Gastgeschenke zum Pferdegeburtstag

Hallo ihr Lieben,

am Samstag durfte unsere Tochter ihren 4. Geburtstag mit der Familie feiern. Ihr Wunschmotto war „Pferde“. Sie liebt alles, was mit den Vierbeinern zu tun hat. :-)
Natürlich haben wir diesen Wunsch umgesetzt und ihr eine Pferdeparty ausgerichtet.

Kleine Gastgeschenke für die eingeladenen Kinder durften nicht fehlen. Die Idee dafür hab ich mir im Silhouette Designstore geholt und hab diese süßen Pferdeboxen gewerkelt.

 

Das Grundgerüst hat die Cameo aus Espresso Karton geschnitten. Die Mähne habe ich aus Saharasand und den Schweif aus Ockerbraun geschnitten. Nun wären die Boxen eigentlich nicht als richtige Boxen gedacht gewesen, sondern die vier Seiten waren einfach nur so zum Hochklappen. Hat mir aber erstens nicht wirklich gefallen und zweitens fehlte es damit an Stabilität. Also habe ich noch Einsätze aus Saharasand Karton für die Boxen gewerkelt, die dann festgeklebt wurden und somit das Ganze zur richtigen Box gemacht haben.

 

Gefüllt sind sie mit einem Kinder Joy Ei, weshalb ich die Boxen auch größer gebastelt habe, als sie im Original eigentlich sind.

Die Tischdeko haben wir ganz einfach gehalten. Neben thematisch passenden Papptellern, Bechern und Servietten, mussten natürlich die Gastgeschenke auf den Tisch. Außerdem habe ich mir aus der Spielzeugkiste sämtliche Pferde „geklaut“ und sie zusammen mit Holzzäunen auf den Tisch gestellt. Für den Blumenschmuck habe ich es auch sehr simpel & clean gehalten und ein paar Hortensien aus dem Garten abgeschnitten und in ein Wasserglas gestellt.

 

Damit war der Geburtstag natürlich gelungen und neben all der Pferdedeko gab es auch noch einige Pferdegeschenke ;-)

Eure kleine Stempelmiez

Folgende Materialien habe ich von Stampin‘ Up! benutzt:

Lauras Stern Explosionsbox

Hallo ihr Lieben,

heute feiert unsere Jüngste nun ihren 4. Geburtstag. Neben Bibi und Tina, Ostwind und sämtlichen anderen Sachen, die mit Pferden zu tun haben, liebt sie auch Lauras Stern.
Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass ganz in unserer Nähe das Musical von Lauras Stern gastiert.
Also stand unser Geschenk sehr schnell fest. Wir gehen komplett als Familie zum Zuschauen.

Nun möchten wir ja nicht Karten einfach so schenken, zumal sie ja noch nicht mal lesen kann, was drauf steht, also habe ich mich abends heimlich an den Basteltisch gesetzt und eine Explosionsbox von Lauras Stern für sie gemacht.
Farblich habe ich mich dabei an ihren Lieblingsfarben rosa / pink und lila orientiert und natürlich durfte ein Gelbton zwecks des Sterns nicht fehlen, sodass es die Farbkombi Himbeerrot, Blauregen und Safrangelb geworden ist.
Die Box hat die Maße 10x10x10 cm und besteht aus Flüsterweiß Karton. Danach kam eine Mattung Blauregen und abschließend Himbeerrot, welches ich mit der Sternenbordüren Stanze noch verziert habe.

Vorne habe ich ein Zierband in Glitzer im Farbton Zarte Pflaume verarbeitet (das gibt es ab September ganz neu im Herbst- / Winterkatalog!!) sowie einen Stern in Safrangelb mit Glückwunsch. An den Seiten sind Bilder von Lauras Stern, die ich mit meiner großen Tochter coloriert habe, aufgebracht.

