Archive of ‘eigene Projekte’ category

Moin, Moin …

… oder auch Grüße von der Nordsee.

Hallo ihr Lieben ich bin wieder zurück aus unserem Urlaub an der Nordsee. Wie ja eigentlich überall in ganz Deutschland war das Wetter traumhaft. Wir hatten Sonne satt, kein Wölkchen am Himmel und schöne warme Temperaturen – viel besser, als wir es uns je erhofft hatten. :-)

Natürlich haben wir auch ein paar Postkarten geschrieben. Aber welche kaufen, kann ja jeder. Daher hab ich mit meiner Großen einfach unsere eigenen Postkarten gebastelt. Ich hab noch maritimes Designerpapier gehabt, was endlich auch mal benutzt werden wollte und damit sind dann 12 Stück entstanden, die auf Reisen zu den Empfängern gehen konnten.

 

 

Leider war der Urlaub wieder viel zu schnell vorbei. Aber dafür warten jetzt ganz neue Projekte auf mich, denn während wir uns an der Nordsee erholt haben, ist meine Vorbestellung aus dem neuen Katalog eingetroffen, sodass ich diese Woche noch mit den neuen Incolors rumspielen kann und sie euch präsentieren kann.
Und die Kataloge sind da. Wer also gern einen möchte, kann diesen bei mir mit einer Mail an kleine-stempelmiez@web.de vorbestellen.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Mach was draus April 2016

Hallo ihr Lieben,

ein neues Quartal im „Mach was draus“ Projekt hat angefangen. Damit haben wir neue Post von Heike und Anja bekommen. Neben den drei Umschlägen für die nächsten kommenden Monate und einem zusätzlichen Materialpaket lag auch eine total süße und persönliche Karte dabei. Darüber hab ich mich echt gefreut. Vielen lieben Dank Heike dafür!

Leider hab ich vergessen, die Grundausstattung zu fotografieren, bevor ich sie mit benutze. Zum Glück hab ich aber das Bild bei Heike noch gefunden. Es waren dieses Mal 4 Blätter Flüsterweiß, 2 Blätter Pergament, 1 Blatt Savanne, ein Tombow Kleber und ein Stampin Spritzer dabei. Super Zubehör, wie ich finde!

Und los geht es mit dem ersten Umschlag, der 4 für den April. Darin befand sich eine Doppelkarte aus extradickem Flüsterweiß Karton, eine Mattung in Minzmakrone und eine in Melonensorbet, ein Blatt Designerpapier aus dem Set „Geburtstagsstrauß“ und ein Honigwabenball (die Teile finde ich ja super klasse). Für mich ist das eine tolle Vorlage.

Diesen Monat habe ich mich für 2 Karten entschieden. Die beiden Mattungen haben dazu eingeladen. Die eine ist für den bevorstehenden Muttertag und die andere bekommt mein Patenkind, das jetzt im Mai Geburtstag hat.

Los geht es mir der ersten Karte. Hier habe ich als Grundkarte die extradicke Flüsterweiß Doppelkarte genommen, anschließend die Melonensorbet Mattung verwendet und wieder eine Flüsterweiß Schicht oben drüber gesetzt. Auf diese Flüsterweiß Schicht habe ich mit einem Stempel aus dem Set „Happy Watercolor“ kleine Kreise gestempelt und in Gold embossed. Leider gibt es das Set nicht mehr. Aber ihr könnt euch auf den neuen Katalog wirklich freuen, da gibt es in einem Hintergrundset dann ähnliche Stempel. :-)
Als Motiv habe ich die große Blumen aus dem Set „Geburtstagsblumen“ gewählt. Ich hab sie jetzt schon öfters embossed und dann coloriert gesehen und war von der Idee begeistert, dass ich das nun auch unbedingt ausprobieren wollte. Ich hab mich für Gold entschieden, passt ja besser zum Hintergrund. Coloriert ist sie mit den Mischstiften in Minzmakrone und Melonensorbet. Abschließend wurde sie noch ausgeschnitten und auf die Karte geklebt.
Der Glückwunsch zum Muttertag stammt einmal zur Hälfte aus dem Set „So viele Jahre“ und zur anderen Hälfte aus dem Set „Frühlingsreigen“.
Hier ist die Karte noch einmal einzeln zu sehen:

Die zweite Karte habe ich dann mit einer Grundkarte in Flüsterweiß und der Minzmakrone Mattung erstellt. Außerdem habe ich das Designerpapier mit den Luftballons als Vorlage genommen. Das passt ja prima zu einem Kindergeburtstag. :-)
Bei dieser Karte hab ich auch mal was Neues versucht, eine Schüttelkarte nähen. Hierfür hab ich das Designerpapier und ein entsprechend großes Stück Pergament zusammen genäht, dann mit Pailletten gefüllt und zum Schluss komplett zugenäht. Das hat wirklich super funktioniert, ist total einfach und geht auch noch extrem schnell. Klasse Technik!
Verziert ist die Karte mit einem Stück geprägten Minzmakrone Karton, einem Fähnchen in Saharasand und Weiß und einem entsprechenden Geburtstagsgruß. Die zwei Eistüten stammen aus dem Set „So süß“ aus der diesjährigen Sale-a-bration. Diese habe ich mit einem Glitzerpulver embossed und anschließend mit Saharasand coloriert. Sieht toll aus, finde ich. Und natürlich dürfen die Eiskugeln in Form der Wabenbälle nicht fehlen. ;-)
Hier ist das süße Eiswerk noch einmal genauer zu sehen:

Wie immer könnt ihr bei Heike und Anja euch die Werke der anderen Teilnehmer anschauen. Ich bin schon gespannt, was die anderen so draus gewerkelt haben.

In den nächsten Umschlag hab ich auch schon mal rein gelinst. Da dürft ihr euch schon drauf freuen. Das wird nämlich was ganz anderes, was ich bisher noch nicht gemacht habe und wo ich mich aber gerne mal dran probieren werde ;-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Jede Menge Verpackungen für Gutscheine

Hallo ihr Lieben,

heute wird es eine kleine Bilderflut von mir geben. Sicherlich kennt ihr alle auch das Problem. Was soll man zum Geburtstag, Weihnachten, Muttertag, Vatertag oder aber auch einfach als kleines Dankeschön verschenken? Richtig, oft nimmt man dann einen Gutschein. Viele finden das ja super langweilig. Ich finde es praktisch, da der Beschenkte so selbst entscheiden kann, was er sich davon gönnen möchte.

Nun bleibt dann noch die Frage, wie man das kleine Plastikteil hübsch verpackt. Denn einfach so in einen schnöden Briefumschlag schmeißen ist ja auch nicht so der Hit.
Daher hab ich ein bisschen nach Ideen für Gutscheinverpackungen und Karten im Netz gestöbert und bin auf eine ganz tolle Anleitung von Jessica Winter gestoßen. Sie ist ja im Artisan Design Team in diesem Jahr und ein Besuch auf ihrem Blog ist immer absolut lohnenswert!

Nach der wirklich sehr einfachen und sehr gut beschriebenen Anleitung sind nun einige Gutscheinkarten entstanden. Die Verschlüsse sind dabei ganz unterschiedlich gehandhabt von Magnetknöpfen über Schleifen bis hin zu Banderolen habe ich alles ausprobiert.

Und hier sind nun die vielen Gutscheinkarten:

Zum Geburtstag:

Innen drin ist immer ein kleines Einstecktäschchen für den Gutschein gemacht.

DSCN2544 DSCN2546

Zur Geburt:

Zur Hochzeit:

DSCN2086 DSCN2121

DSCN2108

Als kleines Dankeschön:

Zum Muttertag:

Falls ihr nun genauso eine Gutscheinkarte für den nächsten Anlass in eurem Familien- oder Bekanntenkreis haben möchtet, könnt ihr euch natürlich sehr gern bei mir melden. Ich nehme gern Auftragsarbeiten an oder wir werkeln die süßen Stücke an einem gemütlichen Abend einfach zusammen.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Explosionsbox zur Geburt eines Mädchen

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal wieder eine Explosionsbox gewerkelt. Dieses Mal ist sie für ein kleines Mädchen.
Ich hab sie in den typischen Mädchenfarben Weiß und Zartrosa gehalten. Der eine oder andere mag diese Farben mittlerweile langweilig finden. Aber mir gefallen diese pastelligen und sehr hellen Töne finde prima für Babys, weil sie sehr zart und freundlich wirken – eben wie Babys selbst :-)

Von außen ist die Box vorn mit einem Etikett und einen Glückwunsch beklebt. Die drei restlichen Seiten sind mit rosa weiß gepunktetem Designerpapier beklebt und mit passenden Chipboards (von Wyncinaka und Scrapiniec) bestückt. Ich steh ja auf die kleinen, niedlichen Holzteile der beiden Firmen :-)
Der Deckel ist in Zartrosa gehalten und hat oben drauf ebenfalls ein Etikett und ein paar niedliche Schmetterlinge bekommen.

Nimmt man den Deckel, öffnet sich die Box. Ich hab sie dieses Mal so gestaltet, dass zwei Wände stehen bleiben, damit es wie ein Kinderzimmer wirkt. In der Mitte ist eine kleine hölzerne Wiege angebracht (das Schleifchen dran fehlt zwar noch, kommt aber noch ;-)). Die beiden stehenden Wände sind mit Designerpapier tapeziert und die Deko der Wände ist einem echten Kinderzimmer nachempfunden.

Die beiden liegenden Seiten sind ebenfalls mit Designerpapier verziert. Auf einer Seite ist ein toller Heißluftballon und Schmetterlinge aufgeklebt. Die andere Seite ist als Einschubfach gestaltet, in dem sich eine Grußkarte befindet. Ein großer Chipboard Schmetterling bildet den Abschluss.

Ich finde diese Box echt sehr hübsch und ich denke, darüber können sich alle frisch gebackenen Eltern wirklich freuen.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Spitzen Geburtstagskarten

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hat Shannon West die Aktion #imbringingbirthdaysback ins Leben gerufen. Ist euch schon mal aufgefallen, wie wenig Geburtstagskarten heute noch von Hand geschrieben und mit der richtigen Post verschickt werden? Ist eigentich schon recht traurig. Daher möchte ich die tolle Aktion natürlich auch unterstützen und werde in Zukunft wieder richtige Karten versenden.

Hier habe ich schon mal zwei Karten gebastelt, die mit dem tollen Designerpapier „Meine Party“, der Prägeschablone „Leise rieselt…“ und den Spitzenbändern in Minmakrone und Saharasand passend zu dem Designerpapier entstanden sind.
Die kleinen niedlichen Anhänger gibt es im Hauptkatalog. Ich hab sie schon so lange hier rum liegen und es wurde Zeit, sie mal wieder zu nehmen.

Das Farnmotiv stammt aus dem Stempelset „Awesomely Artistic“. Die kleine Libelle ist von Wycinanka. Den Geburtstagsgruß habe ich mit dem Dymo Prägegerät erstellt. Diese Idee hatte ich jetzt schon paar mal gesehen und finde sie richtig toll.

 

 

 

Mal schauen, wer sich nun als Erstes über die Karten freuen kann!

Ich wünsch euch ein schönes und sonniges Wochenende!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Weil Fotos immer noch am schönsten sind – kleines Erinnerungsalbum

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Geschenk vorstellen, das mein Mann von mir bekommen haben. Denn nicht nur Bekannte oder Freunde sollen von uns beschenkt werden, auch mein Bester darf sich mal über was Selbstgemachtes von mir freuen.

Dabei war mir eine einfache Karte nicht genug. Ich hab mich für ein kleines Flip Album mit Fotos entschieden, weil ich Fotos liebe und sie so eine tolle Erinnerung an spezielle Momente sind.

Farblich habe ich das Grundalbum in Saharasand gehalten und hab mich dazu passend für Minzmakrone und dem wunderbaren Designerpapier „Trau dich“ entschieden. Zusammengehalten wird das Album mit einem Spitzenband in Minzmakrone. Und verziert ist es mit zwei Schmetterlingen sowie der tollen silbernen Kordel.

Innen ist die erste Seite auch in dieser Farbkombi gehalten. Als Bild habe ich natürlich eins von unseren Mädchen gewählt. Ich liebe dieses Bild!! :-) Die Klappenseiten sind vor allem mit dem schönen Stempelset „Timesless Textures“ und ein paar Strasssteinchen verziert. Die Chipboards sind von Wycinanka und von Scrapiniec.

Beim Umschlagen wird dann erst einmal wieder eine  Doppelseite geöffnet. Diese habe ich in rosa und Saharasand gehalten. Es sind eben zwei Mädchen. ;-) Gefüllt ist sie mit Erinnerungen an die Babyzeit unserer Kleinen und die ganz stolze große Schwester.

 

 

In der Mitte kann nun die letzte Doppelseite geöffnet werden. Ich fand es ideal, das als „Tür“ / „Tor“ einzubauen. Die schöne zarte Satinschelife in Kirschblüte ist auf einer Seite mit Klettverschluss befestigt, sodass man sie problemlos öffnen kann und nichts dabei zerstört.

Und innen drinnen habe ich Erinnerungen an unsere tolle Hochzeit im Jahr 2014 zusammen getragen. Diese habe ich dann wieder in Minzmakrone und Saharasand gestaltet, um so einen Rahmen  mit dem Außenbereich wieder zu schaffen. Außerdem passte es so prima zu dem Blätter / Baumhintergrund unserer Hochzeitsfotos.

   

Mein Mann hat sich natürlich riesig drüber gefreut und meine Kinder schauen sich das Album auch viel zu gerne an. :-)

Wenn ihr genauso ein tolles handgefertigtes und individuelles Album gestaltet wollte, helfe ich euch natürlich sehr gern dabei. Wer dies nicht selbst werkeln möchte, kann das natürlich auch bei mir in Auftrag geben. Gern fertige ich solch ein Album nach euren Wünschen und Geschmäckern an. Es ist übrigens auch super zum Verschenken. ;-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Quick Tipp: Ritter Sport Verpackungen

Hallo ihr Lieben,

hier habe ich einen Quick Tipp für euch. Ich hab mit der Cameo eine schnelle Ritter Sport Verpackung geschnitten. Der Clou bei der Sache: Die Verpackung wird nicht mit einem Klebeband oder Klebestift geschlossen, sondern sie wird mit Hilfe einer Banderole verschlossen, sodass man die Verpackung beim Öffnen nicht kaputt reißen muss.

Vom Design her habe ich beide Verpackungen mit einem Designer Papier gestaltet. Die Banderolen sind farblich daran angepasst. Der Spruch „Für dich“ stammt aus dem Set „Paarweise“.

 

 

Über diese beiden Verpackungen und vor allem über den leckeren Inhalt durfte sich Heike freuen! :-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Lasst den Frühling hinein – Workshop mit frühlingshaften Ideen

Hallo ihr Lieben,

Auch wenn der Workshop schon ne ganze Weile her ist, wollte ich euch diesen Bericht hier nicht vorenthalten. ;-)
Genau passend zum tristen Februargrau hat eine liebe Freundin von mir, einen tollen Bastelabend mit zwei anderen Freundinnen zum Thema „Frühling“ veranstaltet. Dabei wollte sie keine Karten basteln, sondern lieber ein paar neue Ideen für Verpackungen sowie Körbchen ausprobieren – passend zum bevorstehenden Osterfest.

Dabei konnte ich allen dreien die neuen Produkte aus dem Frühjahr / Sommer Saisonkatalog vorstellen, die sich für das Thema natürlich sehr eignen.

Wie an so einem Abend üblich, herrschte kreatives Chaos auf dem Tisch ;-)

Zunächst möchte ich euch die beiden Verpackungsarten vorstellen. Einmal wurde eine selbstschließende Box gewerkelt und als weitere Variante wurde die Milchtüte mit Hilfe des Geschenktüten Stanzbrett ausprobiert. Als Farbe haben sich die Bastler „Melonensorbet“ ausgesucht und verziert haben sie die Boxen ganz schlicht mit dem Pergament Designerpapier „Botanischer Garten“. Abschließend kam noch ne Papierschleife, die mit dem Umschlag Stanzbrett entstanden ist, drauf. Somit konnten die drei Mädels auch gleich noch diese Technik erlernen.

Als nächstes wurden noch kleine Osterkörbchen gewerkelt. Dabei haben wir zwei verschiedene Arten ausprobiert – mit dem Umschlag Stanzbrett und mit der BigZ Stanzform „Berry Basket“ für die Big Shot. Selbstverständlich durften die Körbchen in den Farben der Wahl der Teilnehmer gewerkelt werden und nach Herzenslust verziert werden. Das ist dabei entstanden:

Und damit die Körbchen nicht so leer sind, haben wir noch eine Karotte aus einer Sour Cream Box gebastelt – eben auch ganz passend zu Ostern.

Wenn ihr nun also auch Lust auf so eine kreativen und sehr unterhaltsamen Abend mit ein paar Freunden, Kollegen, Nachbarn und natürlich mir habt, dann meldet euch doch bei mir. Gemeinsam schaffen wir drei Projekte zu einem Thema eurer Wahl oder ich stelle euch der Jahreszeit entsprechend was Hübsches zusammen.
Schreibt mir dazu einfach unter kleine-stempelmiez@web.de

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Inkspire_me Challenge #241: Oster-Special

Hallo ihr Lieben,

In dieser Woche steht das Thema Ostern natürlich auch bei der Inkspire Me Challenge im Vordergrund. Erlaubt ist dieses Mal alles, was rund ums Thema Ostern passt.

Ich habe ja nun in den letzten Tagen so viele Ostersachen gebastelt – angefangen von Karten, über Anhänger, Körbchen, Verpackungen bis hin zur Deko. Da mir die Ausuwahl doch viel zu schwer viel, mir ein Projekt von mir zu picken, was ich einreiche, habe ich einfach aus einigen Sachen, die besonders nach meinem Geschmack sind, eine Collage gemacht. :-)

Hier ist nun meine Collage:

Osterkollektion2016

Mit dabei sind die drei verschiedenen Körbchen

meine Osterkarte mit dem Hasen, dem Ei und den Federn

DSCN1858

eine Deko Idee mit dem Berry Basket Körbchen von Stampin‘ Up!, das als Blumentopf diente.

DSCN1917

eine Verpackung für einen Ferrero Kinder Osterhasen

und zwei niedliche kleine Körbchen, die mit dem Envelope Punch Board entstanden sind:

DSCN1944

Dieses Mal sind auch ganz viele verschiedene tolle Sachen bei der Inkspire Me Challenge zu sehen. Am besten schaut ihr mal selbst auf der Seite nach und entdeckt die Beiträge der anderen Teilnehmer selbst!

Und nun wünsche ich euch und euren Familien Frohe Ostern, ein paar wunderbare Osterfeiertage und natürlich ein ganz fleißiges Osterhäschen!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Duftende Blumen und ein bunter Strauß – Osterdeko

Hallo ihr Lieben,

wie ich euch ja bereits schon mehrfach vorgestellt habe, liebe ich floristische Deko und frische Blumen sehr. Warum also nicht tolle Accessoires für so eine Deko aus Produkten von Stampin‘ Up! basteln?

Osterdeko2016

 

Gefertigt habe ich für ein Glas mit Hyazinthen und Moos eine Banderole aus einem breiten, grauen Leinenband, einem ausgestanzten und geprägten Osterei (mit der Leise rieselt Prägeschablone), drei herrlichen Naturfedern und einer dickeren Leinenkordel. Damit macht das Glas gleich viel mehr her und meine Schwiegereltern (die den Blog zum Glück nicht lesen ;-)) dürfen sich am Ostersonntag drüber freuen.

DSCN1916

Die nächste Idee war ein Pflanzgefäß aus dem Berry Basket von Stampin‘ Up! zu werkeln. Warum soll man das immer nur für Süßigkeiten nehmen? Geht eben auch prima für Frühjahrsblüher :-) Den Korb habe ich schlicht in weiß mit einer Bordüre aus dem Designerpapier in Saharasand gefertigt. Verziert ist er dann vorn mit einem Etikett ebenfalls in Saharasand, einem Osterei, das ich wieder mit der tollen Prägeschablone geprägt habe, Perlhuhnfedern und einer Papierschleife aus dem gleichen Designerpapier wie die Bordüre des Körbchens. Mit ein bisschen Naturostergras und der so schön blühenden Hyazinthe kann sich auch dieses Körbchen echt sehen lassen!

Kleiner Tipp von mir. Wenn man den Korb für Blumen nimmt, sollte man unbedingt Folie um den Topf machen. Auch wenn die Frühlingszwiebeln nicht allzu viel Wasser benötigen, so muss man sie dennoch ab und zu gießen und dann würde der schöne Berry Basket durchweichen.

Mein letztes Dekoprojekt waren ausgeblasene Gänseeier, die an unseren Osterstrauß sollten. Alle drei Eier habe ich zunächst mit einem Schwamm in Saharasand schattiert. Dann wurde auf ein Ei Schmetterlinge in Saharasand und Pergament geklebt. Auf ein zweites Ei kamen kleine Blüten und aufs dritte das niedliche Osterhäschen, das aus dem Stempelset Friends and Flowers und den entsprechenden Handstanzen.

DSCN1932 DSCN1934 DSCN1929

Nun ist unsere Wohnung absolut bereit für Ostern! :-)

Diese drei Projekte habe ich als eins bei der Kreativ durcheinander Challenge mit eingereicht.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 82 83 84 85 86