Posts Tagged ‘Halloween’

Halloween Projekt No. 15 – kleine Hexenkessel mit Etikett

 

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 31. Oktober, Halloween Tag, und damit möchte ich euch das letzte Projekt im Rahmen meines Halloween Oktober zeigen. Dieses Mal habe ich kleine Hexenkessel hergenommen, die ich euch ja bereits schon in meiner Hexenküche am 04.10. gezeigt hatte, und habe sie mit einem Halloween Etikett verziert. Meine Große wird sie heute als Gastgeschenk zu einer Halloween Party bei ihrer Freundin mitnehmen.

Farblich habe ich die Etiketten in Kürbisgelb, Türkis, Wassermelone und Limette gehalten. Zunächst habe ich einen Streifen Cardstock ausgeschnitten, mit der Abreißkante Handstanze und der Trio Handstanze gestanzt und anschließend an die Hexenkessel mit einem Stück Spitzenband in Schwarz gebunden. Darauf kam ein ausgestanztes Weckglas, das ich mit dem Set „Jar of Haunts“ gestaltet habe. Dazu habe ich das Motiv in Architvtinte in schwarz auf Seidenglanzpapier gestempelt und das Motiv in den entsprechenden Farben mit dem Wassertankpinsel coloriert. Die Sprüche sind ebenfalls mit schwarz auf Seidenglanz gestempelt und stammen aus dem Set „Hokuspokus“. Ich hab sie anschließend mit der Schere ausgeschnitten und auf den Anhänger geklebt.

 

Gefüllt sind die Hexenkessel mit Gummibärchen, Schokoladen und Zungenmalerbonbons – eben ganz passend zur Halloween Party. Damit wünsche ich euch allen heute ebenfalls einen schaurig schönen Halloweenabend und ganz viel Spaß, falls ihr auf eine Party geht!

Und natürlich weiß ich auch, dass heute nicht nur Halloween sondern auch Reformationstag ist. Gerade in diesem Jahr ist es doch ein wichtiger Feiertag, der bundesweit begangen wird. Ich wünsch euch allen einen schönen Feiertag!
Wir lesen uns bereits morgen an dieser Stelle mit einem neuen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin wieder.

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 14 – Strohhalmboxen

 

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt alle das stürmische Wochenende gut überstanden. Heute gibt es mein vorletztes Halloween Projekt in diesem Jahr. Wie ich euch am Freitag ja schon verraten habe, veranstalten wir heute eine kleine und gemütliche Halloween Party bei uns zu Hause, nachdem die Kinder gemeinsam durchs Dorf gezogen sind. Als Goodies habe ich Strohhalmboxen gemacht. Anleitungen dafür, findet man inzwischen ne ganze Menge im Netz. Ich hab meine von Renate von Schnipseldesign genommen.

 

Die Boxen haben ich aus Pflaumeblauen Cardstock gewerkelt. Ich hab im Gegensatz zu Renate keine ganze Banderole drum gelegt, sondern hab das Designerpapier in vier 5,5×5,5 cm große Quadrate geschnitten und auf die Box geklebt. Verziert sind die Boxen mit zwei verschiedenen Designerpapieren aus dem Set „Spuknacht“, einer ausgestanzten Katze aus Glitzerkarton in Kürbisgelb, einem Chipboard in Halloween Design und einem entsprechenden Halloween Gruß aus dem Set „Hokuspokus“. Der Strohhalm hat ein farblich und thematisch passendes Design zur Box. Gefüllt sind sie mit Überraschungseiern im Halloween Design.

 

 

Morgen gibt es dann mein letztes Halloween Projekt in diesem Jahr.

