PaStello Blog Hop – Weihnachtsideen mit Licht und Papier

 

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Design Team PaStello im Monat November. Die Adventszeit und Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Daher möchten wir euch heute unsere Weihnachtsideen mit Licht und Papier zeigen.

Vielleicht kommt ihr ja gerade von Dorothee und habt ihre zauberhafte Weihnachtsidee entdeckt. Vielleicht startet ihr auch erst bei mir mit unserem Blog Hop. Ich wünsch euch auf jeden Fall ganz viel Spaß und hoffe, dass ihr euch von unseren Projekten verzaubern lasst!

Ich habe meine Idee beim letzten Schaufensterbummel bekommen. Ich hab nämlich schon einige Male Weihnachtszähler mit Würfeln entdeckt, die man einfach Tag für Tag umdreht und sich so immer mehr auf das Fest der Liebe freuen kann. Da dachte ich mir, dass man diese Idee doch auch mit Papier umsetzen könnte. Bisher habe ich die Würfel nur zum Hinstellen in einem Tannenbaum oder auch nur so entdeckt. Ich hab die beiden Würfel in einem Bilderrahmen verpackt, der rund herum beleuchtet ist. So kommt noch mehr Weihnachtsstimmung auf.

 

Für den Hintergrund habe ich eines meiner absoluten Lieblingspapiere in Glutrot aus dem Designerpapier „Hurra, es schneit!“ gewählt. Darüber habe ich dann Pergamentpapier gelegt. Anschließend kam Flüsterweiß in die Mitte. Ich habe mit Hilfe eines schwarzen Markers drei Kreise gezeichnet und Pünktchen aus dem Set „Friedvolle Zweige“ und Sternchen in schwarz drum herum gestempelt. Oben kam eine Klammer aus Zink als Verzierung hin.
Der Spruch wurde mit Hilfe der Sets „Lined alphabet“ und „Aus der Kreativwerkstatt“ in Weiß auf Schwarz embossed und um den Kreis angeordnet.

 

In die Mitte habe ich die Würfel gesetzt, die mit den einzelnen Zahlen versehen sind. Diese habe ich aus extrastarkem Flüsterweißkarton gewerkelt und anschließend mit dem gleichen Designerpapier in Glutrot beklebt. Die Würfel sind 3x3x3 cm groß und passen damit wunderbar mittig in meinen Kreis im 23×23 cm großen Ribba Rahmen. Die Zahlen habe ich in Weiß ausgestanzt. Auf den rechten Würfel habe ich die Zahlen 1-6 aufgebracht. Links kamen 0-2 und 7-9 drauf, sodass man jede Zahl zwischen 01 und 24 einestellen kann.

 

Sowohl alle Seiten der Würfel, als auch der Hintergrund auf dem Rahmen ist entsprechend mit Magneten versehen, sodass die Würfel auch im Rahmen halten.

 

Rund herum habe ich eine Lichterkette im Rahmen angebracht, die ganz einfach mit einem kleinen Schalter am Batteriefach ein- und ausgeschaltet werden kann. Hier sehr ihr den Rahmen, wenn er beleuchtet ist.

 

Ich hoffe, dass euch meine Weihnachtsidee gefallen hat. Damit wird einem die Wartezeit auf jeden Fall bis Heiligabend versüßt.

In unserem Blog Hop geht es weiter mit Zsuzsánna. Ich wünsch euch ganz viel Spaß und einen zauberhaften Abend!!

Dorothee – https://dorobuhn.de/pastellodesign-team-blog-hop-teelichtkarte
Katja E. – hier seid ihr gerade :-)
Zsuzsánna – https://zsushomeofart.at/pastello-blog-hop-11-2019-weihnachtsideen-mit-papier-und-licht/
Conni – https://stempellicht.blogspot.com/2019/11/weihnachtsideen-mit-papier-und-licht.html
Waltraud – https://stempelkeller.blogspot.com/2019/11/pastello-designteam-bloghop.html
Brigitte – https://stempelfantasie.com/2019/11/11/pastello-bloghop-weihnachtsideen-mit-papier-und-licht/
Maren – https://stempelhaseblog.wordpress.com/2019/11/11/blog-hop-weihnachtsideen-mit-papier-und-licht
Pia – https://stampwithscraproomboom.blogspot.com/2019/11/pastello-weihnachtsideen-mit-papier-und.html
Ximena – http://stampinxime.bastelblogs.de/2019/11/11/weihnachtsideen-mit-papier-und-licht/
Simone – https://lamonamia.wordpress.com/2019/11/11/weihnachtsideen-mit-papier-und-licht/

