Technik-ABC – E wie Embossing Punch Technik

Hallo ihr Lieben,

unser letzter Beitrag zum Technik ABC ist jetzt leider schon einen Monat her. Aber aufgrund von Urlaub fiel der Beitrag am 01.10. aus, sodass wir einfach heute weitermachen. Dieses Mal geht es um den Buchstaben „E“ und wir haben uns für die Embossing Punch Technik entschieden. Ziel dieser Technik ist es, mit Hilfe von Handstanzen oder Stanzschablonen Motive mehrfach auszustanzen und sie auf eine Karte / Mattung aufzukleben, sodass es ausschaut, als wäre das Papier geprägt worden.

Ich habe mich für eine weihnachtliche Variante mit den Thinlits „Tannen und Zapfen“ entschieden und mir da eine Zapfenform rausgepickt. Diese habe ich nun ca 30 mal durch die Big Shot genudelt. Dabei ist es wichtig, dass die Zapfen die gleiche Form wie meine Mattung haben, da es sonst ja nicht wie geprägt ausschauen würde.

Außerdem werden natürlich Cardstock und Leim benötigt. Als Spruch habe ich „Weihnachtspost“ aus dem Set „Eins für alles“ genommen.

Nun geht es ans Aufkleben. Die Zapfen werden also nach und nach auf den weißen Cardstock geklebt. Die Anordnung ist dabei natürlich jedem selbst überlassen. Ich hab mich für eine versetzte und gerade Anordnung in Linien entschieden. Gefällt mir für Weihnachten besser, da es klassisch ausschaut. Begonnen habe ich dabei mit der zweiten Reihe, sodass ich dann die übrigen Reihen auf Versatz arbeiten konnte.

 

Sind alle Zapfen aufklebt, so erhält man einen vollen Cardstock mit jeder Menge Zapfen, die drüber schauen. Die überstehenden Zapfen habe ich mit einer scharfen Papierschere abgeschnitten, sodass ich einen geraden Rand der Mattung habe. Bei nicht ganz so feinen und filigranen Motiven kann man auch den Papierschneider zum Abschneiden nehmen.

 

Zum Schluss habe ich die Karte noch ausdekoriert. Ich liebe ja Kupfer, sodass ich mich für eine klassische Variante in Kupfer und weiß entschieden habe. Auf eine flüsterweiße Karte kam eine Kupfer Mattung und darüber meine Mattung mit den Zapfen. Mit Tannenzweigen aus Kupferkarton, Nymogarn in dunkelbraun, zwei kleine Kupferzapfen und einem auf weiß embosseden Weihnachtsgruß wird die Karte nun noch dekoriert.

 

Nun schicke ich euch zu Heike, die ganz sicher auch eine tolle Variante dieser Technik zeigen wird. Weiter geht es mit dem nächsten Buchstaben am 02.11.2016.

Eure Katja

 
Diese Materialien habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Comments are closed.