Damit wünsche ich euch einen schönen Wochenstart. Vielleicht genießt der eine oder andere heute den Brückentag. Den anderen wünsche ich natürlich einen ruhigen Arbeitstag, der schnell vorbei geht. Und allen, die bereits heute eine Halloween Party feiern, wünsche ich ganz viel Spaß!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 13 – Einladungen zur Halloween Party

 

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das letzte Halloween Projekt für diese Woche. Dieses Mal möchte ich euch eine etwas andere Idee als Einladung zur Halloween Party zeigen. Meine Mädels veranstalten nämlich mit ein paar Freundinnen nächsten Montag eine gemütliche Halloween Runde am Lagerfeuer bei Kinderpunsch, Würstchen und Marshmallows. Dazu müssen die Freundinnen natürlich auch gebührend eingeladen werden. Und dies haben wir mit einer Einladungsbox, die ich mit dem Set „Creep it real“ gestaltet habe, getan.

 

Die Box hat die Maße 9×13 cm und ist 2 cm hoch. Ich hab sie aus Aubergine Cardstock gewerkelt und der Deckel kann ganz einfach aufgeklappt werden. Beklebt ist sie mit dem Designerpapier aus dem Set „Gruselnacht“. Anschließend habe ich mit einer Stanzschablone aus dem Set „Lagenweise Ovale“ ein Oval mittig ausgestanzt. Dann habe ich den Mund mit den Fangzähnen in Schwarz auf extrastarkem Flüsterweiß Cardstock gestempelt, mit den neuen Stampin‘ Blends coloriert, sowie mit dem Marker in schwarz und hab dann das Innere einfach mit der Papierschere ausgeschnitten. Der Mund kam nun auf das Oval oben drauf, sodass man durch die Fangzähne ins Innere der Box greifen kann.

 

Drum herum hab ich die Box noch mit einem Hexenhut in Limette aus dem Set „Howl-oween“, sowie zwei Stücken Papierstrohhälme und zwei Hexenschuhen aus Limette Cardstock verziert. Die Schuhe habe ich freihändig gezeichnet und ausgeschnitten. Verziert sind diese mit dem Strassschmuck in schwarz. Die beiden Sprüche stammen aus dem „Hokuspokus“ und „Zum Geburtstag“. Sie wurden auf Flüsterweiß Cardstock in Schwarz gestempelt.

 

Den Einladungstext habe ich auf ein kleines Leporello geschrieben und dieses in die Box geklebt. Darüber kam ein Schokoladenauge. Somit kann die Einladung direkt aus dem Mund mit den Fangzähnen gezogen werden. :-)

 

Am Montag und Dienstag wird es dann hier die letzten beiden Halloween Projekte von mir zu sehen geben. Bis dahin wünsche ich euch ein schönes (und für manchen vielleicht auch langes) Wochenende!

 

Eure Katja

 

Halloween Projekt No. 12 – schaurig schöne Süßigkeitenröhrchenhalter

 

Hallo ihr Lieben,

heute findet bei uns im Kindergarten die große Halloween Party statt. Natürlich ist meine Kleine richtig aufgeregt und freut sich, wenn sie gleich als Hexe hingehen darf. An den letzten beiden Tagen hatte ich euch bereits Projekte für diese Party gezeigt. Heute folgt das letzte Projekt, welches ich für die Kinder im Kindergarten gewerkelt habe. Dazu habe ich kleine Ständer für die Süßigkeitenröhrchen gebaut und diese dann hinein gestellt.

 

Das Grundgerüst besteht dabei aus schwarzem Cardstock, welcher einfach nur gefalzt und zusammen geklebt wurde. Das Loch für die Röhrchen habe ich mit der 3/4 Inch Stanze gemacht. Anschließend kamen oben und vorne ein Stück Designerpapier dran. Dabei habe ich Papier aus den Blöcken „Gruselnacht“ und „Spuknacht“ verwendet. Vorne kam die Eule aus dem Set „Howl-O-Ween“, die ich farblich entsprechend vorher auf Flüsterweiß gestempelt und anschließend ausgeschnitten habe.

 

Die Röhrchen habe mit einem Spruch aus dem Set „Creep it Real“ und schwarzer Kordel verziert. Gefüllt sind sie mit Jelly Beans in den entsprechenden Farben.

