Posts Tagged ‘Anleitung’

Blog Hop „Das zeige ich dir“ – April 2021

 

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem “Das zeige ich dir” Blog Hop im April. Vielleicht kommst du ja gerade von der lieben Martina und hast ihr Projekt für diesen Monat entdeckt.

Bei mir geht es mit einer Verpackungsidee weiter, die ich euch bereits als Dankeschön Goodies für meine Sammelbesteller gezeigt hatte. Da mich viele nach einer Anleitung dafür gefragt haben, habe ich sie noch einmal gewerkelt und stell euch heute das Schnittmuster dafür zur Verfügung.

 

Das Unterteil habe ich aus einfarbigem Cardstock gewerkelt. Ich habe hier passend zu den Marmeladen die neuen In Color Farben Freesienlila, Papaya und Bonbonrosa verwendet. Unten drunter kam wieder ein Stickquadrat in der jeweiligen gleichen Farbe.
Der Deckel wurde aus extrastarkem Grundweißkarton gefertigt. An den Seiten habe ich Griffmulden ausgestanzt.

 

Oben drauf habe ich Mattungen aus dem gleichen Cardstock und dem passenden In Color Designerpapier gelegt. Zum Verzieren habe ich dieses Mal keine Gänseblümchen genommen, sondern eine Blume aus dem Produktpaket “Konturiert und Koloriert” verwendet. Um den Deckel habe ich dann noch eine farblich passende Kordel gewickelt und dieses Mal auf einen Spruch verzichtet.

 

Gefüllt sind die Schachteln mit Mini Marmeladengäser von Glück. In die Schachtel in Freeslienlila habe ich eine Johannisbeermarmelade gelegt.

 

In die Schachtel in Bonbonrosa kam eine Himbeermarmelade.

 

Und in die Box aus Papaya habe ich eine Marmelade mit Pfirsichgeschmack verpackt.

 

Diese süßen Grüße habe ich heute für meinen Geburtstagstisch gewerkelt. Auch wenn wir nicht wirklich feiern können, soll es ja dennoch hübsch sein. :-)

Damit ihr sie auch zu Hause nachbasteln könnt, habe ich hier das Schnittmuster für euch. Ich wünsch euch viel Spaß beim Basteln und natürlich stehe ich gern bei Fragen unter kleine-stempelmiez@web.de zur Verfügung.

 

Weiter geht es in unserer Blog Hop Runde mit der lieben Kerstin. Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Hüpfen!

Anja Luft – Lüftchen
Katja Martins – Stempelpfau
Martina Auer – Fräulein Erdbeerli
Katja Ettig – hier seid ihr gerade :-)
Kerstin – Stempelmessi
Johanna Hackl – Hannis Stempelzauber
Nadine Lange – Mit Liebe und Papier
Kerstin Kreuzer – Lovely Crafts

Und natürlich wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Eure Katja

 

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Schnelle Osterkörbchen – bebilderte Anleitung

Hallo ihr Lieben,

da ich viele Nachfragen nach den schnellen Osterkörbchen, die ich für die Klasse meiner kleinen Tochter gewerkelt habe, bekommen habe, möchte ich euch heute eine bebilderte Anleitung zur Verfügung stellen. Ich hab für meine Familie weitere solcher Körbchen gebastelt und dabei verschiedene Größen ausprobiert.

 

Für die Klasse hatte ich die Körbchen in einer kleinen Version gefertigt. Die mittlere Variante habe ich für meine Schwägerinnen und Schwager gefertigt. Ich habe sie mit Aquamarin Designerpapier beklebt und anschließend vorn mit Stickkreisen in Pergament und geprägtem Flüsterweiß verziert. Oben drauf kam ein großer Hase aus Designerpapier von Renke zusammen mit Federn und perforierten Blumen, sowie einer Tüllschleife.

 

Das große XXL Körbchen habe ich für meine Töchter und Nichten gefertigt und es mit Designerpapier “Hortensienpark” beklebt. Verziert wurde es wie das mittlere Körbchen.

 

Bevor ich mit der Anleitung starte, kommen hier erst einmal die Papiergrößen und Falzmaße für die drei Größen:

Kleines Körbchen: Papiermaß 15x15cm, Falzlinien ringsherum bei 5cm, Designerpapier 4,7×4,7cm, Henkel: 1,5 x 20cm
Mittleres Körbchen: Papiermaß 21x21cm, Falzlinien ringsherum bei 7cm, Designerpapier 6,7×6,7cm, Henkel: 2,0x25cm
Großes Körbchen: Papiermaß 30x30cm, Falzlinien ringsherum bei 10cm, Designerpapier 9,7×9,7cm, Henkel: 2,5×29,7cm

Und nun geht es los mit der Anleitung. Nach dem Zuschnitt des quadratischen Papiers und dem Falzen sollte euer Papier nun so ausschauen:

 

Anschließend werden die vier gegenüberliegenden Linien, die ich hier dunkel markiert habe, eingeschnitten.

 

Nun werden auf die äußeren vier Quadrate die vier Designerpapierstücke aufgeklebt.

 

Anschließend werden die äußeren Enden auf die Mitte geklebt, sodass sich die Enden in der Spitze berühren. Ich habe zunächst eine Seite leicht auf dem mittleren Quadrat fixiert. Dabei sollte das mittlere, weiße Quadrat oben noch locker bleiben, damit man den Henkel noch fixieren kann.

 

Nun kann die zweite Seite auch mittig festgeklebt werden. Das Körbchen sollte nun so ausschauen:

 

Der Henkel wird innen hinter die weißen Quadrate geklebt, sodass man die Enden nicht sehen kann.

 

Nun ist das Körbchen fertig zum Verzieren. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und stehe natürlich auch bei Fragen gern zur Verfügung. Und natürlich wünsche ich euch heute einen schönen und ruhigen Karfreitag und guten Start ins Osterwochenende.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Ostergruß

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin im März. Es ist ja nicht mehr so lange bis zum Osterfest. Daher möchten wir euch heute unsere Ideen unter dem Motto “Ostergruß” zeigen.

Bei der lieben Cindy von Ratzis Bastelküche habt ihr bereits ein tolles Projekt entdecken können. Bei mir geht es mit einem Gruß in Form von Osterkörbchen weiter, denn für mich gehören süße Ostergrüße mit Eiern und Schokolade auf jeden Fall dazu. Ich habe die Körbchen in drei Größen gefertigt. Das größte Körbchen hat eine Größe von 4×4 inch, das mittlere Körbchen ist 3×3 inch groß und das Kleinste hat die Maße 2x2inch.

 

Für alle Körbchen habe ich die Grundkörper aus Grundweiß Karton gewerkelt und anschließend mit Designerpapier “Kunstvoll Floral” verziert. Das größte Körbchen hat den blauen Karton bekommen. Ich habe es an der Seite mit zwei Sticketiketten aus Pergamentpapier und Grundweiß verziert und darauf eine Feder und ein Häschen (ein älteres Stempelset) angebracht. Außerdem habe ich aus weißem Tüllband und Kordel eine Zierschleife angefertigt. Das Körbchen hat eine ordentliche Größe, in welche sehr viel passt.

 

Das mittlere Körbchen wurden mit dem gelben Designerpapier gefertigt. Hier habe ich an die Seite ein Sticketikett aus Pergamentpapier und einen weißen Stickkreis geklebt. Auch hier kam eine Feder und ein Hasenmotiv (aus dem Set “Im Babyglück”) zum Verzieren dran. Und ich habe erneut eine Schleife aus Tüllband und Kordel angebracht. Hier passen ein Osterhase (50g) und auch ein paar Eier hinein.

 

Die kleine Version des Körbchens wurde mit dem rosa Papier verziert. Hier habe ich nur einen Stickkreis, eine Feder und ein Häschen (aus dem Set “Nature’s Beauty” aufgeklebt. In diesem Körbchen finden ein paar Schokoeier aber auch ein richtiges Osterei Platz.

 

Ich habe euch hier an Hand des großen Körbchens eine bebilderte Anleitung erstellt. Hier habt ihr erst einmal alle Maße im Überblick, die ihr benötigt:

Großes Körbchen:
– Grundweiß Karton: 12×12 inch, wird gefalzt bei 3/4 inch, 4 inch, 8 inch und 11 1/4 inch
– 6 Teile Designerpapier: 1 inch x 11 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 3 1/2 inch
– Griff: 1 1/4 inch x 11 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 4 inch x 4 inch
– Banderole für außen: 2 Designerpapier Stücke 6 1/4 inch x 3 1/4 inch

Mittleres Körbchen:
– Grundweiß Karton: 9×9 inch, wird gefalzt bei 1/2 inch, 3 inch, 6 inch und 8 1/2 inch
– 6 Teile Designerpapier: 3/4 inch x 8 1/2 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 2 3/4 inch
– Griff: 1 inch x 9 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 3 1/4 inch x 3 inch
– Banderole für außen: 2 Designerpapier Stücke 6 1/4 inch x 2 1/2 inch

Kleines Körbchen:
– Grundweiß Karton: 6×6 inch, wird gefalzt bei 3/8 inch, 2 inch, 4 inch und 5 5/8 inch
– 6 Teile Designerpapier: 1/2 inch x 5 1/2 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 1 3/4 inch
– Griff: 3/4 inch x 6 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 2 1/8 inch x 2 inch
– Banderole für außen: 1 Designerpapier Stück 8 1/4 inch x 1 5/8 inch

Zunächst wird der Farbkarton gemäß der Angaben oben zugeschnitten und auf einer Seite gefalzt.

 

Nun dreht ihr das Papier um 90 Grad und falzt die zweite Seite mit den gleichen Maßen.

 

Anschließend werden die nicht benötigten kleinen Seitenteile weggeschnitten.

 

Außerdem habe ich die Klebelaschen gekürzt, damit sie nicht überstehen und habe kleine Keile eingeschnitten.

 

Nun wird die Box an den Klebelaschen einfach zusammen geklebt. Das Ganze sollte nun so ausschauen. Die kurzen Laschen oben werden noch nicht festgeklebt.

 

Nun habe ich die Designerpapier Banderole zugeschnitten und um die Box außen geklebt, damit die Box außen das gewünschte Muster bekommt.

 

Und auch die Innenteile habe ich aus Designerpapier zugeschnitten und in die Box und die kleine Lasche geklebt,

 

Nun werden die ersten drei schmalen Streifen auf die Box geklebt.

 

Die Box dreht ihr wieder um 90 Grad und klebt die restlichen 3 Streifen Designerpapier auf die Box.

 

Die Enden der Streifen werden direkt ans Ende der Box unter die freistehenden Laschen geklebt, Da die Streifen länger als die Box sind, werden sie leicht gebogen und die Körbchen erhalten ihr tolles Aussehen.

 

Jetzt können die Papierlaschen nach unten über die Enden der Streifen geklebt werden.

 

Und zum Schluss werden noch die Griffe angeklebt.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und stehe euch natürlich auch gern bei Fragen zur Verfügung.

Und auch meine Stempelschwester Annette möchte euch ihren tollen Ostergruß in Form einer Karte zeigen:

“Vielen Dank Katja, dass du mir die Gelegenheit gibst, meinen kleinen Ostergruß zu zeigen.
Die Karte wurde mit drei Produkten gefertigt. Der Innenteil wurde mit dem Stempelset “Springtime Joy” gestempelt und etwas coloriert. Der Rahmen entstand mit Hilfe der bestickten Rechtecke und besteht aus den Resten eines Blattes des neuen DSP “Schmetterlingsschmuck”. Ich hatte die Schmetterlinge ausgestanzt und den “Restrahmen” übrig. Diese Teile habe ich nochmal ausgestanzt. Das hat etwas gedauert, aber die Mühe hat sich doch gelohnt. In Anlehnung an die schwebenden Rahmen habe ich sie auf den Rahmen aufgeklebt, nun ist das Blatt DSP vollkommen genutzt und es entsteht ein kleiner 3-D-Effekt. Noch ein kleiner Gruß und fertig ist die Karte.”

 

Wir hoffen, euch haben unsere Ostergrüße gefallen. In unserer Blog Hop Runde geht es mit der lieben Marion von Stempelheximexi weiter. Viel Spaß beim Weiterhüpfen!

Und natürlich wünsch ich euch einen guten Start in die neue Woche!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Online Workshop „Osterzeit“ – Osterhasenboxen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch die erste Verpackungsvariante, die wir letzte Woche bei meinem Oster Onlineworkshop gewerkelt haben. Ich habe für Schokohasen eine Box mit einem halben Deckel unten vorbereitet, sodass man oben das Häschen noch sehen kann. Dabei habe ich die Verpackung in zwei Größen gefertigt.

 

Für die Grundverpackungen habe ich jeweils extrastarken Grundweiß Karton verwendet. Für die kleine Verpackung kam um den halben Deckel Designerpapier aus dem Set “Hortensienpark”.  Drum herum habe ich Leinenfaden gewickelt, unter den ich eine Perlhuhnfeder gesteckt habe. Oben drauf kam ein ovales Etikett, das mit dem Produktpaket “Ovale Grüße” und dem Stempelset “Klitzekleine Grüße” entstanden ist.

 

Hier habe ich das Schnittmuster für diese Box für euch. Die Box ist auf einen lila Schokohasen (45g) angepasst.

 

Für die große Hasenbox habe ich Designerpapier “Kunstvoll Floral” verwendet, was besonders gut zu dem Hasen in der Schachtel passt. Auch hier kam ein Leinenfaden drum herum, an den ich Tüllband mit weißen Punkten gehängt habe. Oben drauf kam das gleiche Etikett wie bei der kleinen Box und Perlhuhnfedern durften auch nicht fehlen.

 

Das Unterteil der Boxen kann abgenommen werden, wobei die Hasen auch ohne das Abnehmen des Deckels problemlos entnommen werden können.

 

Auch für diese Box habe ich euch die Maße in einem Schnittmuster zusammengestellt. Hier passt ein Hase mit 100g rein.

 

Morgen kommt das letzte Projekt unseres Osterworkshops. Hier haben wir österliche Postkästen gefertigt. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag.

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Kreativ durch den Advent – Diagonalboxen im XXL Format

 

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Wochen hatte ich euch hier kleine Diagonalboxen gezeigt, in die eine Badekugel passen. Nun habe ich mir die gleiche Boxenart noch einmal vorgenommen und sie im XXL Format gewerkelt. Den Unterschied in der Größe könnt ihr besonders gut im direkten Vergleich mit der kleinen Box erkennen.

 

Die Boxen sind aus extrastarkem Flüsterweißkarton gewerkelt. Bei der ersten Variante habe ich genau wie bei der kleinen Box Designerpapier “Schneeflockentraum” in Aquamarin auf die Box geklebt.. Oben drauf kam ein Weihnachtsstern und Tannenzweige.

 

Für vorn habe ich ein zweiteiliges Etikett mit Hilfe der Stanzen “Tierische Freunde” erstellt. Der obere Teil ist aus Pergamentpapier entstanden und wurde mit dem Schneeflocken Prägefolder geprägt. Unten ist Flüsterweiß aufgeklebt. Als Motiv habe ich mich für den kleinen Elfen aus dem Set “Don’t stop believin'” entschieden. Ich habe ihn mit Blends coloriert. Der Weihnachtsspruch stammt aus dem Set “Verziert mit Liebe” und wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Die Innenbox wurde ebenfalls aus extrastarkem Flüsterweißkarton gewerkelt und direkt in das Grundgerüst geklebt.

 

Ich habe auch noch zwei klassische Boxen in grün und weiß erstellt. Die grüne Box ist mit dem Designerpapier “Klassische Weihnachten” verziert. Auch hier kam oben drauf ein Weihnachtsstern. Das Etikett ist wie bei der ersten Variante aus zwei Teilen gewerkelt und hat den Hirsch aus dem Set “Weihnachtspost” bekommen.

 

Für die rote Variante habe ich Designerpapier “Adventsstädtchen” in Blutorange genommen. Auch hier kam ein Weihnachtsstern auf den Deckel und der Hirsch mit Tannenzweigen auf das Etikett.

 

Damit auch ihr die Box zu Hause nachwerkeln könnt, habe ich euch hier das Schnittmuster der Einzelteile zusammengestellt. Es ist eine wahre Materialschlacht. ;-) Falls ihr Fragen habt, stehe ich euch natürlich gern zur Verfügung. Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Basteln!

 

Morgen zeige ich euch ein paar besondere Weihnachtskarten. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Zickzack Boxen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch unser letztes Projekt beim Workshop “Kraftvolle Weihnachten”. Wir haben Zickzack Boxen gewerkelt. Diese Boxenarten standen bei mir schon lange auf der To-do-Liste und endlich konnte ich sie einmal vorbereiten. Bisher habe ich die Anleitungen auch nur für einen Plotter gefunden. Aber natürlich kann man sie auch ohne elektrische Schneidemaschine fertigen. Das Schnittmuster mit einer kurzen bebilderten Anleitung findet ihr dann auch in diesem Beitrag.

Ich habe sowohl quadratische als auch längliche Boxen vorbereitet. Das Grundgerüst innen ist dabei immer aus Kraftkarton gewerkelt. Den Deckel und den Boden habe ich dann aus verschiedenen Designerpapieren gestaltet.

