Posts Tagged ‘Ostern’

Osternachlese – Wir feiern Ostergeburtstag

Hallo ihr Lieben,

hier bin ich mit dem dritten und auch gleichzeitig letzten Teil meiner kleinen Osternachlese. Heute möchte ich euch die Gastgeschenke zeigen, die ich für meine Gäste zum Ostergeburtstag am Ostermontag gewerkelt habe. Grundlage waren die sehr süßen Eierkartons von Stampin‘ Up!. Leider standen auch die nun auf der Auslaufliste und sie sind bereits jetzt nicht mehr zu haben.

Zunächst habe ich die Kartons eingefärbt. Das kann man wunderbar mit dem Stampin‘ Spritzer und Nachfüller in der Wunschfarbe machen. Wie die Kartons dann ausschauen, habe ich euch in einem Beitrag im Januar bereits gezeigt. Dieses Mal habe ich sie direkt mit Acrylfarbe eingesprüht. Das ging dann noch einen Ticken schneller, was bei 24 benötigten Eierkartons immer nicht schlecht ist. Verwendet habe ich das Spray von Edding in den Farben Pfirsich, Pastellgrün und Lavendel.

Nach dem Trocknen habe ich zunächst ein Band um die Schachteln gelegt. Verwendet habe ich dabei ein paar Bänder aus meinem Stampin‘ Up! Vorrat, der gerne mal aufgebraucht werden darf. Das Band mit dem breiten Streifen in Taupe gibt es jetzt noch zum vergünstigten Preis auf der Auslaufliste.
Anschließend kam ein Spitzendeckchen oben drauf, welches ich mit Tombow Flüssigkleber fixiert habe. Aus Sisalgras in Natur habe ich ein kleines Nest gebaut und dieses auf dem Karton mit Heißkleber befestigt. Nun kamen die Perlhuhnfedern und ein Keramikhäschen oben drauf. Zum Verzieren habe ich ein paar passende Spiralblumen verwendet.
Damit es dann richtig nach Ostergeburtstagsparty ausschaut, hat jedes Häschen abschließend ein Partyhütchen bekommen. Dieses habe ich aus Cardstock in Himbeerrot ausgeschnitten und mit einer weißen Bommel vom Minibommelband verziert.

Hier seht ihr die Variante in Lavendel:

 

Das ist der Karton in Pfirsich:

 

Und so schauen die Schachteln in Hellgrün aus:

Innen habe ich dann ein Etikett in der jeweils passenden Farbe eingeklebt. Dafür habe ich das Sale-a-bration Stempelset „Aus freudigem Anlass“, den Glitzerkleber in Gold und eine Stanzschablone von Alexandra Renke verwendet.

Gefüllt habe ich die kleinen Kartons mit Schokoladen Naschereien, was natürlich immer gut ankommt.

Bevor ich nun zum Ende meiner Osternachlese komme, möchte ich euch nur noch schnell meine gedeckten Tische zeigen, die ich mit Ranunkeln, Frühblühern, Eierbechern mit Eierkerzen und vielen Keramikfiguren dekoriert habe.

Morgen habe ich dann ein Minialbum für euch, welches mein Neffe zum 3. Geburtstag bekommen hat. Nun wünsche ich euch aber noch einen schönen und sonnigen Tag!

Eure Katja

Osternachlese – Löffelei Verpackungen als Mitbringsel

Hallo ihr Lieben,

wie gestern bereits angekündigt, habe ich an Tag 2 meiner kleiner Osternachlese Löffelei Verpackungen, die ich als Mitbringsel bei einem Geburtstag am Karfreitag verteilt habe.

Die Grundidee habe ich dafür bei Tina von Kleinerhase Stempelnase gefunden. Ich habe dann die Maße an meine Zellophantüten und den angedachten Inhalt dafür angepasst.