 

So sind drei verschiedene Farbkombi Röhrchen entstanden:

 

Morgen gibt es dann für diese Woche das letzte Halloween Projekt. Ich wünsch euch bis dahin einen schönen Tag!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 11 – Schoko Lolli Verpackungen

 

Hallo ihr Lieben,

heute geht es schon weiter in meinem Halloween Oktober und ich möchte euch das 11. Halloween Projekt von mir zeigen. Ich habe wie bereits im letzten Jahr auch dieses Jahr Schoko Lollis gekauft und die mussten natürlich entsprechend verpackt werden.

 

Dafür habe ich kleine, halbe Schachteln aus Designerpapier gewerkelt. Diese habe ich dann mit silberfarbener Kordel umwickelt und einen großen Hexenhut aus dem Set „Howl-O-Ween“ in Limettengrün darauf geklebt. Den Spruch „Süßes oder Saures“ habe ich aus dem Set „Hokuspokus“ in Schwarz auf Flüsterweiß Cardstock gestempelt und anschließend ausgeschnitten. Er kam als Abschluss auf den Hut drauf.

 

Diese Goddies habe ich genau wie die kleinen Gräber von gestern für die Kindergarten Kinder gewerkelt.

Damit wünsche ich euch einen schönen Tag. Hier wird es bereits morgen das nächste Halloween Projekt geben. Der Countdown bis zum 31.10. steigt. :-)

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 10 – Schokoladen Gräber

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es noch eine Woche bis zum Halloween Fest. Daher möchte ich euch diese Woche noch ein paar weitere Inspirationen rund ums Gruselfest zeigen. Heute habe ich kleine Schokoladen Gräber für euch, die ich aus Schiebeschachteln und dem neuen Etikett für jede Gelegenheit gewerkelt habe. Farblich bin ich bei Aubergine und Anthrazit gelandet.

 

Die Schachteln habe ich aus Aubergine Cardstock gewerkelt. Sie haben die Maße 1,5 Inch x 2,5 Inch x 0,75 Inch. Hinten ist eine Rückwand dran, damit ich das Etikett, das als Grabstein dient, besser befestigen konnte. Drum herum kam das Designerpapier aus dem Block „Gruselnacht“, welches ich immer noch in der Ausverkaufsecke zu haben ist. Die Ränder habe ich mit dem Fingerschwamm in Schwarz angefärbt. Das Etikett habe ich aus dem Set „Labels to love“ in Archivtinte und den Spruch aus dem Set „Nacht der offenen Türen“ in schwarz auf Anthrazit Cardstock gestempelt und anschließend ausgestanzt. Das Etikett habe ich mit dem Schwämmchen noch in Schwarz an den Rändern gefärbt und auf ein kleines Stück Aubergine Cardstock aufgeklebt, um es zum Schluss an die Schiebeschachtel zu kleben. Gefüllt sind die Schachteln passend mit einem Schokoladen Skelett.

 

Auf die Gräber habe ich zwei verschiedene Motive mit Dimensionals geklebt. Dazu habe ich das Stempelset „Halloween Cookie Cutter“ vom letzten Jahr verwendet und die Motive des kleinen Vampir und das Skelett verwendet. Beide Motive habe ich auf extrastarkem Flüsterweiß Cardstock mit Memento Tinte in Schwarz gestempelt und anschließend mit den neuen Stampin‘ Blends coloriert.

 

Diese Gruselgräber werden die Kinder meiner Jüngsten im Kindergarten bekommen. Morgen zeige ich euch dann schon das nächste Projekt, welches ich ebenfalls für die Halloween Feier im Kindergarten gewerkelt habe. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Dienstag!

 

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 9 – Verzierte Azetatschachteln

 

Hallo ihr Lieben,

so kurz vorm Wochenende möchte ich euch heute mein 9. Halloween Projekt zeigen. Dieses Mal hab ich die Azetatschachteln aus dem neuen Herbst- / Winterkatalog hergenommen. Eigentlich sind sie für Karten gedacht. Allerdings kann man sie auch sehr hübsch verzieren und mit einem anderen Inhalt füllen.

 

Ich habe kleine Schoko Kürbisgesichter gefunden und diese in die Schachtel gepackt. Danach habe ich die Schachtel mit einem Streifen Designerpapier umklebt. Darauf kam ein schwarzes Papierspinnennetz (warum gibt es die eigentlich nicht mehr? Die sind sooooo toll!). Darüber kam ein Stückchen vom Mini Paillettenband in Silber und abschließend ein Etikett, welches ich auf Vanillekarton gestempelt und anschließend mit der passenden Handstanze ausgestanzt habe.

 

Dieses Goodie ist wirklich total schnell gemacht und eignet sich perfekt als Mitbringsel zur Halloween Party. Lange dauert es ja nicht mehr, bis der 31.10. anbricht.

Damit verabschiede ich mich für heute von euch und wünsch euch ein schönes Wochenende!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 8 – Gruselige Pizzaschachteln

 

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das nächste Halloween Projekt bei mir. Ich habe die Pizzaschachteln aus dem Herbst- / Winterkatalog hergenommen und hab sie schaurig schön dekoriert. Dafür habe ich sie zunächst mit einem Fingerschwamm in Pflaumenblau an den Ecken und Kanten gefärbt. Anschließend habe ich sie oben mit einem Spinnennetz in Archivtinte Schwarz bestempelt und mit einem Streifen Designerpapier aus dem Set „Gruselnacht“ beklebt.

 

Innen drin (hab ich leider vergessen zu fotografieren, wird aber auf jeden Fall noch nachgeholt und hier eingefügt!) habe ich ein Spinnennetz aus Papier reingelegt und darauf kam eine Totenkopf Schokolade.

Den Deckel habe ich mit einem Stempelset von My favorite things (Witch way is the candy?) dekoriert. Dafür habe ich die kleine Hexe, die Kürbisse und die Fledermaus mit Memento Ink auf extrastarkem Flüsterweiß Karton gestempelt. Und dann kam was ganz Neues zum Einsatz. :-) Denn ganz bald werden euch Alkoholmarker von Stampin‘ Up! angeboten. Wir Demos durften sie bereits vorab bestellen und testen. Ich muss zugeben, dass ich etwas hin- und hergerissen war, ob ich sie mir zulegen sollte oder nicht und hab es dann doch getan. Nachdem sie letzte Woche angekommen sind, musste ich sie auch gleich testen und was soll ich sagen? Ich bin restlos begeistert! Die Farbabstimmungen sind super schön, das Colorieren geht einfach und macht sehr viel Spaß und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen, finde ich.

Den Spruch habe ich mit dem Labeler Alphabet in Schwarz auf Flüsterweiß gestempelt und anschließend ausgeschnitten.

 

Hier noch ein paar Tipps von mir, die ich beim Ausprobieren gemacht habe:

1. Stempelt unbedingt mit Memento. Es ist wichtig, dass es wasserlösliche Stempelfarbe ist. Mit Archivtinte oder StazOn verläuft euch das Motiv beim Colorieren.

2. Coloriert nicht mit zu viel Farbe. Das Papier kann nicht alles aufsaugen und dann muss die Farbe irgendwo hin und verläuft noch ziemlich breit.

3. Coloriert nicht bis zum Rand. Denn auch hier habe ich festgestellt, dass die Farbe nachträglich noch ein bisschen verläuft und so übers Motiv laufen könnte.

4. Kleine Makel oder Fehler können problemlos mit dem farblosen Blenderstift behoben werden.

 

 

Dies wird definitiv nicht das letzte Motiv sein, welches ich coloriert habe. Für euch werden die Stifte ab 01.11. zu haben sein. Alle weiteren Infos könnt ihr meinem Beitrag oben drüber entnehmen. Freut euch auf das, was da kommt. Das Malen kann echt süchtig machen. :-)

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und hoffe, ihr genießt dieses tolle Spätsommerwetter in vollen Zügen!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 7 – glitzrige Kaubonbonverpackung

 

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt dieses traumhafte Spätsommerwetter am Wochenende genossen und hattet ein paar schöne Tage. Pünktlich zum Wochenstart habe ich ein neues Halloween Projekt für euch. Ich habe Fritt Kaubonbon Streifen in schwarzen Cardstock gewickelt, den ich vorher mit einem Motiven aus dem Set „Spooky Bingo Bits“ bestempelt und in weiß embossed habe.

 

Verziert sind die Streifen dann mit Glitzerpapier aus der letzten Sale-a-bration. Dabei habe ich zwei verschiedene Varianten gewerkelt – eine in Bermudablau und eine in zarte Pflaume. Oben habe ich aus einem Kreis und einem Dreieck einen Hexenhut gewerkelt. Unten kam ein Hexenbesen bestehend aus einem Zahnstocher und einem Designerpapierstreifen dran. Den Spruch habe ich aus dem Set „Nacht der offenen Tür“ genommen und habe diesen in drei Teile geschnitten, mit Archivtinte gestempelt und anschließend auf Glitzerpapier geklebt.

 

Diese Verpackungen sind recht schnell gewerkelt und machen vor allem richtig viel her. Darüber dürfen sich dann unsere Bambinis aus der Feuerwehr freuen. Damit wünsche ich euch einen guten Wochenstart. Am MIttwoch geht es mit dem nächsten Gruselprojekt weiter. Bis dahin wünsche ich euch einen guten Wochenstart!

 

Eure Katja

Halloween Projekt No. 6 – Freitag, der 13. – na und?

Hallo ihr Lieben,

heute ist Freitag, der 13. Für mich ist das auf jeden Fall ein Grund, euch heute mein nächstes Halloween Projekt zu zeigen. Vielleicht hat der eine oder andere bereits den Inhalt meiner Geschenkbox bereits bei Tanja vom Stempelfroschberlin gesehen. Sie hat im Rahmen ihrer Mitmachwoche bereits am 02.10. Pechkekse sehr toll verpackt. Als ich das gesehen habe, musste ich sehr schmunzeln. Ich hatte diese kleinen schwarzen Kekse mit einer entsprechenden Botschaft drinnen, auch bereits auf dem Basteltisch liegen. Ihr könnt übrigens immer noch an Tanjas Mitmachwoche teilnehmen und bis zum 25.10. ein schaurig schönes Halloween Projekt einsenden.

Ich hab mir die Kekse mit der besonderes Grußbotschaft extra für heute aufgehoben. Wann sonst als am „Pechtag“ selbst würden sie passender sein?! Es gibt sie in 4 verschiedenen Designs. Verpackt habe ich sie in den Klarsichtboxen von Stampin‘ Up!, wo sie perfekt rein passen.

 

Unter die Boxen habe ich ein Spinnennetz aus dem Herbst-/Winterkatalog von 2015 geklebt. Das passt wirklich perfekt von der Größe. Oben drauf kam ein Deckel aus Aubergine Cardstock, den ich mit Halloween Stempeln aus dem bereits vergangenem Set „Spooky Bingo Bits“ in Schwarz bestempelt habe. Ausgestanzt sind die Quadrate mit einem Wellenquadrat aus dem Set „Lagenweise Quadrate“.

Zum Schluss kam noch eine schwarze schimmernde Schleife oben drauf. Beschriftet sind die Boxen mit dem „Labeler Alphabet“ und dem Spruch: „Freitag, 13. – na und?“

 

Mit diesen Keksen ist man auf jeden vor heute gut gewappnet und wirkt dem Pech entgegen. ;-) Ich hoffe, dass dieser Tag für euch gut vergeht und ihr in ein schönes und nochmal sonniges Wochenende starten könnt!

Bei mir geht es am Sonntag mit einer neuen Blogparade vom Team Stempelwiese weiter. Thema ist „Herbsdekoration“. Ihr könnt euch drauf freuen.

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Freitag, den 13.

 

Eure Katja

1 2