 

Der Deckel ist aus Flüsterweiß gefertigt und wurde mit der Funkelsterne Prägeschablone geprägt. Oben hat er eine Mattung in Himbeerrot und abschließend folgt Flüsterweiß. Ich habe den großen Stern als Schüttelrahmen mit einem Blauregen Rahmen drum herum gebastelt. Gefüllt ist er mit Gold- und Rosapailletten sowie den Papiersternen in Himbeerrot, die beim Gestalten der Seiten übrig waren.

Beim Aufklappen bleiben dann zwei Seiten stehen und zwei fallen um. Die, die stehen bleiben sind einmal mit dem Logo von Lauras Stern und zum anderen mit einem Bild von Laura gestaltet. Die umfallenden Seiten sind einmal mit Luftballons (immerhin ist es ein Kindergeburtstag) und zum anderen als Einstecktasche für die Eintrittskarten gewerkelt.

 

 

In der Mitte sitzt Laura mit ihrem Stern und dem Beschützmichhund von Tommi. Umgeben sind die beiden von ganz vielen Glitzersternen, die ich mit Hilfe von Klarsichtfolie zum Schweben gebracht habe.

Unsere Kleine liebt die Explosionsboxen und wollte bisher immer alle für sich behalten und war ganz traurig, wenn ich sie verschenkt oder abgegeben habe. Aber jetzt bekommt sie ihre eigene und ich bin schon sehr gespannt, was sie dazu sagen wird!! :-)

Eure kleine Stempelmiez

Verwendete Materialien von Stampin‘ Up!:

Einladungen zur Pferdeparty

Hallo ihr Lieben,

morgen ist es soweit und unsere Kleine wird richtig groß. Sie feiert ihren 4. Geburtstag (wo ist die Zeit nur hin?!). Derzeit steht sie total auf Pferde und hat sich deshalb natürlich eine Pferdeparty gewünscht. Die soll sie auch bekommen (gefeiert wird mit der Familie erst am Wochenende). Damit die Gäste auch wissen, wann und wohin sie kommen sollen, habe ich gemeinsam mit meiner Großen die Einladungen zum Kindergeburtstag gewerkelt. Die sind natürlich auch ans Thema der Party gehalten und haben ein großes Pferd drauf.

Den Pferdekopf hab ich mit der Silhouette ausgeschnitten (die Datei dafür kann man hier käuflich erwerben: rosarosa). Farblich ist das Pferd in Saharasand und Taupe gehalten. Für die Mädels gab es noch eine Schleife mit silberner Halbperle drauf. Als Hintergrund der Karte habe ich Himbeerrot, Blauregen und Petrol gewählt, welchen ich mit dem Funkelsterne Prägefolder geprägt habe.

Die Mattung wurde dann auf eine weiße Doppelkarte geklebt, sodass der Einladungstext innen hinein kam.

 

In den nächsten Tagen folgen noch die Gastgeschenke und ein bisschen Kuchen- und Tischdeko. Der Rest ist schon fertig und ich werde natürlich hinter her ein paar Bilder zeigen :-)

Eure kleine Stempelmiez

Folgende Produkte von Stampin‘ Up! habe ich verwendet:

Technik-ABC – B wie Babywipe Technik

Hallo ihr Lieben,

es sind nun schon wieder 14 Tage vorbei und das heißt, es ist Zeit für eine neue Technik in Heikes und meinem kleinen Technik ABC. Heute ist der Buchstabe „B“ an der Reihe. Wir haben uns dabei für die Babywipe Technik entschieden.

Hierfür werden Babyfeuchttücher, Nachfüller in beliebigen Farben und natürlich ein Stempelset mit „B“ benötigt. Bei den Feuchttüchern ist es wichtig, keine ölhaltigen Tücher zu verwenden. Das Stempelset kann sowohl großflächig als auch filligran sein. Ich habe mich natürlich für ein Set mit „B“ entschieden. Meine Wahl ist auf „Botanical Blooms“ gefallen.