Als Grundgerüst habe ich Kraftkarton verwendet (warum der auf der Auslaufliste steht, ist mir ein Rätsel. Ich liebe ihn!!) und habe darauf ein Stück Designerpapier von Alexandra Renke geklebt. Die kleinen Häschen fand ich so toll und vor allem natürlich so passend. In das Grundgerüst kam dann die Zellophantüte, die mit dem Löffelei gefüllt wurde. Oben ist die Verpackung mit einer der schönen Goldklammern von Stampin‘ Up! verschlossen. Ich mag es ja, wenn man Verpackungen öffnen kann, ohne sie gleich ganz zu zerstören müssen.
Unten ist das Tütchen mit einem weiteren Stück Designerpapier, sowie einem kleinen Gruß und einer Perlhuhnfeder verziert. Zum Schluss habe ich an die Goldklammer noch ein ausgestanztes Häschen (auch von Alexandra Renke) mit Nymogarn gehängt).

Nun aber die Mitbringsel in Bildern:

Insgesamt habe ich 3 verschiedene Häschen genommen:

Morgen zeige ich euch dann meine Gastgeschenke für die Osterhasen Geburtstagsparty am Ostermontag. :-)

 

Eure Katja

Osternachlese – schnelle Ostertütchen

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne und ruhige Ostertage, auch wenn das Wetter eher zu Weihnachten gepasst hätte. Da mir mein PC leider einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, konnte ich nun euch keine weiteren Osterideen von mir zeigen. Jetzt klappt wieder alles und daher werde ich in den nächsten drei Tagen einfach eine kleine Osternachlese machen.

Heute habe ich schnelle Ostertütchen, die man entweder aus den Pergamenttüten oder aber auch aus Butterbrottüten ohne viel Arbeit und Material werkeln kann. Die Idee und die Vorlage zum Schnitt stammt von Imme Hansemann. Ich hab ihre Schnittvorlage per Mail bekommen. Vielen Dank dafür!

Nachdem die Tüten entsprechend zugeschnitten sind, muss man nur noch mit einem schwarzen Marker ein Gesicht und die Schnurrhaare aufmalen. Das bekommen sogar die Kinder super hin. Abschließend kam ein kleines ausgestanztes Herz als Nase drauf und ein Banner mit einem Ostergruß. Und fertig waren unsere Ostergoodies für die Erzieher und die Lehrer meiner Kinder. :-)

 

Morgen zeige ich euch dann Löffelei Verpackungen, die ich als Mitbringsel zu einem Geburtstag am Karfreitag gemacht habe. Nun wünsche ich euch aber einen guten Start in die neue Woche!

Eure Katja

Kleine und schnelle Ostergoodies

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt den Auslauflistenwahnsinn gut überstanden. Auch wenn es das eine oder andere Problem mit dem Server gab, war es weitesgehend doch möglich zu bestellen. Und auch jetzt sind noch einige Schnäppchen da. Wenn ihr also noch Bestellwünsche habt, immer her damit. ;-)

Ich hab heute ein paar sehr schnelle und doch schicke Ostergoodies für den Ostertisch für euch. Ich hab dafür kleine Plastikboxen besorgt. In diese passen genau zwei kleine Schokostücken – eine Blume und ein Schäfchen. Verziert habe ich die Schachteln mit einer Banderole aus Flüsterweiß Cardstock. Diese habe ich vorher noch mit dem Set „Osterkörbchen“ (das steht übrigens auch auf der Auslaufliste und wenn ihr es wollt, solltet ihr schnell sein ;-)) in zarten Farben bestempelt. Nachdem ich sie um die Box geklebt hatte, kam ein Stück Leinenfaden drum herum. Dort habe ich ein Etikett aus Pistazie Cardstock mit einem Gruß dran gehängt. Zum Abschluss kamen Perlhuhnfedern drauf. Es ist schon sehr praktisch, wenn der Onkel einige Exemplare dieser Hühner hat und ich somit immer einen Vorrat davon da habe.

 

Insgesamt habe ich 25 Stück der kleinen Goodies gemacht und es wird sie zur Osterfeiergeburtstag bei meiner Mama geben. Denn auch sie hat in den Ostertagen Geburtstag. :-)
Falls ihr also noch eine schnelle, kleine, aber feine Idee sucht, ist diese hier vielleicht was für euch.

 

Eure Katja

Osterinspirationen vom Team Stempelfroschberlin

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unseren Inspirationen vom Team Stempelfroschberlin rund ums Thema Ostern. Wir zeigen euch heute alle ein paar tolle Projekte mit Häschen, Küken und Lämmchen und natürlich auch jeder Menge Blumen.

Sicherlich habt ihr auch schon den einen oder anderen zauberhaften und sonnigen Frühlingstag genossen. Ich liebe es, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen durchbrechen und die Natur wieder richtig zum Leben erwacht. Der Tag beginnt doch gleich viel schöner, wenn die Vögelchen singen.

Macht es euch mit einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich, nehmt genau dieses Gefühl des Frühlings mit und lasst euch einfach von uns inspirieren. Vielleicht kommt ihr ja gerade von Tanja. Dann habt ihr ihre super Idee schon entdeckt. Oder aber ihr beginnt bei mir, dann wünsch ich euch einen schönen Start!

Meine Idee kam ganz spontan, als ich die goldenen Lindt Hasen im Regal entdeckt habe (die gibt es ja jetzt sogar mit Nuss – lecker!). Die mussten einfach schön verpackt werden. Aber dieses Mal stand mir nicht der Sinn nach einer simplen aber schön verzierten Box. Nein dieses Mal kam mir die Idee, als ich mit unseren Kindern unsere kleinen Hasenkinder im Stall beobachtet habe. Denn was ist passender als ein Stall für ein Häschen?!

Also war kurzer Hand die Idee geboren, einen Stall für die Lindt hasen zu werkeln. Die Grundgerüste habe ich dabei in den Pastellfarben Zartrosa, Pistazie, Himmelblau und Blauregen gehalten. Diese Cardstocks habe ich mit dem Holzstrukutur Stempel in Saharasand bestempelt. Die Säulen sind aus Flüsterweiß passend angeklebt. Das Dach habe ich im Grundgerüst aus Saharsand gefalzt und geklebt und mit Holzstruktur Papier als Dachziegeln beklebt.

Die Türen sind separat angeklebt und aus dem passenden Cardstock gebastelt. Eigentlich wollte ich die Gitter aus Klarsichtfolie machen, die ich mit dem neuen Hexagon Prägefolder geprägt habe – das war mir allerdings zu schwach als Effekt. Also habe ich darüber ein silberfarbenes Gitterband geklebt, sodass es wirklich wie Hasendraht ausschaut. Die Klarsichtfolie dient zur Stabilisierung darunter.

Verziert sind die Ställe mit dem Bundle „Osterkörbchen“. Hierfür habe ich die Gräser mehrfach aus Aquarellpapier ausgestanzt und mit dem Wassertankpinsel in Farngrün coloriert. Die Eier, Häschen und Blumen sind ebenfalls auf Aquarellpapier aufgestempelt und augestanzt und mit den Aquarellstiften ausgemalt. Den Osterspruch habe ich als Fähnchen angebracht. Weitere Motive, die ich verwendet habe, stammen aus dem Set „Hasenparade“, welches eines der schönsten Sets von Stampin‘ Up! ist und leider so nicht mehr erhältlich ist. Als Nägel und Schrauben und als Türgriffe habe ich die schicken Metallaccessoires aus der Serie „Urban“ benutzt.

Nun kommen aber endlich die Fotos meines Projektes. :-)

Nachdem ich euch nun zuerst die Variante in Pistazie im Detail gezeigt habe, kommen hier noch die Ställe in Zartrosa, Himmelblau und Blauregen.

Damit ist der erste Teil meiner Osterprojekte in diesem Jahr abgeschlossen. Es werden aber noch ein paar Ideen kommen, versprochen. Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Weiterhoppen und Entdecken, was Jasmin für euch hat!

Eure Katja

Inkspire_me Challenge #241: Oster-Special

Hallo ihr Lieben,

In dieser Woche steht das Thema Ostern natürlich auch bei der Inkspire Me Challenge im Vordergrund. Erlaubt ist dieses Mal alles, was rund ums Thema Ostern passt.

Ich habe ja nun in den letzten Tagen so viele Ostersachen gebastelt – angefangen von Karten, über Anhänger, Körbchen, Verpackungen bis hin zur Deko. Da mir die Ausuwahl doch viel zu schwer viel, mir ein Projekt von mir zu picken, was ich einreiche, habe ich einfach aus einigen Sachen, die besonders nach meinem Geschmack sind, eine Collage gemacht. :-)

Hier ist nun meine Collage:

Osterkollektion2016

Mit dabei sind die drei verschiedenen Körbchen

meine Osterkarte mit dem Hasen, dem Ei und den Federn

DSCN1858

eine Deko Idee mit dem Berry Basket Körbchen von Stampin‘ Up!, das als Blumentopf diente.

DSCN1917

eine Verpackung für einen Ferrero Kinder Osterhasen

und zwei niedliche kleine Körbchen, die mit dem Envelope Punch Board entstanden sind:

DSCN1944

Dieses Mal sind auch ganz viele verschiedene tolle Sachen bei der Inkspire Me Challenge zu sehen. Am besten schaut ihr mal selbst auf der Seite nach und entdeckt die Beiträge der anderen Teilnehmer selbst!

Und nun wünsche ich euch und euren Familien Frohe Ostern, ein paar wunderbare Osterfeiertage und natürlich ein ganz fleißiges Osterhäschen!!

Eure kleine Stempelmiez

Duftende Blumen und ein bunter Strauß – Osterdeko

Hallo ihr Lieben,

wie ich euch ja bereits schon mehrfach vorgestellt habe, liebe ich floristische Deko und frische Blumen sehr. Warum also nicht tolle Accessoires für so eine Deko aus Produkten von Stampin‘ Up! basteln?

Osterdeko2016

 

Gefertigt habe ich für ein Glas mit Hyazinthen und Moos eine Banderole aus einem breiten, grauen Leinenband, einem ausgestanzten und geprägten Osterei (mit der Leise rieselt Prägeschablone), drei herrlichen Naturfedern und einer dickeren Leinenkordel. Damit macht das Glas gleich viel mehr her und meine Schwiegereltern (die den Blog zum Glück nicht lesen ;-)) dürfen sich am Ostersonntag drüber freuen.

DSCN1916

Die nächste Idee war ein Pflanzgefäß aus dem Berry Basket von Stampin‘ Up! zu werkeln. Warum soll man das immer nur für Süßigkeiten nehmen? Geht eben auch prima für Frühjahrsblüher :-) Den Korb habe ich schlicht in weiß mit einer Bordüre aus dem Designerpapier in Saharasand gefertigt. Verziert ist er dann vorn mit einem Etikett ebenfalls in Saharasand, einem Osterei, das ich wieder mit der tollen Prägeschablone geprägt habe, Perlhuhnfedern und einer Papierschleife aus dem gleichen Designerpapier wie die Bordüre des Körbchens. Mit ein bisschen Naturostergras und der so schön blühenden Hyazinthe kann sich auch dieses Körbchen echt sehen lassen!

Kleiner Tipp von mir. Wenn man den Korb für Blumen nimmt, sollte man unbedingt Folie um den Topf machen. Auch wenn die Frühlingszwiebeln nicht allzu viel Wasser benötigen, so muss man sie dennoch ab und zu gießen und dann würde der schöne Berry Basket durchweichen.

Mein letztes Dekoprojekt waren ausgeblasene Gänseeier, die an unseren Osterstrauß sollten. Alle drei Eier habe ich zunächst mit einem Schwamm in Saharasand schattiert. Dann wurde auf ein Ei Schmetterlinge in Saharasand und Pergament geklebt. Auf ein zweites Ei kamen kleine Blüten und aufs dritte das niedliche Osterhäschen, das aus dem Stempelset Friends and Flowers und den entsprechenden Handstanzen.