 

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Weihnachtsworkshop Projekt 4 – kleine Häuschen

Hallo ihr Lieben,

hier kommt das vierte Projekt meines Weihnachtsworkshops. Vor ein paar Jahren gab es mal Häuser Stanzschablonen bei Stampin‘ Up!, mit denen man ganz schnell und einfach Häuschenverpackungen zum Befüllen mit Keksen und Süßigkeiten in Zellophantüten werkeln konnte. Eine Teilnehmerin hat sich genau solche Häuschen gewünscht und nachdem ich schon einige zauberhafte Häuschen mit den Stanzschablonen „Kuckucksuhr“ und dem dazu passenden Stempelset „Yummy Christmas“ gesehen habe, habe ich mir gedacht, dass man die Verpackungen doch auch ohne das Stempelset und mit einer ausgestanzten Häuserfront werkeln kann. Daher ist dann diese Häuschenverpackung mit einem bestickten Stern in der Mitte entstanden, die ich in Weiß und Rot gehalten habe.

 

Die Fronten wurden mit den Stanzschablonen „Kuckucksuhr“ und „Bestickte Sterne“ aus Flüsterweiß Karton gestanzt. Ich habe hier extrastarken Flüsterweiß Karton verwendet, damit das Häuschen mehr Stabilität bekommt. Ich habe die Fronten mit Schneeflocken aus dem Set „Free Skate“ in Granit bestempelt. Anschließend habe ich die Seitenteile angeklebt, die ich ebenfalls aus Flüsterweiß geschnitten und gefalzt habe. Hier seht ihr das Schnittmuster dafür:

 

Vor dem Kleben habe ich durch das Seitenteil ein Loch gestanzt und die rot-weiße Kordel durchgezogen, an die ich zwei Glöckchen gehängt habe. Links kam eine Zuckerstange ran, die ich mit Hilfe des Stanzschablonen Sets „Tasse voller Vorfreude“ gebastelt habe. Der Spruch stammt aus dem Set „Das Schönste zum Fest“ und wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Innen rein habe ich eine Zellophantüte mit Schokoherzen gefüllt (eigentlich sollen Plätzchen rein, aber die sind jetzt natürlich noch nicht fertig bei uns ;-)) und die Tüte mit einer gedrehten Kordel in Glutrot verschlossen. Daran habe ich ein Etikett gehängt, welches ich mit dem Stempelset „Etiketten-Mix“ in weiß auf schwarz embossed habe und mit den passenden Stanzschablonen „Anhängertrio“ ausgestanzt habe.

 

Am Montag unterbreche ich meine kleine Workshopnachlese. Da erwartet euch um 18 Uhr ein neuer Blog Hop vom Team PaStello. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei!! Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

</td >

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Weihnachtsworkshop Projekt 3 – Quadratische Teelichtverpackung

Hallo ihr Liebe,

als weiteres Projekt während meines Weihnachtsworkshops wurde eine Verpackung für vier Kerzen gewünscht. Ich bin dem natürlich nachgekommen und habe diese quadratische Box mit Deckel gewerkelt. Ich hab sie einmal in einer Variante in Chili und einmal in einer Variante in Tannengrün vorbereitet.

 

Hier seht ihr erst einmal das Schnittmuster für Boden und Deckel.

 

Den Boden habe ich aus Flüsterweißkarton gewerkelt. Damit er etwas stabiler wird, kann man extrastarken Flüsterweißkarton verwenden. Der Deckel wurde aus Designerpapier „Festliche Karos“ zugeschnitten, gefalzt und geklebt. Ich habe vor dem Zusammenkleben noch ein Sichtfenster mit den Stanzschablonen „Stickmuster“ ausgestanzt. Das hat den Vorteil, dass ihr das ausgestanzte Teil dann wiederum für ein weiteres Projekt wunderbar verwenden könnt, da es eine Sticklinie drauf hat. Das entstandene Loch habe ich mit Klarsichtfolie hinterlegt.