Die Feuchttücher werden auf einer wasserfesten Unterlage ausgebreitet. Anschließend gibt man ein paar Tropfen der Nachfülltinte auf das Tuch. Ich habe mich für Minzmakrone und Jeansblau entschieden und hab mich bei der Farbwahl von der dieswöchigen Inkspire Me Challenge inspirieren lassen und habe neben diesen beiden Farben noch Taupe, Osterglocke und Flüsterweiß für meine Gesamtkarte verwendet. Hier könnt ihr die Challenge im Detail anschauen: Inkspire me Challenge #262

Je nachdem wie farbintensiv das Ganze werden soll, gibt man mehrere oder wenigere Tropfen auf das Tuch. Ich wollte eine deutlichere Grünfärbung und nur wenig und sehr helles Blau haben, sodass ich Minzmakrone in einem deutlichen Überschuss auf das Tuch getröpfelt habe.

 

Nun wird der Stempel auf die Farbe gedrückt. Ich habe für mein Gesamtbild die beiden breiteren Blätter (ich glaube, es sind Monstera Blätter…) gewählt. Da doch sehr viel Farbe auf dem Tuch war, habe ich einige Blätter stempeln können. Wie das dann für so eine Technik üblich ist, entstehen ganz individuelle Farbschemen und jedes Blatt ist einzigartig.

Die Blätter habe ich mit den passenden Framelits und der Big Shot ausgestanzt. Meine Karte dazu habe ich im Format 15×15 cm und für einen 75. Geburtstag gestaltet. Hier ist dann das Gesamtbild:

Die Blüte ist aus Flüsterweiß ausgestanzt und wurde mit dem Fingerschwämmchen in Osterglocke leicht gefärbt. Die Designerpapiere stammen zum einen aus dem Bock „Meine Party“ (Osterglocke und Minzmakrone) und zum anderen aus dem DSP in den neuen In Colors 2016-2018 (Jeansblau). Das Muster in Taupe auf dem Flüsterweiß ist direkt aus dem Set „Botanical Blooms“ gestempelt. Damit es nicht zu dunkel wird, habe ich jedes Mal vor dem Aufstempeln einmal auf ein Schmierblatt gestempelt, sodass der Druck heller geworden ist.

 

Innen habe ich in Taupe aus dem Set „Geburtstagsblumen“ einen schönen Spruch zum Geburtstag gestempelt und darunter wurden handschriftlich unsere Glückwünsche ans Geburtstagskind übermittelt.

 

Nun lass ich euch zu Heike rüber hüpfen, wo ihr entdecken könnt, was sie zur Babywipe Technik gezaubert hat. Klicke hierzu einfach auf den Pfeil.

Am 02. September gibt es dann schon die nächste Technik mit dem Buchstaben „C“.

Eure kleine Stempelmiez

Verwendete Materialien von Stampin‘ Up!:

Fuchs und Eule gratulieren zur Geburt – Explosionsbox

Hallo ihr Lieben,

unsere Kindergartenerzieherin ist vor ein paar Wochen zum ersten Mal Mama geworden. Da wir als Gruppe (bzw. die Kinder) natürlich auch etwas zu diesem tollen Ereignis schenken wollten, habe ich den Auftrag für eine Explosionsbox bekommen. Wir sind die Eulengruppe, daher musste es unbedingt was mit einer Eule sein. Super passend dazu hab ich auch noch den süßen Fuchs verwendet.

Da wir nicht ganz sicher wussten, ob der neue Erdenbürger ein Junge oder ein Mädchen wird, habe ich die Box recht neutral in den Hauptfarben Safrangelb, Aquamarin und Schiefergrau gehalten. Besonders toll passt hierzu das neue Designerpapier im Block „Ausgefuchst“. Wie ihr ja bereits bei anderen Projekten sehen konntet, mag ich das wirklich sehr gerne! :-)

Die Box habe ich im Format 9x9x9 cm gewerkelt. Mittlerweile probiere ich wirklich gerne alle möglichen Größen aus. Die Grundbox ist in Flüsterweiß gehalten. Darüber kommt eine Schicht Safrangelb und anschließend Designerpapier „Ausgefuchst“. Gestaltet habe ich die Front mit einer Eule, die ich farblich passend gestanzt und geklebt habe. Sie ist auf einem Kreis in Aquamarin angebracht und darf einen kleinen Drachen halten. Coloriert ist der Drache mit den Mischstiften.

Die Seiten der Box habe ich mit verschiedenen Chipboards (von Wycinanka und Scrapiniec) gestaltet, die natürlich alle passend zum Baby Thema sind.

 

Der Deckel ist in Aquamarin, hat ein Etikett aus safrangelbem Karton, das ich mit großen Punkten geprägt habe und mit der Stanze „Elegantes Trio“ abgerundet habe, bekommen. Darauf ist nun ein farblich passender Fuchs, der drei Luftballons hält und ein Banner mit dem Glückwunsch angebracht.

Klappt nun die Box auf, so fallen zwei Seiten um und zwei bleiben als Wände stehen. Den Innenteil habe ich als kleines Kinderzimmer gestaltet. An den Wänden habe ich Designerpapier aufgeklebt, das als Tapete dient und Chipboard Elemente als Verzierung aufgebracht. In der Mitte steht eine Wiege, ebenfalls aus Chipboard, in welche ich eine Bettdecke aus Designerpapier und eine Ente in Safrangelb als Kuscheltier gelegt habe. An der Wiege hängt ein Kleiderbügel.

 

Die beiden Seiten, die umfallen, habe ich mit Safrangelb als Mattung und mit coloriertem Seidenglanzpapier beklebt. Dabei ist links eine Himmellandschaft mit Heißluftballon entstanden und rechts eine Einstecktasche mit Eule aus Chipboard für die Grußkarte.

 

DSCN1472

Die Box haben wir zusammen mit einer Windeltorte in Eulenform und einem Kirschkernkissen ebenfalls in Eulenform überrascht.

Lange dauert es nicht und dann kann ich mir die nächste Baby Explosionsbox überlegen. Dieses Mal wird es dann für ein kleines Mädchen werden. :-)

Eure kleine Stempelmiez

Diese Materialien habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

Die Schule geht los….

Hallo ihr Lieben,

während für einige die Ferien am Wochenende erst begonnen haben, sind sie bei uns schon wieder vorbei und am Samstag waren wir deshalb zur Einschulung eingeladen.
Wir hatten für den Schulanfänger ein Fotoalbum im Project Life Stil mit den schönsten Erinnerungen an die Kindergartenzeit fertig gemacht (Bilder gibt es davon hier leider keine…). Daran habe ich die meiste Zeit in den vergangenen 2 Wochen gesessen. Dazu gab es was Sportliches, was er sich selbst gewünscht hatte – Inlineskates mit passenden Schonern.

Von einem weiteren Gratulanten hatte ich dann noch einen Auftrag erhalten, ein Geldgeschenk hübsch zu verpacken. Also hab ich mal in meiner Ideenkiste und in meinem Bastelzimmer gekramt, was ich alles so da habe und noch nie benutzt habe. Schnell hatte ich einen Rahmen aus Chipboard Material für eine Shadow Box in der Hand. Eigentlich war diese zur Geburt gedacht. Ich habe sie allerdings abgewandelt, indem ich die Baby Deko weggelassen habe und sie in Smaragdgrün coloriert habe. Die Fähnchenkette oben wurde noch bunt gefärbt. Immerhin ist die Einschulung ja ein fröhlicher Anlass.

