Rückblick vom Workshop „Gastgeschenke zum Schulanfang“

Hallo ihr Lieben,

am Samstag Abend war ich bei einer sehr lieben Familie zu Gast und durfte dort einen Bastelabend zum Thema „Gastgeschenke zur Einschulung“ gestalten.
Die jüngste Tochter kommt nämlich dieses Jahr in die Schule und das soll natürlich groß gefeiert werden.
Gewünscht waren Kissenschachteln, die mit Blumen verziert sein sollten in den Farben Aquamarin, Saharasand und Zartrosa. Die Schachteln werden dann für die erwachsenen Gäste gefüllt. Die Kinder bekommen alle eine Zuckertüte.

Anhand dieser Vorgaben habe ich drei Vorschläge gemacht. Dabei habe ich das Prägemuster, die Blütenkombinationen und die Bänderverzierung variiert. Geschnitten sind die Schachteln mit der Cameo, haben alle eine Banderole aus Pergamentpapier, sowie ein Fähnchen mit dem Spruch „Schön, dass du da bist“ aus dem Set „Zum Nachwuchs“ die Blüten sind aus dem Set „Pflanzen Potpourri“.

 

Bei dieser Schachtel wurden große Punkte geprägt. Farblich sind die Blüten sind farblich mit nur zwei Farben gehalten. Die kleinen Blüten sind zartrosa und die große Blüte ist in Saharasand. Als Band hab ich hier silbernes Paillettenband gewählt.

 

Die nächste Schachtel ist Ton in Ton gehalten. Die Blüten haben also genau die gleiche Farbe wie die Schachtel. Geprägt ist sie mit Schmetterlingen und verziert mit goldfarbenem Paillettenband und dem Spruch in Gold embossed.

Bei der dritten Variante habe ich mit dem „Leise rieselt…“ Prägefolder geprägt, sodass kleine Punkte entstanden sind. Die Blüten sind genau in den beiden Farben gehalten, die nicht die Schachtel hat. Der Spruch wurde in der passenden Farbe zur Schachtel gestempelt. Als Band hab ich das Glitzerband in Aquamarin aus dem ausgelaufenen Frühjahrskatalog genommen.

 

Die Gastgeberin hat sich für die letzte Variante entschieden. Die Blüten haben wir also alle genau in den beiden anderen Farben gemacht, als die Schachtel war. Geprägt wurde mit den kleinen und den großen Punkten. Verziert haben wir mit dem gestempelten Spruch in der jeweiligen Boxenfarbe und dem Glitzerband in Aquamarin.

Bevor es ans Zusammenkleben gehen konnte, stand erst mal Kurbeln, Kurbeln, Kurbeln auf dem Plan. Für insgesamt 33 Gastgeschenke (11 in zartrosa, 11 in Saharasand und 11 in Aquamarin) muss man nicht nur 33 mal zum Prägen die Big Shot strapazieren, sondern man braucht auch jede Menge Blätter und Blüten. Zum Glück war eine ganz fleißige Helferin da, die wirklich ohne Meckern und Motzen in einer Seelenruhe die Big Shot geleiert hat. Das hat am nächsten Tag bestimmt etwas Muskelkater gebracht ;-) Am Ende ist ein schönes Häufchen mit Blüten und Blättern entstanden.

Nachdem alles geprägt, zugeschnitten, ausgestanzt und gestempelt war, mussten nun noch die Boxen zusammengeklebt werden. Dabei haben die 3 Mädels ganz schön gestaunt, wie schnell das Material, das in mühevoller Kleinarbeit erarbeitet wurde, weg war.

Und hier ist das Endergebnis: Von jeder Farbe gibt es nun 11 verschiedene Boxen.

Es war ein wirklich sehr toller Abend, an dem viel gelacht wurde, wir sehr kreativ waren und super bekocht wurden. Ich freu mich schon auf eine Wiederholung. Denn schon bald werden wir die Hochzeitseinladungen für die fleißige Helferin zusammen werkeln. :-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Comments are closed.