Zum Verzieren der Schachteln habe ich das Produktpaket „Merry Moose“ bestehend aus Stempelset und passender Elchstanze verwendet. Die Tiere habe ich in weiß auf schwarz embossed. Außerdem kamen die Stanzschablonen „Bestickte Sterne“ zum Einsatz. Die beiden Sprüche stammen aus dem Set „Weihnachtsmix“.

Hier sehr ihr die Variante in Chili, bei der ich Leinenfaden um den Stern gewickelt habe. Die Box ist somit nicht verschlossen und kann bequem am Deckel geöffnet werden.

 

Bei der Box in Tannengrün habe ich den Leinenfaden um die gesamte Box gewickelt, sodass sie komplett verschlossen ist. Zum Öffnen kann man einfach die Schleife lösen und den Faden unter den Motiven herausziehen.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln. So eine kleine Teelichtbox ist doch ein ideales Mitbringsel im Advent. Morgen zeige ich euch dann ein weiteres Weihnachtshäuschen, welches perfekt zum Verschenken von Keksen und Schoki ist. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei.

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Weihnachtsworkshop Projekt 2 – Weihnachtshäuschen

Hallo ihr Lieben,

als zweites Projekt, welches ich für den Weihnachtsworkshop vorbereitet hatte, möchte ich euch ein kleines Häuschen zeigen. Die Idee habe ich so bei Anja von Stempelräuber gesehen und hab sie nachgewerkelt.

Hier sehr ihr zunächst das Häuschen in Flieder. Die Fronten sind mit dem Stempelset „From our house to yours“ verziert. Die kleinen Häuschen wurden mit Merci Herzen gefüllt und waren die Gastgeschenke, die die drei Werkelnden von mir bekommen haben.

 

Damit ihr die Häuschen bequem zu Hause nachwerkeln könnt, habe ich euch hier drei verschiedene Varianten zusammen gestellt – eine öffnet sich oben, eine an der Seite und eine unten. Grundlage für alle drei Häusertypen sind die Stanzschablonen „Bestickte Rahmen“. Mit Hilfe dieser Etiketten kann man bequem jede Häusergröße werkeln.

Ich habe mich für das zweitgrößte Etikett entschieden und dieses aus Flüsterweiß Cardstock gestanzt. Anschließend habe ich eine Seite glatt abgeschnitten (9cm von Spitze zu flachem Boden gemessen). Nun kam der Rahmen drum herum. Für alle drei Häuservarianten habe ich das Papiermaß 8×29,1 cm als Gestell verwendet.

Beginnen wir mit dem 1. Häusertyp, der eine Öffnung oben hat. Hier sehr ihr das Schnittmuster für das Seitenteil. Ich habe es in meiner Dekovariante aus Designerpapier „Hurra, es schneit!“ gewerkelt.

 

Ich habe nun die erste Front (erstes besticktes Etikett) auf die 1,5cm Klebelaschen geklebt. Wichtig ist natürlich, dass ihr das Teil, was sich öffnen soll, nicht an die Fronten klebt. Anschließend kam die Hinterseite (das zweite bestickte Etikett) auf das Seitenteil. Auch hier ist es wichtig, dass die öffnende Seite nicht geklebt wird. Außerdem werden die beiden bestickten, weißen Fronten zunächst gestaltet, bevor sie aufgeklebt werden. Ich hab hier Schneeflöckchen in Jade und einen Spruch aus dem Set „Sack voller Wünsche“ verwendet. Unter den aus Designerpapier ausgeschnittenen Schneemann kam eine weiß-silberne Kordel mit zwei Glöckchen dran.

 

Damit sich das Häuschen leichter nach oben öffnen lässt, habe ich ein Ziehband aus Kordel dran gebunden. Zum besseren Halt habe ich das obere Teil mit Magneten verschlossen.

 

Die zweite Variante des Häuschen öffnet sich an der Seite.

 

Hierfür habe ich mich für Glutrot als Seitenteil entschieden. Die Front habe ich mit einem Laster aus dem Set „Holiday Haul“ bestempelt und auch hier kamen eine Kordel und zwei Glöckchen dran. Zum leichteren Öffnen habe ich eine kleine Lasche mit Hilfe einer Kreisstanze angebracht. Damit die Seite auch gut zuhält, habe ich Magnete angebracht.

 

Die letzte Häuschenvariante lässt sich nach unten öffnen. Auch dafür habe ich das Schnittmuster angepasst.

 

Für das Seitenteil habe ich Tannengrün verwendet. Die Front wurde mit dem Stempelset „From our house to yours“ gestaltet. Erneut kamen Kordel und Glöckchen zum Einsatz.

 

Hier seht ihr alle drei Häuschen noch einmal im Überblick. Ich werd sie zum Nikolaus an meine drei Kollegen verschenken.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln! Die Häuschen machen echt süchtig und so viel Spaß!
Morgen zeige ich euch dann das nächste Projekt meines Weihnachtsworkshops – Teelichtverpackungen, die ebenfalls ein Wunsch der Bastler waren. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei.

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

</td >

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Weihnachtsworkshop Projekt 1 – Reagenzglaskarte

Hallo ihr Lieben,

vor reichlich einer Woche habe ich einen kleinen und sehr feinen Bastelnachmittag bei mir zu Hause gehabt. Das Thema war Weihnachten und gewünscht waren unter anderem Geldgeschenke. Daher habe ich diese beiden Reagenzglaskarten als erstes Projekt vorbereitet.

 

Die Grundkarten wurden bei beiden Karten aus Flüsterweiß Karton gewerkelt. Zum Verzieren habe ich das wunderschöne Designerpapier „Winterzauber“ genommen. Außen habe ich eine Mattung in Marineblau gelegt und ein Designerpapier in Blautönen drauf geklebt. Das große Etikett kommt aus dem Stanzschablonen Set „Winterrahmen“ und wurde in Weiß gestanzt. Der Spruch stammt aus dem Set „Für die Feiertage“ und wurde in schwarz gestempelt. Verziert ist die Front mit vielen Schneeflocken in Rauchblau, Silber und Pergament, die auch aus dem Stanzschablonen Set „Winterzauber“ kommen. Verschlossen wird die Karte mit einem Glitzerband in Rauchblau.
Das Reagenzglasröhrchen kann mit Geld, einem Gutschein oder aber auch einfach mit Glitzer und Schnee gefüllt werden. Ich hab es mit einer Kordel und einer Schneeflocke verziert.

 

Die blaue Karte habe ich innen nicht festgeklebt, wodurch die Karte zum Einschreiben größer wird. Als Mattung kam darunter Marineblau. Bestempelt wurde sie mit einem Spruch aus dem Set „Weihnachtsmix“ in schwarz.

 

Die lila Reagenzglaskarte ist ähnlich wie die blaue Karte gehalten. Außen kam unter das Designerpapier in Lilatönen eine Mattung in Flieder. Darüber habe ich Pergamentpapier gelegt, welches ich in weiß mit einem Spruch und Schneeflocken aus dem Produktpaket „Winterzweige“ embossed habe. Verschlossen wird die Karte mit einem Magnetverschluss, den ich in Flieder gehalten und mit einem Stern und einem Strassstein verziert habe.
Das Reagenzglasröhrchen ist mit einer Kordel und zwei Glöckchen verziert.

 

Innen habe ich die linke Seite auf der Karte festgeklebt. Hier kam eine Flieder Mattung unter ein Stück Cardstock in weiß. Dieses habe ich mit einem Winterzweig in Flieder und einem Spruch in schwarz bestempelt.

 

Damit ihr die Reagenzglaskarten auch problemlos nachbasteln könnt, habe ich euch hier mein Schnittmuster zusammen gestellt.

 

Diese Karten sind wirklich sehr schnell gewerkelt und machen auf jeden Fall gefüllt richtig viel her. Bei Fragen stehen ich natürlich gern unter kleine-stempelmiez@web.de zur Verfügung. Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

</td >

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Layout

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin im Monat November. Dieses Mal dreht sich alles rund um Layouts.
Vielleicht kommt ihr ja gerade von Tanja von Stempelfroschberlin und habt ihr tolles Layout schon entdeckt. Vielleicht startet ihr aber auch erst bei mir. Ich wünsch euch ganz viel Spaß in unserer Blog Hop Runde.

Ich hab einige Zeit hin und her überlegt, was für ein Layout ich machen möchte. Soll es winterlich sein, soll es weihnachtlich werden? Ich war sehr unschlüssig. Leider sind unsere diesjährigen Weihnachtsfotos auch noch nicht fertig, sodass mir dadurch die Entscheidung nicht leichter fiel. Aber als ich dann einkaufen war und die wirklich süßen Servietten mit dem Reh und dem Rotkehlchen bei Depot entdeckt habe, wusste ich, dass es ein Weihnachtslayout werden wird. Statt eines Fotos habe ich das Motiv der Serviette verwendet.

 

Als Hintergrund habe ich Holzstrukturpapier aus dem Set „Blüten der Erinmnerung“ verwendet. Darauf kam ein Kreis aus Flüsterweiß Karton. Damit das Layout stabiler wird, weil das Designerpapier doch sehr dünn ist, habe ich noch einen Bogen Flüsterweiß dahinter geklebt.
Um den Kreis drum herum habe ich Schneeflocken und kleine Punkte aus den Sets „Friedvolle Zweige“ und „Winterzweige“ gestempelt. Auf dem Flüsterweiß Kreis habe ich sie in Granit gestempelt. Auf dem Holzpapier habe ich die Motive in Weiß embossed. Anschließend habe ich mit den Stanzschablonen „Zauberhafte Zweige“ Zweige aus Seidenglanzpapier und Pergamentpapier ausgestanzt. Die Zweige aus dem Seidenglanzpapier habe ich mit Gartengrün coloriert. Aus Garnit Cardstock wurden die kleinen Zweige ausgestanzt. Sie stammen aus dem Stanzschablonen Set „Grüner Kranz“.
Die Zweige wurden alle um den weißen Kreis angeordnet. Dazwischen kamen ausgestanzte rote Punkte, sowie kleine Schneeflocken und Pailletten. Zum Schluss habe ich Holzsterne dazu geklebt.

 

Unten rechts habe ich das Motiv der Serviette mit Dimensionals aufgeklebt. Damit das Motiv stabil ist, habe ich die Serviette mit Hilfe von Serviettenlack auf Cardstock geklebt und anschließend ausgeschnitten. Unten habe ich eine rot-weiß gestreifte Kordel um den Hals des Rehs gewickelt und zwei Glöckchen dran gehängt.
Der Spruch stammt aus dem älteren Stempelset „Zur schönsten Zeit“ und wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Das Layout wird dann in ein paar Wochen unseren Flur zieren. Ich hoffe, euch gefällt das kleine Reh und das Rotkehlchen genauso sehr wie mir.

 

In unserem Blog Hop geht es weiter mit der lieben Marion von Stempelheximexi. Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Hüpfen und natürlich einen guten Start in diese neue Woche!

 

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Glückwunschkarte zur Taufe

Hallo ihr Lieben,

gestern wurde unsere kleine Nachbarin Helena getauft. Natürlich haben wir ihr zu diesem Ereignis gratuliert. Heute möchte ich euch die Glückwunschkarte zeigen, die sie von uns bekommen hat. Farblich habe ich mich dabei an den Einladungskarten gehalten und Glutrot, Aquamarin und Saharasand verwendet. Die Mama hat sich dabei von Nicole von Wertschatz inspirieren lassen.

 

Die Grundkarte habe ich im länglichen Format aus Flüsterweiß Cardstock gewerkelt. Darauf kam eine Mattung in Aquamarin, die ich mit kleinen Segelbooten geprägt habe. Der Folder kommt von Charlie & Paulchen. Darauf habe ich ein Etikett mit Wellenprägung in Saharasand gelegt und ausgestanzte Buchstaben mit Hilfe des Lined Alphabets in Glutrot gesetzt. Drum herum kam eine rot-weiß gestreifte Kordel mit einem Anker dran.
Oben links kam der Glückwunsch zur Taufe aus dem Set „Klitzekleine Grüße“ hin.

 

Damit wünsche ich euch einen guten Start ins Wochenende. Am Montag gibt es einen neuen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin zum Thema „Layout“. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei.