Innen drinnen habe ich die Rückwand mit dem Designerpapier im Block in Smaragdgrün und der weißen Schrift verziert. Ich fand das sehr passend zum Anlass. Oben auf dem Aufleger habe ich „Alles Gute“ aus dem Set Geburtstagsblumen und unten ein Etikett mit „Zur Einschulung“ aus dem Set Grüße voller Sonnenschein in Smaragdgrün gestempelt.

Die Shadow Box wurde mit allerlei zum Thema Schule ausgestattet. So habe ich ein Holzlineal und Holzpinsel aufgeklebt, eine Bastelschere, Radiergummi und einen Leim verwendet, eine Tafel mit Namen und Datum des Schulanfängers aufgestellt und zwei große Büroklammern aufgeklebt, in die eine kleine Grußkarte und das Geldgeschenk gespannt werden konnte.

 

Damit ist nicht nur das Geldgeschenk hübsch verpackt, sondern der Schulanfänger auch gleich noch perfekt für die Schule ausgestattet :-)

Neben diesem Geldgeschenk war ich auch noch mit dem Basteln von kleinen Schulranzen beschäftigt. Diese hatte ich als Mitbringsel für die Gastkinder der Feier gerechnet. Die Idee und die Anleitung habe ich von Claudia. Es geht mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten wirklich super schnell und super einfach.

Für die Mädels durfte es die Mädchenfarbe Calypso und für die Jungs Lagunenblau als Grundfarbe sein. Die Größe der Ranzen ist M, sodass ein Kinder Joy Ei bequem Platz hat. Verziert sind die Ranzen mit dem Designerpapier im Block in den In Colors Jeansblau und Flamingorot. Wieder habe ich mich dabei für die Schriftenpapiere entschieden. Die Gurte sind farblich gestaltet und werden mit Brads befestigt. Zusammengehalten werden die Ranzen von Mini Magneten.

Der Gruß stammt aus einem Sale-a-bration Set von diesem Jahr und ist mit Archivtinte in Schwarz gestempelt. Befestigt habe ich das Etikett mit weißem Leinenzwirn.

 

 

Die Kinder haben sich über die süße Überraschung natürlich sehr gefreut und auch bei den Erwachsenen kamen die kleinen Schulranzen sehr gut an.
Wir hatten eine tolle Schulanfangsfeier und allen, die es selbst noch vor sich haben, wünsche ich einen wunderbaren Schulanfang und viel Spaß in der Schule!

Eure kleine Stempelmiez

Diese Materialien habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

Mitbringsel zur Gartenparty

Hallo ihr Lieben,

am Freitag war ich zu einer Gartenparty eingeladen. Ursprünglich war der Abend zumindest als solche gedacht. Da dass Wetter in diesen Tagen doch etwas instabil ist, wurde das Ganze nach innen verlegt. Das tat der Stimmung keinen Abbruch und es war ein wunderbarer Abend mit alten Freunden, die ich teilweise schon Jahre nicht mehr gesehen hatte.

Wie das so üblich ist, wenn man eingeladen wird, hatte ich auch ein paar Gastgeschenke dabei. Ich hatte in den letzten Wochen immer mal wieder diese tollen Gläsern mit Deckel und Strohhalmen gesehen und die haben es mir ja eh schon länger angetan. Nun war es endlich soweit und sie landeten in meinem Einkaufskörbchen.
Die Gläser schauen ja an sich schon richtig toll aus. Ich hatte mich für fröhliche und kräftige Farben wie gelb, rot und grün entschieden, wobei ich die pastelligen Varianten auch richtig toll finde.
Da die Gläser alleine ja etwas nackig aussehen, mussten tolle Etiketten her. Und was passt besser zu den knalligen Farben und einer Gartenparty als Früchte?! Daher hab ich mich für das rote Glas für Erdbeeren, für das gelbe für Zitronen und für das grüne für Limetten entschieden.

Die Etiketten habe ich passend für die Stanze gewellter Anhänger in der Breite aus der jeweiligen Farbe (Glutrot, Osterglocke und Wasabigrün) zugeschnitten. Darüber kam eine Mattung in Flüsterweiß, die mit der Stanze elegantes Trio abgerundet wurden. Die Sprüche sind in Archivschwarz aufgestempelt und stammen aus Sets der diesjährigen Sale-a-bration Aktion.  Ich habe etwas heller in den jeweiligen Farben Spritzer auf die Karten gestempelt. Darüber kamen die ausgeschnittenen Früchte geklebt. Verziert wurde mit Strasssteinchen und Silberfaden.
Befestigt habe ich die Anhänger mit farblich passenden Schleifenbändern direkt an den Trinkgläsern.

 

 

 

Die Gläser wurden allerdings nicht Getränken gefüllt. Das ist etwas schlecht, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Daher habe ich kleine Schokoladen (Celebrations, Nougat Pralinen) hineingefüllt, was ebenfalls super ankam.
Diese Gläser sind eine sehr schnelle und, wie ich finde, wirklich hübsche Variante, kleine Mitbringsel schnell zu verpacken.

Eure kleine Stempelmiez

Diese Materialien habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

Geburtstagskarten in Aquarelltechnik

Hallo ihr Lieben,

ich stecke derzeit voll in der Gestaltung eines Fotoalbums für mein Patenkind, das am Samstag in die Schule kommt. Da wir von ihm keine Fotos ins Internet stellen wollen, wird es davon leider keine Fotos geben. Aber ich hab neben diesem Fotoalbum auch noch ein paar Geburtstagskarten in Aquarelltechnik gestaltet. Wie ihr ja wisst, liebe ich diese Technik! :-)

Zwei sind wieder im tropischen Look gehalten mit Blättern und Blüten in den Farben Smaragdgrün und Flamingorot, verziert ein bisschen mit Gold und Silber.

Bei der ersten habe ich den Aquarelltupfen in Smaragdgrün gehalten, die Blätter und das „Happy“ in Flüsterweiß ausgestanzt, einen Silberfaden hinterlegt und die Hibiskus Blüten aus Chipboards von Alexandra Renke aufgeklebt. Verziert ist die Karte dann mit einem smaragdgrünen „Birthday“, grünen Sprenkeln und ein  paar Strasssteinchen.

Bei der zweiten Karte ist der Aquarelltupfen in Calypso gehalten. Die Blätter und die Blüte habe ich in Smaragdgrün und Calypso ebenfalls in Aquarelltechnik gestaltet und anschließend ausgestanzt. Der „Gruß“ ist aus Flüsterweiß gestanzt. Verziert habe ich diese Karte mit goldenen Sprenkeln, einem Goldfaden und einer goldenen Halbperle auf der Blüte.

 

Der Hintergrund der dritten Karte ist im üblichen Aquarellstil mit den Farben Osterglocke, Smaragdgrün und Türkis gestaltet. Dabei habe ich mit der hellsten Farbe begonnen und bin dann bis zur dunkelsten durchgegangen. Ein paar Sprenkeln in Türkis habe ich ebenfalls drauf gesetzt. Der Gruß ist mit Archtivtinte in Schwarz gestempelt. Die kleinen Schmetterlinge / Blüten aus Flüsterweiß stammen aus einem meiner liebsten Sets „Grüße voller Sonnenschein“ und wurde nach dem Aufkleben mit einem Strassstein verziert.

Damit ist mein Vorrat an Geburtstagskarten erst einmal wieder aufgefüllt. Es stehen nämlich in den Sommermonaten bei uns besonders viele Ehrentage ins Haus und da kann es nie schaden, die eine oder andere Karte schon fertig zu hause zu haben. :-)

Eure kleine Stempelmiez

verwendete Stampin‘ Up! Materialien:

Technik-ABC – A wie Acrylblocktechnik

 

Hallo ihr Lieben, und herzlich Willkommen zu einem Mini Blog Hop von Heike (Stempelflipper) und von mir. Nachdem wir beide bei verschiedenen Technikbüchern mitmachen, haben wir die Vielzahl an tollen Techniken, die es rund ums Stempeln, Stanzen und Kleben gibt, entdeckt. Daraus entstand dann die Idee, einzelne Techniken auszuprobieren und euch dann genauer vorzustellen. Wir haben dies als kleines Technik – ABC aufgebaut. Das heißt, wir arbeiten uns in den Techniken genau in der Reihenfolge des Alphabets vor und werden euch eine Technik mit dem jeweiligen Buchstaben dazu vorstellen. Außerdem haben wir eine weitere kleine Schwierigkeit eingebaut. Zum Gestalten sollte dann noch ein Stempelset benutzt werden, dass ebenfalls mit dem jeweiligen Buchstaben der aktuell vorgestellten Technik beginnt. Wir werden zwar immer versuchen, dies auch einzuhalten. Sollte dies einmal nicht möglich sein, wird ein anderes Stempelset von uns beiden benutzt. Unser Technik – ABC wird im Rhythmus von 14 Tagen veröffentlicht. Und natürlich beginnen wir mit dem Buchstaben

A – wie Acrylblocktechnik und „Awesomely Artistic“

Für die Acrylblocktechnik benötigt ihr: – einen Acrylblock. Bei der Größe habt ihr freie Auswahl, je nachdem, wie groß euer Hintergrund werden soll. – Stampin‘ Spritzer – Ein Stempelkissen eurer Wahl (Ich hab hier Pfirsich Pur, Flamingorot und Türkis genommen.) – ein Stück Flüsterweißkarton, Seidenglanzkarton oder Aquarellpapier (je nachdem, wie viel Wasser ihr verwenden wollt) – eine Unterlage

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, wie ihr euren Hintergrund mit dem Acrylblock gestalten könnt. Variante 1 ist komplett ohne Wasser und ist natürlich weniger eine Sauerei ;-) Hierzu drückt ihr euren Acrylblock direkt auf das geöffnete Stempelkissen auf und benetzt die Oberfläche deckend mit Stempelfarbe. Anschließend wird direkt der Block mit der Farbe auf das Papier gedrückt.

 

Bei der zweiten Variante wird zunächst wie oben verfahren. Ihr nehmt den Acrylblock und drückt ihn direkt aufs Stempelkissen, sodass er wieder gut mit Farbe benetzt ist. Jetzt wird aber zusätzlich noch mit dem Stampin‘ Spritzer die gefärbte Acrylblockfläche eingesprüht, sodass die Farbe ein wenig verläuft. Anschließend wird wieder aufs Papier gestempelt. Hier empfehle ich Seidenglanzpapier oder Aquarellpapier, da diese das Wasser besser aufnehmen können und es nicht so breit läuft.

 

Es entstehen so zwei unterschiedliche Hintergründe. Wenn man nur mit dem Acrylblock und ohne Wasser arbeitet, ist die Fläche nicht komplett einheitlich und leicht „krisselig“. Kommt nun Wasser ins Spiel, verläuft die Farbe und das Ganze wird eine einheitliche Fläche.

Hier im Vergleich der beiden Karten sind die Effekte der unterschiedlichen Techniken gut zu sehen. Links ist die Variante mit Wasser und recht ohne.

Wie schon in meiner Eingangserklärung erwähnt, möchten wir als zweite Schwierigkeit ein Stempelset mit dem gleichen Anfangsbuchstaben wie die Technik selbst verwenden. Ich habe mich für „Awesomely Artistic“ entschieden, das auch im neuen Jahreskatalog zu finden ist. Für mich ist das ein absoluter Allrounder und gehört für mich zu den Must-haves im Stempelschrank.

In diesem Set gibt es ja keine Sprüche. Daher habe ich mich einfach einmal der Thinlits „Happy“ und zum anderen einem einfachen „Birthday“ bedient. Verziert sind die Karten mit Strasssteinchen.

Mit Wasser:

ohne Wasser:

Da mir die Technik wirklich gut gefällt und ich eh Fan der beiden neuen In Colors „Pfirsich Pur“ und „Flamingorot“ bin, habe ich noch vier weitere Karten gemacht. Einmal in Pfirsich und Flamingo und dann noch zwei gemischt, wobei ich bei einer mehr Pfirsich und bei der anderen mehr Flamingo genommen habe.

Nachdem ich euch nun meine Varianten der Acrylblocktechnik gezeigt habe, lasse ich euch nun zu Heike hüpfen. Dort könnt ihr entdecken, welches Stempelset sie dazu genutzt hat und was sie daraus gezaubert hat. Klicke hierzu einfach auf den Pfeil.

Wenn jemand von euch nun Lust bekommen hat, am Technik-ABC mitzumachen, ist das kein Problem. Meldet euch einfach unter kleine-stempelmiez@web.de
Ich hoffe, euch hat unser kleiner Blog Hop gefallen. Wir sehen uns am 15.08. mit dem nächsten Beitrag zum Buchstaben „B“ wieder.

Eure kleine Stempelmiez

Verwendete Materialien:

Ausgefuchst und Eulenliebe – Mach was draus Juli 2016

Hallo ihr Lieben,

auch in diesem Quartal habe ich mich entschlossen, bei Mach was draus mitzumachen. Ende letzter Woche kam dann das Paket von Heike und ich hab mich sehr über die zusätzlichen Sachen darin gefreut.
Spannend ist natürlich immer wieder, was alles in den Umschlägen ist. Die Sachen von diesem Monat sind genau mein Fall – Designerpapier aus dem Block „Ausgefuchst“ und dazu passende Karten in Calypso, Schiefergrau und Aquamarin sowie Kordel in Calypso. Das Highlight ist die transparente Geschenkbox.

Mir war sehr schnell klar, was ich mit den Sachen anstellen möchte. Ich liebe Eulen und Füchse und das passt doch perfekt zu dem Designerpapier mit den Pilzen. Außerdem steht Mitte August der Geburtstag unserer Jüngsten an, der natürlich auch im Kindergarten gefeiert wird. Dafür brauche ich Goodies, die ich witzigerweise sowieso in den Klarsichtboxen verpacken wollte. Also habe ich zwei Boxen gemacht – eine für die Mädels in Hauptsächlich Calypso und eine für die Jungs in Aquamarin.

Ich habe einen Deckel und einen Boden für die Boxen zurecht geschnitten und geklebt. Auf den Deckel kam eine schiefergraue Schleife aus Papier. Daran hängt dann ein Anhänger (Gestempelt mit dem Set „Frühlingsreigen“ und die Blumen sind aus „Donnerwetter“), der mit der Calypso Kordel befestigt ist. Als Verzierung habe ich ein Blümchen ausgestanzt und noch aufgeklebt.

Zwei Seiten der Box sind mit dem Designerpapier verziert. Das habe ich allerdings nicht auf die Box geklebt, genau wie der Deckel nicht befestigt ist, damit man die Box noch bequem öffnen und schließen kann und die Verzierungen nicht zerstören muss. Die Calypso Box für die Mädels ist mit einer Eule verziert und die Aquamarin Box für die Jungs mit einem Fuchs.

 

 

So ganz entschieden habe ich mich zum Inhalt der Boxen noch nicht. Entweder kommt ein kleines Nutellaglas hinein oder ich fülle sie mit den Haribo Eulen.

Wie immer könnt ihr auf der Seite von Heike die Auflösung von allen Teilnehmern zu dem Materialpaket finden:

Eure kleine Stempelmiez

1 2 3 15