 

Für die längliche Box habe ich das Designerpapier “Adventsstädtchen” in Abendblau verwendet. Oben um den Deckel habe ich Tüllband gezogen und daran einen Schneeflocken Anhänger gehängt. Der Weihnachtsgruß stamm aus dem Set “Weihnachtsmix” und wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Das Schnittmuster für die längliche Zickzack Box habe ich euch hier erstellt:

 

Die quadratischen Boxen habe ich mit dem Designerpapier “Klassische Weihnachten”, welches ihr ab dem 3. November bestellen könnt (die Info dazu kommt natürlich noch), und dem Designerpapier “So weihnachtlich” erstellt. Ich habe bei der roten Box ebenfalls Tüllband um den Deckel gewickelt und daran ein Etikett aus dem Set “Etiketten Mix” gehängt. Natürlich durften zu Weihnachten meine obligatorischen Glöckchen nicht fehlen.

 

An die Box mit dem Saharasand Deckel habe ich einen Sternenanhänger mit Weihnachtsspruch mit weißer Kordel gehängt und auch hier durften die Glöckchen mit als Zierde an die Box.

 

Das Schnittmuster für diese quadratische Boxen findet ihr hier:

 

Damit euch das Werkeln etwas einfacher fällt, habe ich die einzelnen Schritte in Bildern zusammengefasst. Ich habe die längliche Box noch einmal gewerkelt. Ihr schneidet zunächst alle Teile laut Schnittmuster zu. Das sollte dann so ausschauen:

 

Anschließend werden die beiden Streifen für das Innenteil zusammen geklebt. Damit sind wir dort schon fertig.

 

Nun werden der Deckel und der Boden mit dem Zickzack Muster versehen. Für den Deckel werden an den Falzlinien einfach immer 1cm markiert. Außerdem markiert ihr euch die Mitten der Seiten. Anschließend werden die beiden Markierungen verbunden, sodass das Zickzack Muster entsteht. Die Zacken sollten dann nach außen zeigen.

 

Für den Boden verfahrt ihr ähnlich. Es werden wieder die Mitten der Seiten markiert und anschließend geht ihr dort 1cm nach innen und setzt erneut eine Markierung. Diese letzte Markierung wird mit den Enden der Falzlinien verbunden, sodass erneut ein Zickzack Muster entsteht. Hier zeigen die Zacken nach innen.

 

Ihr schneidet beide Teile nun an den Linien aus, schneidet die Klebelaschen zurecht und klebt Deckel und Boden zusammen.

 

In den Boden wird nun das Innenteil gestellt und der Deckel sollte auch bequem auf die Box verpassen. Zum Schluss könnt ihr die Box nach Herzenslust verzieren.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln und natürlich stehe ich euch gern für Fragen zur Verfügung. Morgen geht es bei mir mit einem neuen “Das zeige ich dir” Blog Hop weihnachtlich weiter. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch heute einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Frostige Weihnachten“ – Teebeutelverpackung

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das letzte Workshop Projekt meines ersten Weihnachtsworkshop. Wir haben eine Verpackung für Teebeutel gewerkelt. Ich hatte euch diese bereits hier gezeigt. In diese Verpackung passten 3 Teebeutel rein. Da so viele nach der Anleitung gefragt haben, habe ich daher die Verpackung für vier Teebeutel umgewandelt und werde euch hier das Schnittmuster und eine Kurzanleitung zeigen.
Natürlich habe ich die Teebeutelboxen passend zum ganzen Workshop in frostigen Farben gehalten und habe mich für Heideblüte und Rauchblau entschieden.

 

Die Grundverpackungen sind aus einfarbigem Cardstock gehalten. Die Einstecktaschen habe ich einmal in Flieder und einmal in Weiß gewerkelt. Oben drauf kam Designerpapier “Schneeflockenwünsche”. Außerdem habe ich ein Sticketikett in Weiß und einen Stickkreis in Pergament gelegt. Mit Hilfe des Produtkpakets “Herzerwärmend” sind die Etiketten in schwarz entstanden. Bei der Heideblüte Verpackung kam mittig eine kleine Tasse hin.

 

Bei der Verpackung in Rauchblau habe ich ein Herz in die Mitte gesetzt.

 

Zusammengehalten wird die Box mit Magneten und innen rein können die Teebeutel gesteckt werden.

 

Damit ihr die Verpackung auch nachwerkeln könnt, habe ich hier zunächst das Schnittmuster für euch:

 

Ihr schneidet und falzt alles laut Anleitung. Die Teile für die Seiten werden wie eine Ziehharmonika gefaltet. Die drei Teile sollten nun so ausschauen:

 

Jetzt werden die Seitenteile eingeklebt:

 

Hierbei solltet ihr drauf achten, dass sie am unteren Rand bündig geklebt werden:

 

Nun werden die Seitenteile ans Oberteil geklebt und schon ist eure Verpackung fertig zum Dekorieren.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln und stehe euch natürlich bei Fragen auch gern zur Verfügung. Habt noch ein schönes Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Frostige Weihnachten“ – Kuppelboxen

Hallo ihr Lieben,

als zweites Projekt im Weihnachtsworkshop letzte Woche haben wir Kuppelboxen gewerkelt. Da nicht alle ein Tüten Stanzbrett besitzen, habe ich das Schnittmuster so angepasst, dass man sie problemlos auch ohne Stanzbrett werkeln kann. Ich habe sie zweifarbig mit Designerpapier (hier selbst gestempelt) und Cardstock gehalten. Ich habe einmal Aquamarin und einmal Malve als Farbe benutzt.

 

Bevor ich euch die Details der Boxen zeige, kommt hier erst einmal das Schnittmuster, damit ihr sie bequem zu Hause nachwerkeln könnt.

 

Die beiden Teile werden laut Muster zugeschnitten und gefalzt und sollten dann so ausschauen:

 

Vom Cardstock werden die Klebelaschen zurecht geschnitten. Das sollte dann so ausschauen:

 

Nun wird das Designerpapier (hier das weiße Stück) auf die Mitte des Cardstocks geklebt. Außerdem habe ich schon einmal die Löcher für die Kordel gestanzt.

 

Auch die Seiten werden zusammen geklebt, hierfür habt ihr die Klebelaschen am Cardstock, die mit dem Designerpapierstück verbunden werden.

 

Da ja die Dreiecke schon gefalzt sind, ergibt sich nach dem Einfädeln der Kordel und beim Schließen dieser die typische Rundung der Kuppelbox. Für die Box in Malve habe ich das Designerpapier mit dem Stempelset “Coming Home” gewerkelt.

 

Vorn kam eine ausgestanzte Schneeflocke in einem Stickkreis auf einen weiteren Stickkreis dran. Mit Hilfe des Stempelsets “Weihnachtsmix” wurde der Weihnachtsgruß in weiß auf schwarz embossed.

 

Für die Box in Aquamarin habe ich das Stempelset “Schneeflockenwünsche” benutzt.

 

Vorn kam ein Anhänger mit einem ausgestanzten Häuschen dran.

 

Falls ihr Fragen zum Schnittmuster habt, stehe ich natürlich gern zur Verfügung. Morgen zeige ich euch die Pop Out Swing Karte, die wir als drittes Projekt gewerkelt haben. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch heute einen schönen Tag!

 

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Frostige Weihnachten“ – Stufenbox

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch die Goodies für den ersten Weihnachtsworkshop gezeigt habe, folgt heute das erste Projekt. Gewünscht war eine Stufenbox mit 4 Innenboxen, die so perfekt für den Advent genutzt werden kann. Ich habe sie einmal in Flieder und einmal in Aquamarin gewerkelt.

 

Das Grundgerüst besteht aus einfarbigem Cardstock. Außen habe ich Designerpapier “Schneeflockentraum” aufgeklebt. Oben und unten sind ein Boden und ein Deckel angebracht, damit die Box besser stehen kann. Die Idee hatte ich so bei Pinterest gefunden, allerdings in einer kleineren Variante. Um den Deckel habe ich gepunktetes Tüllband gewickelt und daran einen Stickkreis aus Pergament mit einer ausgestanzten Schneeflocke gehängt. Hier seht ihr die Variante in Flieder.

 

Nimmt man den Deckel und den Boden ab, lässt sich die Stufenbox öffnen und die vier Innenboxen kommen zum  Vorschein. Sie sind Ton in Ton zu Box gewerkelt. Auf die Außenseiten habe ich das gleiche Designerpapier wie außen geklebt. Zusätzlich ist noch eine kleine Cardstocklasche angebracht, damit die Box blickdicht schließen kann.

 

Die Box in Aquamarin ist komplett nach dem gleichen Prinzip gewerkelt. Hier habe ich statt einer Schneeflocke ein Häuschen embossed und auf den Anhänger geklebt.

 

In die Boxen passen ohne Probleme kleine Süßigkeiten oder Teelichter. Damit auch ihr diese Stufenbox zu Hause nachwerkeln könnt, habe ich hier das Schnittmuster für euch:

 

Bei Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung. Ich wünsch euch viel Spaß beim Basteln!
Morgen zeige ich euch das nächste Projekt – Kuppelboxen, die ohne das Tütenstanzbrett gewerkelt sind. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 2