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Happy Halloween – schaurig schöne Särge

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 31. Oktober und neben des Reformationstages steht heute auch der gruseligste Tag des Jahres an – Halloween. Wir haben gestern im Rahmen unseres Dienstes schon eine schaurig schöne Halloween Party bei der Kinderfeuerwehr steigen lassen. Ich habe dafür ein paar Särge als kleine Goodies für unsere kleinen Gäste vorbereitet.
Für die Jungs habe die Särge in schwarz und Limette gehalten. Die Mädchen durften sich über eine Variante in schwarz und Amethyst freuen.

 

Die Grundform der Särge gibt es schon fix und fertig zum Zusammenkleben im Herbst- / Winterkatalog. Da bekommt ihr 12 Stück für 8,50€. Auch wenn Halloween morgen schon vorbei ist, gibt es die Schachteln noch immer zu kaufen – nächstes Jahr gibt es wieder Halloween. ;-)
Die Deckel habe ich vor dem Zusammenkleben für die Jungs mit Spinnennetzen und für die Mädchen mit dem Schnörkelgitter geprägt. Anschließend habe ich sie mit dem Delicata Metallic Stempelkissen in Silber angefärbt.
Nun kam ein gestreiftes Band in der jeweiligen Farbe drum herum und wurde oben mit einer Schleife verschlossen. Mittig habe ich mit Hilfe des Paketes „Etiketten-Mix“ ein Halloween Etikett aufgesetzt. Ich habe den Spruch in schwarz auf Limette bzw. Amethyst embossed. Drum herum habe ich mit dem Set „Für Herbst und Winter“ kleine Fledermäuse gesetzt. Die Skelett-Hand und das Skelett stammen aus der Paper Pumpkin Box vom September.

 

Mit diesen gruseligen Sargboxen wünsche ich euch einen schönen Feiertag und natürlich Happy Halloween!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Bilderrahmen als Willkommensgruß im Haus

Hallo ihr Lieben,

heute kommt das letzte Projekt, dass ich bei einem schönen Bastelnachmittag im September mit einer lieben Freundin gewerkelt habe. Sie hat sich als Geschenk für ihre Schwester und Familie einen Bilderrahmen für den Hausflur gewünscht. Gesagt, getan und damit ist dieser Ribba Rahmen als Willkommensgruß entstanden.

 

Wir haben uns farblich am Flur der Familie orientiert und sind bei Rosa, Weiß mit etwas Anthrazit gelandet. Das Foto haben wir auf einen Hintergrund aus Designerpapier in Schiefergrau geklebt. Drum herum haben wir Pünktchen in Rosa mit dem Set „Voller Schönheit“ gestempelt, sowie Herzchen in Anthrazit mit dem Stempelset „Kunst mit Herz“. Die Familiennamen sind mit dem Set „Aus der Kreativwerkstatt“ entstanden.

 

So ein Bilderrahmen ist wirklich schnell und einfach gewerkelt und ist auf jeden Fall immer ein tolles und individuelles Geschenk.

Damit wünsche ich euch morgen einen schönen Feiertag (wer ihn hat) und allen, die es feiern werden, ein tolles Halloweenfest. Wir haben heute Halloweenfest in der Kinderfeuerwehr. Die Goodies, die die Kinder bekommen werden, zeige ich euch passend zum 31.Oktober dann morgen.

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Schnelle Geburtstagseinladungen

Hallo ihr Lieben,

im Dezember feiert der Opa meines Mannes seinen 85. Geburtstag. Dies soll in einer gemütlichen Runde zusammen gefeiert werden. Wie es oft so mit Großeltern ist, weiß man nicht, was man ihnen schenken soll. Daher habe ich die Einladungen als Teil unseres Geschenkes übernommen.

Gewünscht waren schlichte Einladungen. Daher habe ich diese Karten im clean & simple Stil gewerkelt.

 

Ich hab einen Umschlag in Pfauengrün geschnitten, gefalzt und geklebt. Drum herum kam eine Jutekordel, an die ich einen Anhänger mit Eukalyptuskranz und einer 85 gehängt habe. Innen drin steckt die Einladungskarte, die ich zum Ausdrucken gestaltet habe.

Damit wünsche ich euch einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 2 3 73

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen