Workshop „Ihr Blätter wollt ihr tanzen“ (Herbst) Oktober 2015

Hallo ihr Lieben,

am 30. September war es soweit. Wir haben den Herbst bei uns begrüßt und haben zwei tolle Deko Ideen für die Wohnung gestaltet.
Eigentlich hatte ich noch was zusätzlich vorbereitet. Aber wie das immer so ist, man möchte viel mehr machen, als es dann die Zeit zulässt.
Aber auch mit diesen beiden Sachen lässt sich der Herbst nun in die eigenen vier Wände holen.

Als Erstes stand ein Windlichthalter auf dem Programm. Er ist zwar nicht ganz bunt gehalten, wie es die Natur gern in dieser Jahreszeit vorgibt. Aber mit seinem neutralen Naturdesign passt er perfekt in eine herbstliche Wohnung.

Herbstkurs1

Als Grundlage diente ein hohes Windlichtglas (23cm hoch, 9cm Durchmesser), die man recht günstig und zu jeder Jahreszeit bei „Depot“ oder „NanuNana“ bekommt. Wir haben dann Transparentpapier von Stampin‘ Up! auf die richtige Größe zugeschnitten und anschließend mit dem tollen Set „Vintage Leaves“ Blätter drauf gezaubert. Dabei haben wir die Embossing Technik genutzt, bei der zunächst mit dem Watermark Pad gestempelt wird und dann mit Puder und einem Heißluftföhn der tolle glänzende 3D Effekt erzielt wird.
Farblich haben wir einmal ganz natürlich weiß gewählt und einmal passend zum „Goldenen Herbst“ das goldene Embossing Pulver.

Herbstkurs 5

Danach wurde eine Leinenband Bordüre auf die obere Kante geklebt. Diese soll die hässliche Klebebandkante verdecken, die durch das Transparentpapier sichtbar wäre.
Für den unteren Teil wurde Farbkarton in „Taupe“ (für die weißen Blätter) und „Olivgrün“ (für die goldenen Blätter gewählt). Beim Zuschneiden ist es hier wichtig, ein paar extra cm einzuberechnen, da durch das Prägen doch der Streifen etwas kürzer wird. Geprägt haben wir das tolle Birkenbaum Muster, was natürlich perfekt zum Herbst passt.

Bevor nun beide Streifen auf das Glas geklebt werden, ist es wichtig, dass beim Transparentpapier noch zwei Löcher links und rechts gestanzt werden und ein Leinenband durchgefädelt wird. Hinterher ist das nämlich nicht mehr wirklich möglich.
Beim Zusammenkleben haben wir deckend geklebt, sodass die beiden Streifen auch wirklich halten. Auf dem Glas löst sich nämlich selbst das starke rote Klebeband gerne ab.

Herbstkurs6

Nun ging es ans Verzieren. Aus den beiden Leinenfäden wurde ein Doppelknoten gemacht. Danach haben wir zwei Blätter, die wir vorher mit den Laubformen von Stampin‘ Up! aus Filz ausgestanzt haben, befestigt, sowie eine dickere Leinenschnur und eine doppelte Eichel, die aus unseren heimischen Wäldern stammt. Abschließend wurde das doppelte Leinenband zu einer Zierschleife gebunden.

Fertig sind unsere tollen Windlichthalter, die den Herbst in jede Wohnstube holen. :-)

Herbstkurs2

Unsere drei Schmuckstücke in weiß / taupe und Gold/ olivgrün

Herbstkurs4 Herbstkurs5

Da nach dem doch recht aufwendigen Projekt nicht mehr so viel Zeit war, haben wir ein paar schnelle Teelichthalter gebastelt.
Hierfür werden mit beliebigen (vorzugsweise Herbstfarben) drei Blätter aus dem „Vintage Leaves“ Stempelset auf weißen Farbkarton gestempelt und anschließend mit dem passenden Framelits Set ausgestanzt.
Diese drei Blätter klebt man nun aufeinander und wählt ein passendes Teelicht – ich habe hierfür eins in der Farbe Brombeermousse von Partylite genommen. Sieht dann nicht nur schön aus, sondern riecht auch herrlich. ;-)
Das Teelicht wurde mit Leinenfaden umwickelt und mit einer Schleife verschlossen. Man kann natürlich das Teelicht auf die drei Blätter kleben. Ich rate allerdings davon ab, da man ansonsten auch die drei Blätter entsorgen kann, sobald das Teelicht abgebrannt ist.

Und so schaut der schnelle Teelicht Schmuck aus:

Herbstkurs7

Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Workshop zum Thema Weihnachten. :-)

´

Eure kleine Stempelmiez

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






This blog is kept spam free by WP-SpamFree.