DSCN1932 DSCN1934 DSCN1929

Nun ist unsere Wohnung absolut bereit für Ostern! :-)

Diese drei Projekte habe ich als eins bei der Kreativ durcheinander Challenge mit eingereicht.

Eure kleine Stempelmiez

Kleine Osterkörbchen / Taschen mit dem Envelope Punch Board

Hallo ihr Lieben,

hier kommt nun mein letzter Beitrag zum Thema Ostern. Neben all den Nestern, der Deko und den Karten habe ich auch kleine Osterkörbchen mit Hilfe des Envelope Punch Boards gewerkelt. Es ist immer wieder erstaunlich, was man alles mit dem tollen Stanzbrett machen kann!

Hier findet ihr eine wirklich tolle, gut bebilderte und ausführliche Anleitung

.

Ich habe meine beiden Körbchen mit dem Designerpapier in den aktuellen In-colors gestaltet und sie dann mit einem Schmetterling und den sehr niedlichen Häschen, die mit Hilfe des Stempelset „Flowers and Friends“ und den entsprechenden Handstanzen entstanden sind, verziert.

Hinein passen je zwei kleine Häschen aus Schokolade – also genau richtig, um einen kleinen Ostergruß zu verschenken!

Eure kleine Stempelmiez

Eins, zwei, drei – kommt alle schnell herbei! …

Im grünen Grase ganz versteckt, hab ich ein buntes Ei entdeckt.

Hallo ihr Lieben,

im Sinne dieses Osterreimes habe ich hier ein paar Osterkarten und österliche Anhänger gebastelt. Sicher hat der eine oder andere Leser schon bemerkt, dass ich sehr auf Naturmaterialien stehe und auch gerne mal Holzelemente auf meine Karten bringe. Wann geht das besser als an Ostern, wo neben Holz auch Federn super passen?
Deshalb habe ich ein paar Karten mit Federn und ein paat süße Osteranhänger aus Holz gefertigt. Abergerundet ist alles mit österlichen Stempeln und Stanzformen.
Nun schaut aber am besten selbst, was es alles zu entdecken gibt:

Bei dieser Karte bin ich bei Naturfarben Saharasand und Flüsterweiß geblieben. Passend dazu ist das Ei mit der Schablone „Leise rieselt…“ geprägt. Der Osterspruch sowie das Häschen sind ausgestanzt. Der Rahmen ist mit „Timeless Textures“ entstanden. Verziert ist die Karte mit drei echten Federn, die von einem Leinenband zusammen gehalten werden sowie drei Enamel Dots mit passendem Schmetterlings- und Herzmotiven.

Diese Karte ist ebenfalls in den Naturfarben gehalten. Das Häschen habe ich mit Kreis- und Ovalstanzern zusammen gesetzt. Eine Itty Bitty Blüte bildet den Puschelschwanz. Der Ostergruß stammt aus dem Set „Hasenparade“.

Diese Karte mit dem niedlichen kleinen Schäfchen aus dem aktuellen Frühjahrskatalog in den Frühlingsfarben Zartrosa, Aquamarin und Minzmakrone hatte ich euch bereits schon einmal gezeigt. Da ich hier meine Osterkarten von diesem Jahr in diesem einen Beitrag zusammen tragen wollte, habe ich sie hier noch einmal angefügt.

Wer sie ausführlich im Detail anschauen mag, kann das hier tun:

Osterkarte mit Lamm

Und auch diese Karte gab es bereits bei mir zu sehen. Hier kommen wieder die super schönen Perlhuhnfedern zum Einsatz.

Und das freche und vor allem quietschbunte Osterhäschen war bereits mal da. Die Karte ist in einem sonnigen Gelb und dem schönen Melonensorbet gehalten.

Im Detail könnt ihr hier noch einmal beide Karten anschauen:

Karte mit Federn

Nun kommen wir aber zu meinen Anhängern. Wie bereits oben erwähnt, habe ich da Holzscheiben durchbohrt und mit einem Leinenfaden versehen, damit sie auch aufgehangen werden können.
Bestempelt sind sie mit einem Osterhasen – einmal aus dem Set „Hasenparade“ und einmal mit einem Stempel von Alexandra Renke. Verziert habe ich sie mit einem kleinen Stückchen Spitzenband in creme.

Die dritten Anhänger habe ich aus Kraftkarton gewerkelt. Daraus habe ich ebenfalls einen Osterhasen mit einem passendem Ostergruß gestempelt und hab die Anhänger noch Federn und einem Leinenband verziert.

Die Anhänger eignen sich natürlich nicht nur zum Verzieren und Beschriften verpackter Geschenke. Sie können auch prima als Deko für Kränze, Blumenschalen oder Vasen eingesetzt werden.

Ein paar Projekte von dieser Seite werde ich bei „Kreativ Durcheinander“ einreichen. Da ist das Thema in dieser Woche ebenfalls „Ei, Ei, Ei“

Neben all den Karten und Anhängern habe ich auch ein bisschen Osterdeko gebastelt. Die stell ich euch auch noch in dieser Woche vor und dann kann der Osterhase am Sonntag vorbei hoppeln :-)

Eure kleine Stempelmiez

Der Osterhase bekommt seine Nester

Hallo ihr Lieben,

auch wenn das richtige Frühlingswetter noch auf sich warten lässt, ist in dieser Woche bereits Ostern. Damit der Osterhase auch ein paar Nester hat, habe ich zusammen mit meinen beiden Mädels ein paar Osterkörbchen gewerkelt.
Dabei haben wir drei verschiedene Arten ausprobiert. Alle gingen super schnell und einfach und ich finde alle drei sehr hübsch. Besonders eignet sich Designerpapier zum Werkeln der Körbchen, da es hinten und vorn ein anderes Motiv hat.

Die erste Idee habe ich beim Stöbern gefunden und wurde mit Hilfe des Geschenkschachtel Stanzbretts gefertigt. Alternativ geht natürlich hierfür auch das Umschlagstanzbrett.
Man fertigt nach Vorgabe eine Geschenkschachtel und knickt dann einfach die überstehenden Ecken statt zu einem Deckel über die Kanten. Anschließend hab ich einen Henkel mit gewelltem Rand gefertigt und diesen mit dem Tacker an der Schachtel befestigt. Verziert ist das Körbchen mit einer Blumen auf der einen und einem tollen Etikett mit ausgestanzten Häschen, farblich passendem Blümchen und Federn verziert.
Wir haben Körbchen in der Größe L und XL gefertigt, da passt ordentlich was rein, auch wenn unten dann noch Ostergras hinein kommt.

Die nächste Variante ist mit dem Umschlag Stanz- und Falzbrett entstanden. Dabei bin ich nach folgender Anleitung vorgegangen, die ihr euch hier als PDF runterladen könnt. Auch diese Körbchen gehen super schnell. Das Designerpapier stammt aus dem Papierblock „Birthday Bouquet“. Verziert haben wir es mit Transparentpapier aus dem Block „Botanischer Garten“ und auf der einen Seite mit einer Papierschleife und auf der anderen Seite wieder mit dem hübschen Osteretikett.
Auch hier passt ordentlich was rein, selbst wenn dann noch das Ostergras mit rein kommt.

DSCN1882

Die letzte Variante habe ich mit meinem Schneideplotter (eine Silhouette Cameo) geschnitten. Das geht selbst für die Kinder super einfach. Die Datei einfach auf die gewünschte Größen bearbeiten, an den Plotter senden und das Schneiden geht wie von selbst ;-)
Sowohl das Körbchen, als auch Boden und Henkel sind aus dem selben Designerpapier gefertigt. Verziert sind die Nester mit einer Blume auf der einen Seite und dem Osterhasen Etikett auf der anderen Seite. Und auch hier passt einiges rein.

 

Ich hab von allen drei Varianten einige gebastelt, sodass der Osterhase nun genug Nester zum Befüllen und Verstecken hat ;-)

Eure kleine Stempelmiez

1 2