Oktober 11th 2016 archive

Match the sketch #145 – herbstliche Geburtstagskarte

Hallo ihr Lieben,

nach meinem großen Blog Hop Beitrag heute morgen gibt es jetzt nur einen kurzen Bericht von einer herbstlichen Geburtstagskarte, die ich nach der dieswöchigen Vorlage von Match the sketch gewerkelt habe.

Das hier war die Sketchvorlage:

Und das hier ist draus geworden.

Ich habe dafür ein Designerpapier aus der Kreativbox von Alexandra Renke genommen. Das Fuchs Papier gefällt mir besonders gut und ich find es echt niedlich! Außerdem habe ich ein paar herbstliche Stanzen diverser Anbieter verarbeitet und das ganze noch mit dem traumhaften Kupferkarton abgerundet (ja den lieb ich echt!).
Hier hab ich noch ein paar Fotos von den Details.

Und wie immer könnt ihr auf der Seite von Match the sketch alle Beiträge dazu anschauen:

header-banner-blogger

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Mini-Grusel-Blog-Hop vom Team Stempelfroschberlin

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin. Vielleicht kommt ihr ja gerade von Tanja (bei ihr gibt es auch einige Beiträge von Team Mädels ohne Blog – Vorbeischauen lohnt sich!). Heute wird es richtig gruselig bei uns.
Da mittlerweile der Oktober angebrochen ist und am 31.10. Halloween ist, haben wir uns genau das zum Thema des zweiten Blog Hops gemacht.

Zugegeben ich mag Halloween an sich schon gerne und meine Kinder lieben es. Aber wann braucht man eigentlich wirklich eine Halloween Karte?
Ich hab jedenfalls noch keine versendet und genau deswegen habe ich mich auch gegen sämtliche Kartenideen entschieden, die in meinem Kopf zu dem Thema spukten.
Viel mehr habe ich mich vom Wunsch meiner beiden Mädels inspirieren lassen und habe gemeinsam mit ihnen ein bisschen Deko für ihre Zimmer gewerkelt.

Wer mich mittlerweile kennt und ein paar Beiträge von mir verfolgt hat, weiß, dass ich einen Hang zu aufwendigen Sachen habe. Einfach gibt es bei mir nur selten (Karten ausgenommen ;-)).
Daher wurde auch das jetzt hier zu einem größeren Projekt als eigentlich beabsichtigt.
Ich habe zusammen mit meiner Großen eine kleine Gruselstadt gebaut, die natürlich auch erleuchtet sein musste.
Hier könnt ihr das Werk schon mal im vollen Ausmaß (ca. 60cm x 30xm Grundfläche) bewundern:

Zunächst haben wir die kleinen Gruselhäuschen gebastelt. Diese sind mit dem Thinlits Set „Zu Hause“ und dem Stempelset „Ein Haus für alle Fälle“ entstanden. Meine Tochter hat sich dabei für die Farben schwarz, grau, helllila (bei uns hier Blauregen) und dunkellila (hier Aubergine) entschieden.
Außerdem haben wir das Designerpapier „Gruselnacht“ benutzt. Jedes Haus sieht ein bisschen anders aus. Um manche schwirren dann noch Hexen und um manche kleine Fledermäuse. Außerdem wurden einige mit Spinnennetzen verziert.

Die Häuschen haben wir anschließend auf das Grundgestell aus Anthrazitkarton (3cm hoch), der mit dem Punktestempel aus „Timeless Textures“ mit Archivtinte in schwarz bestempelt wurde, geklebt. Vorher haben wir an die entsprechenden Stellen noch Löcher geschnitten, damit zum Schluss auch noch die Lichterkette durchpasste.
Als Nächstes wurde um das ganze Gerüst ein Zaun geklebt. Der ist in entsprechender Länge mit den Thinlits „Halloween Szenerie“ entstanden. Auf den Zaun haben wir noch eine Bordüre mit Glitzerkarton geklebt. Leider gibt es das tolle Glitterpapier vom letzten Jahr nicht mehr. Zum Glück hatte ich noch genug Rester da.
Auf die Bordüre kamen dann noch Buchstaben in Glitter Kürbisgelb, sodass „Happy Halloween“ entstand.

Nun ging es ans Verzieren der ganzen Gruselszene. Hierfür haben wir mehrfach den Baum aus dem Set „Halloween Szenerie“ ausgestanzt und aufgeklebt. Außerdem kamen noch weitere Zäune hinzu. Und wir haben die Kürbis aus dem gleichen Thinlits Set in Kürbisgelb ausgestanzt und aufklebt.
Die großen Bäume sind mit der Cameo geschnitten. Damit wollten wir noch etwas mehr Leben in das ganze Projekt bringen. Außerdem haben wir die Bäume aus normalen schwarzen Farbkarton und aber auch aus Glitzerkarton ausgeschnitten.
Da es dann aber immer noch etwas leer aussah, haben wir mit dem Set „Cookie Cutter Halloween“ und der entsprechenden Handstanze ein paar gruseligen Gefährten für die Häuser gewerkelt. Sie sind in schwarz auf Schiefergrau gestempelt. Mit weißem Karton wäre der Kontrast du stark gewesen. Coloriert habe ich sie mit den Blenderstiften und Stempelkissen in Schiefergrau, Kürbisgelb und Aubergine.

Da wir eine 10er Lichterkette verwendet haben und nur 6 Häuschen gestanzt hatten, haben wir noch ein paar mehr Löcher geschnitten, sodass auch die restlichen 4 Lämpchen untergebracht wurden. Dadurch wird das gesamte Werk auch noch mehr beleuchtet.
Abschließend haben wir noch Deko Spinnennetze auf dem Gruseldorf verteilt, der wie Nebel über den Häusern hängt und das Ganze noch gruseliger macht.

Hier seht ihr, wie es beleuchtet ausschaut. Leider ist das Bild nicht optimal. Aber mit Blitz fotografieren ging hier nicht, da man sonst die Lichter nicht mehr gesehen hätte.

Für meine kleine Tochter haben wir etwas Ähnliches gebastelt. Da sie nicht ganz so viel Platz zur Verfügung hat wie die Große, habe ich es alles etwas kleiner gemacht. Bevor ich auch hier zu den Details komme, könnt ihr das Gesamtwerk erst einmal anschauen:

Vom Prinzip her ist alles recht ähnlich wie beim Gruseldorf. Wir haben aber nur 3 Häuschen gemacht. Die mussten mit vielen Hexen sein, da die Kleine so sehr auf  Bibi Blocksberg steht. Außerdem wollte sie einen großen Gruselbaum haben. Daher hab ich die beiden Bäume im Hintergrund mit der Cameo erst aus schwarzem Karton und dann aus Glitzerpapier ausgeschnitten und übereinander geklebt, damit es mehr Festigkeit bekommen hat.
Verziert wurde ähnlich wie beim Dorf mit Zäunen, kleinen Bäumen, Kürbissen aus Glitzerpapier und den Cookie Cutter Halloween Männchen.
Den „Happy Halloween“ Schriftzug habe ich dieses Mal direkt am Baum angebracht. Den letzten Schliff bringen die Spinnnetze, die wie Nebel über dem Baum und den Häusern liegen.

Hier könnt ihr den Gruselbaum mit Häuschen auch noch einmal beleuchtet sehen:

Meine beiden Mädels freuen sich sehr über ihre neue Gruseldeko und die durfte natürlich bereits eingeweiht werden. :-)

Nun geht es weiter zu Jasmin. Mal schauen, was sie Gruseliges zu zeigen hat. Ich wünsch euch viel Spaß!

Eure Katja

 
Diese Produkte habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen