direkt am Baum angebracht. Den letzten Schliff bringen die Spinnnetze, die wie Nebel über dem Baum und den Häusern liegen.

Hier könnt ihr den Gruselbaum mit Häuschen auch noch einmal beleuchtet sehen:

Meine beiden Mädels freuen sich sehr über ihre neue Gruseldeko und die durfte natürlich bereits eingeweiht werden. :-)

Nun geht es weiter zu Jasmin. Mal schauen, was sie Gruseliges zu zeigen hat. Ich wünsch euch viel Spaß!

Eure Katja

 
Diese Produkte habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 50 51 52 53 54 66

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen