Posts Tagged ‘Workshop’

Workshop „Natürliche Weihnachten“ – Projekt 4 bestempelte Kerzen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch das letzte Projekt von unserem Weihnachtsworkshop im Oktober. Ich habe etwas umgesetzt, was schon Jahre auf meiner To-do Liste stand – Kerzen bestempeln. Und mit Wasserschiebefolie geht das wirklich super einfach. Anschließend haben wir die Kerzen noch hübsch in einer Box mit Banderole verpackt.

 

Die Kerzen selbst sind mit verschiedenen der Sets „Geschwungene Weihnachten“ und „Advent, Advent“ bestempelt. Benutzt habe ich dafür die StazOn Pigment Tinte in schwarz und Wasserschiebefolie. Beides bekommt man im Cats on Appletrees Onlineshop.

 

Nachdem Trocknen kamen die Kerzen in eine Schachtel aus Savannepapier. Drum herum haben wir eine Banderole aus Pergamentpapier gelegt und diese mit Tannenzweigen und einem Stickkreis verziert. Natürlich durfte Leinenfaden und Glöckchen für ein richtiges Weihnachtsprojekt nicht fehlen. :-) Der Spruch stammt aus einem älteren Weihnachtsset.

 

Morgen habe ich ein paar Stufenboxen für euch, die euch unbedingt noch zeigen möchte. Im Rahmen unseres ersten Weihnachtsworkshop hatte ich diese bereits hier vorgestellt. Ich habe sie nun aber nochmal eine Nummer kleiner gewerkelt, sodass Teelichter sehr gut rein passen.
Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Habt heute einen schönen Tag und passt auf euch auf!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Natürliche Weihnachten“ – Projekt 3 Weihnachtskarten

Hallo ihr Lieben,

da die Mädels auf meinem letzten Workshop unbedingt mal die Schwammwalzen ausprobieren wollten, habe ich für sie Weihnachtskarten vorbereitet, deren Hintergrund mit dieser Technik, entstanden ist. Gezeigt habe ich ihnen diese beide Karten in Minzmakrone, Aquamarin und Tannengrün.

 

Für die Karte mit dem Hirsch habe ich die obere Hälfte in Minzmakrone und im unteren Verlauf in Tannengrün eingefärbt. Anschließend habe ich ein paar Wasserspritzer und Glanzfarbe auf der Karte verteilt. Verziert wurde sie mit Bäumen aus den Stanzschablonen „Tannenwald“ und einem Hirsch aus dem Produktpaket „Weihnachtspost“, den ich in weiß auf Saharasand embossed habe. Der Weihnachtsgruß stammt aus dem Set „Geschwungene Weihnachten“.

 

Die zweite Karte habe ich in Aquamarin und Minzmakrone gefärbt. Hier kam mittig ein Pergamentpapier drüber, aus das ich einen Banner mit Hilfe des Stanzschablonen Set „Schön schwungvoll“ und des Stempelsets „Geschwungene Weihnachten“ gesetzt habe. Links kam ein Weihnachtsstern aus Tannengrün mit Tannenzweigen darunter hin.

 

Ich habe mit den Mädels zusammen dann weitere Hintergründe gestaltet und daraus diese beiden Karten gewerkelt.

 

Die erste Karte ist in Himmelblau gehalten. Dabei bin ich von oben nach unten immer dunkler geworden. Mittig habe ich einen Pergamentstreifen gesetzt und darauf einen ausgestanzten Kranz aus Ilexzweigen gesetzt. Unten rechts kam der Hirsch aus dem Set „Weihnachtspost“ zum Einsatz, den ich mit Blends coloriert habe. Der Weihnachtsgruß aus dem Set „Weihnachtsmix“ wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Die zweite Karte ist in Rauchblau eingefärbt. Hier habe ich mittig ein Sticketikett aus Pergamentpapier gesetzt. Mit Hilfe der Stanzen „Winterfreunde“ habe ich die Schneelandschaft gestanzt und mit den Stanzen „Tannenwald“ sind die beiden Bäumchen entstanden. Der Elch kommt aus dem Set „Merry Moose“ und wurde mit Blends coloriert. Auch hier habe ich den Weihnachtsgruß in weiß auf schwarz embossed.

 

Morgen folgt dann unser letztes Projekt in diesem Workshop. Wir haben den derzeitigen Trend umgesetzt und haben Kerzen gestaltet. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag und bleibt gesund!
 

Eure Katja

 

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Natürliche Weihnachten“ – Projekt 2 Sternenboxen mit Deckel

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch das zweite Projekt meines letzten Weihnachtsworkshops. Wir haben Sternenboxen mit Deckel gewerkelt, die ich in den gleichen Farbkombinationen gezeigt habe, wie ich sie für die Holzkistenverpackung von gestern verwendet habe.

 

Im Workshop selbst haben wir die große Box gewerkelt, die aus Flüsterweißkarton besteht. Das Unterteil habe ich mit Designerpapier „Klassische Weihnachten“ in Saharasand beklebt.

 

Oben sieht man das typische Sternenmuster, das der Box seinen Namen verleiht. Darauf kam ein Weihnachtsstern aus Designerpapier „Schneeflockentraum“ in Aquamarin ausgestanzt. Drum herum habe ich Pergament Tannenzweige angeordnet.

 

Ich habe die Box bewusst mit einem abnehmbaren Deckel gestaltet, damit die Workshopteilnehmer sie noch problemlos befüllen können. So kann auch der Beschenkte sie besser wieder öffnen.

 

Verschlossen ist die Box mit einer weißen Kordel, an die ich Tüllband und einen Anhänger, der mit der Stanze „Anhängertrio“ gestanzt wurde, gehängt habe. Das kleine Rentier stammt aus dem Set „Fireside Trimmings“.

 

Ich habe euch hier das Schnittmuster für die große Box zusammengestellt. So könnt ihr sie zu Hause problemlos nachwerkeln.

 

Den Mädels habe ich auch noch eine kleinere Variante der Box gezeigt, die mit einer Badekugel oder einigen Schokoladenkugeln befüllt werden kann. Ich habe sie ähnlich wie die große Box gestaltet und mit Designerpapier „Schneeflockentraum“ beklebt.

 

Auch hier ist oben das typische Sternenmuster zu sehen. Ich habe zum Verzieren oben drauf einen bestickten Stern geklebt.

 

An die Box selbst habe ich das gleiche süße Rentier wie bei der großen Box gehängt.

 

Auch für diese Box habe ich euch das Schnittmuster zusammengestellt.

 

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachwerkeln! Und natürlich stehe ich euch gern bei Fragen zur Verfügung. Morgen zeige ich euch ein paar Weihnachtskarten, die mit der Schwammwalzentechnik entstanden sind. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Natürliche Weihnachten“ – Projekt 1 Holzkistenverpackung

Hallo ihr Lieben,

im Oktober fand der nächste Weihnachtsworkshop von mir statt. Diese Woche möchte ich euch die Projekte zeigen, die wir da gewerkelt haben. Los geht es mit einer Verpackung, die ich euch bereits mehrmals gezeigt habe. Die Idee stammt von der lieben Nicole von Wertschatz. Sie hat eine Box zum Aufhängen mit einer Holzkiste in der Mitte kreiert. Ich hatte euch bereits eine Weihnachtsidee und eine Geburtstagsbox damit gezeigt. Nun habe ich eine weitere weihnachtliche Variante damit erstellt.

 

Farblich habe ich sie sehr natürlich in Holztönen, Weiß und Aquamarin gehalten. Die äußere Hülle wurde mit verschiedenen Stempeln in Aquamarin, Savanne, Granit und Minzmakrone bestempelt. Oben drauf habe ich einen Wellenkreis gelegt, der mit einem Weihnachtsgruß aus einem älteren Stempelset verziert ist. Geschlossen ist die Box mit Magneten.

 

Innen drin habe ich oben auf die Gegenseite des Wellenkreises einen Hirsch gestempelt und ihn mit Blends coloriert.

 

Darunter kam ein Feld, welches ich mit dem tollen Spruch aus dem Set „Weihnachtliche Grüße“ bestempelt habe. Unter die Holzkiste, die ich mit einem älteren Stanzschablonen Set aus Holzpapier gestanzt habe, habe ich die gleichen Motive wie auf der Verpackung außen bestempelt.

 

Darunter kam ein „Frohe Festtage“ Spruch aus dem Set „Festliche Anhänger“. Ganz unten habe ich aus dem gleichen Set einen sehr schönen Weihnachtsgruß gestempelt und ihn mit kleinen Tannenzweigen umrahmt“.

 

In die Holzkiste können nun entweder Kekse, Pralinen oder auch ein Gutschein verschenkt werden. Morgen geht es mit dem nächsten Workshop Projekt weiter. Wir haben Sternenboxen gewerkelt. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche und passt auf euch auf!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Zickzack Boxen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch unser letztes Projekt beim Workshop „Kraftvolle Weihnachten“. Wir haben Zickzack Boxen gewerkelt. Diese Boxenarten standen bei mir schon lange auf der To-do-Liste und endlich konnte ich sie einmal vorbereiten. Bisher habe ich die Anleitungen auch nur für einen Plotter gefunden. Aber natürlich kann man sie auch ohne elektrische Schneidemaschine fertigen. Das Schnittmuster mit einer kurzen bebilderten Anleitung findet ihr dann auch in diesem Beitrag.

Ich habe sowohl quadratische als auch längliche Boxen vorbereitet. Das Grundgerüst innen ist dabei immer aus Kraftkarton gewerkelt. Den Deckel und den Boden habe ich dann aus verschiedenen Designerpapieren gestaltet.

 

Für die längliche Box habe ich das Designerpapier „Adventsstädtchen“ in Abendblau verwendet. Oben um den Deckel habe ich Tüllband gezogen und daran einen Schneeflocken Anhänger gehängt. Der Weihnachtsgruß stamm aus dem Set „Weihnachtsmix“ und wurde in weiß auf schwarz embossed.

 

Das Schnittmuster für die längliche Zickzack Box habe ich euch hier erstellt:

 

Die quadratischen Boxen habe ich mit dem Designerpapier „Klassische Weihnachten“, welches ihr ab dem 3. November bestellen könnt (die Info dazu kommt natürlich noch), und dem Designerpapier „So weihnachtlich“ erstellt. Ich habe bei der roten Box ebenfalls Tüllband um den Deckel gewickelt und daran ein Etikett aus dem Set „Etiketten Mix“ gehängt. Natürlich durften zu Weihnachten meine obligatorischen Glöckchen nicht fehlen.

 

An die Box mit dem Saharasand Deckel habe ich einen Sternenanhänger mit Weihnachtsspruch mit weißer Kordel gehängt und auch hier durften die Glöckchen mit als Zierde an die Box.

 

Das Schnittmuster für diese quadratische Boxen findet ihr hier:

 

Damit euch das Werkeln etwas einfacher fällt, habe ich die einzelnen Schritte in Bildern zusammengefasst. Ich habe die längliche Box noch einmal gewerkelt. Ihr schneidet zunächst alle Teile laut Schnittmuster zu. Das sollte dann so ausschauen:

 

Anschließend werden die beiden Streifen für das Innenteil zusammen geklebt. Damit sind wir dort schon fertig.

 

Nun werden der Deckel und der Boden mit dem Zickzack Muster versehen. Für den Deckel werden an den Falzlinien einfach immer 1cm markiert. Außerdem markiert ihr euch die Mitten der Seiten. Anschließend werden die beiden Markierungen verbunden, sodass das Zickzack Muster entsteht. Die Zacken sollten dann nach außen zeigen.

 

Für den Boden verfahrt ihr ähnlich. Es werden wieder die Mitten der Seiten markiert und anschließend geht ihr dort 1cm nach innen und setzt erneut eine Markierung. Diese letzte Markierung wird mit den Enden der Falzlinien verbunden, sodass erneut ein Zickzack Muster entsteht. Hier zeigen die Zacken nach innen.

 

Ihr schneidet beide Teile nun an den Linien aus, schneidet die Klebelaschen zurecht und klebt Deckel und Boden zusammen.

 

In den Boden wird nun das Innenteil gestellt und der Deckel sollte auch bequem auf die Box verpassen. Zum Schluss könnt ihr die Box nach Herzenslust verzieren.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln und natürlich stehe ich euch gern für Fragen zur Verfügung. Morgen geht es bei mir mit einem neuen „Das zeige ich dir“ Blog Hop weihnachtlich weiter. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch heute einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Adventskalender Klemmbrett

Hallo ihr Lieben,

heute folgt das dritte Projekt meines „Kraftvolle Weihnachten“ Workshops. Ich habe mir ein Klemmbrett genommen und daraus eine Deko Idee gewerkelt – einen Adventskalender für die Wand. Verziert wurde das Brett mit dem wunderschönen Designerpapier „Adventsstädtchen“. Ich habe es einmal in einer Variante in Abendblau und einmal in Blutorange gestaltet.

 

Der Hintergrund besteht aus einem Designerpapierstück. Beim Abendblau Brett habe ich mich für das Papier mit den Streifen entschieden. Den Adventskalender habe ich am PC erstellt und die Zahlen mit dem Stempelset „Aus der Kreativwerkstatt“ in schwarz gestempelt. Oben kam ein Emblem aus dem Set „Weihnachtspost“ hin. Darunter habe ich Zweige aus Pergamentpapier drapiert. Die Buchstaben wurden mit Hilfe der Stanzen „Buchstabenmix“ aus Flüsterweiß ausgestanzt und mit den Schaumstoffbögen aufgeklebt. Der kleine Spruch darunter wurde aus dem Designerpapier ausgeschnitten. An die Klemme habe ich Tüllband mit Punkten gehängt.

 

Unten habe ich mit Hilfe der Stanzen „Unser Zuhause“ eine Schneelandschaft mit Bäumchen gestanzt und sie mit ausgeschnittenen Häuschen und einem Auto dekoriert.

 

Die rote Klemmbrett Variante ist nach dem Workshop entstanden. Die Mädels haben beim Werkeln noch einige tolle Ideen eingebracht, die ich hier aufgegriffen habe. Ich habe an das rote Designerpapier noch ein Stück Abendblau Designerpapier geklebt und es überlappen lassen. Außerdem habe ich den Adventsspruch geteilt und sowohl oben als auch rechts aufgeklebt. Zusätzlich kam rechts dann ein Stickstern mit Spruch hin.

 

Unten habe ich wieder eine Schneelandschaft gestaltet und dieses Mal andere Häuschen und auch Menschen ausgeschnitten. Das Auto hat ein Bäumchen auf das Dach bekommen.

 

Die einzelnen Adventstage können nun entweder weggestrichen, bemalt oder beklebt werden oder man bringt von hinten noch Magnete auf und setzt dann jeden Tag ein weiteres Motiv auf die Kästchen bzw. lässt das Motiv weiterfahren zur jeweiligen Tageszahl.

Ich hoffe, euch hat meine Klemmbrett Idee genauso gut wie den Mädels gefallen. Bei mir gibt es bereits heute Abend den nächsten Blogbeitrag. Das PaStello Designteam feiert Geburtstag und daher zeigen wir euch unsere Geburtstagsideen in einem Blog Hop. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Habt einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Box in a box

Hallo ihr Lieben,

unser zweites Workshop Projekt auf meinem „Kraftvolle Weihnachten“ Workshop letzten Sonntag war eine Box in a box. Ich hatte diese Verpackungsvariante euch bereits hier zu meinem Herbstworkshop gezeigt. Dieses Mal habe ich sie umgedreht und ähnlich wie meine Eierverpackung im Frühjahr gewerkelt.

 

Die Unterboxen sind aus Kraftkarton gewerkelt. Die Oberteile habe ich aus Designerpapier erstellt. Hier habe ich die Papiere „Weihnachtsblüten“ und „So weihnachtlich“ verwendet. Vor dem Zusammenkleben der Deckel habe ich die bestickten Sterne ausgestanzt und auch das Band und die Perle angebracht. Vorn kamen Weihnachtsgrüße in weiß auf schwarz embossed dran.

 

Hier habe ich das Schnittmuster für die Box. Das Grundbauprinzip habe ich auf der Herbstworkshop Seite bereits gezeigt.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und natürlich stehe ich bei Fragen gern zur Verfügung. Morgen zeige ich euch ein Deko Objekt, welches wir gewerkelt haben. Ich habe einen Adventskalender auf einem Klemmbrett gestaltet. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Habt heute einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Pop-Up Leporello Karte

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch das erste Workshop Projekt, das ich für meine Gäste vorbereitet habe – eine Pop-Up Leporello Karte. Diese Kartenform hatte ich schon einmal gewerkelt und euch als Schulanfangsvariante hier gezeigt. Jetzt folgt diese Kartenform als Weihnachtsvariante und natürlich habe ich die Grundkarte passend zum Workshopthema dabei aus Kraftkarton gewerkelt.

 

Außen habe ich die Karte mit Farbkarton und Designerpapier in Abendblau beklebt. Das Designerpapier stammt aus dem Set „Adventsstädtchen“ und ist im Oktober noch im Angebot mit 15% Rabatt zu bekommen. Drum herum habe ich eine Banderole aus Pergamentpapier und Olivgrün Kordel gelegt. Diese kann ganz leicht abgezogen werden. Vorn kam ein Stickquadrat mit einem aus DSP ausgeschnittenem Häuschen drauf. Der Weihnachtsspruch aus dem Set „Weihnachtsmix“ wurde in weiß auf schwarz embossed. Und natürlich durften bei mir die obligatorischen Glöckchen nicht fehlen. :-)

 

Innen drin ist die Karte an den Seiten mit Designerpapier beklebt. Ich habe mit Hilfe der Sets „Waldidylle“ und „Verziert mit Liebe“ die beiden Aufleger in der Mitte gestempelt.

 

Beim Workshop ist dann innen drin noch diese Variante entstanden, die ich auch sehr schön finde.

 

Hinten habe ich ein Einsteckfach für eine Karte oder einen Gutschein angebracht. Mit Hilfe des Karteireiters kann diese Karte einfach herausgezogen werden.

 

Damit auch ihr diese Karte einfach nachbasteln könnt, habe ich hier alle Maße für euch. Das Grundprinzip des Zusammenbauens habe ich euch in dem Blogbeitrag der Schulanfangskarte gezeigt.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Werkeln und stehe euch für Fragen natürlich gern zur Verfügung. Morgen zeige ich euch die erste Verpackung, die wir gemeinsam beim Workshop gewerkelt haben. Es ist eine andere Variante der Box in a box entstanden. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Habt heute einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Kraftvolle Weihnachten“ – Goodie Tütchen

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende. Gestern fand mein zweiter Weihnachtsworkshop in diesem Jahr statt. Ich hatte einige Gäste bei mir zu Besuch, die selbst Demonstratorinnen sind. Dementsprechend aufgeregt war ich. Immerhin sind die Mädels auch alle wirklich sehr talentiert und man möchte ihnen dann natürlich tolle Projekte bieten. Bevor ich euch in den nächsten Tagen meine Projekte zeige, kommen heute erst einmal die Goodies, die ich für die fünf Teilnehmerinnen gewerkelt habe.

Das Motto dieses Workshops war „Kraftvolle Weihnachten“, sodass ich alles mit Kraftpapier kombiniert habe. Passend dazu habe ich Kaffeehaustüten mit Lebkuchen, Kakao und Marshmallows gepackt und sie weihnachtlich verziert.

 

Ich habe hier für Fähnchen aus den Designerpapieren „Adventsstädtchen“, „Weihnachtsblüten“ und „Zauber der Weihnacht“ geschnitten und diese an die Tütchen geklebt. Oben habe ich dann ein Tüllband mit weißen Tupfen gewickelt und daran einen aus Modelliermasse ausgestanzten Anhänger gehängt. Dieser wurde mit dem Spruch „Süße Auszeit“ aus dem Set „Herzerwärmend“ bestempelt. Drum herum kamen Tannenzweige aus Pergamentpapier.

 

Morgen zeige ich euch dann das erste Projekt, welches wir gewerkelt haben – eine Pop-Up Leporello Karte. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Kommt gut in die neue Woche!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Frostige Weihnachten“ – Teebeutelverpackung

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das letzte Workshop Projekt meines ersten Weihnachtsworkshop. Wir haben eine Verpackung für Teebeutel gewerkelt. Ich hatte euch diese bereits hier gezeigt. In diese Verpackung passten 3 Teebeutel rein. Da so viele nach der Anleitung gefragt haben, habe ich daher die Verpackung für vier Teebeutel umgewandelt und werde euch hier das Schnittmuster und eine Kurzanleitung zeigen.
Natürlich habe ich die Teebeutelboxen passend zum ganzen Workshop in frostigen Farben gehalten und habe mich für Heideblüte und Rauchblau entschieden.

 

Die Grundverpackungen sind aus einfarbigem Cardstock gehalten. Die Einstecktaschen habe ich einmal in Flieder und einmal in Weiß gewerkelt. Oben drauf kam Designerpapier „Schneeflockenwünsche“. Außerdem habe ich ein Sticketikett in Weiß und einen Stickkreis in Pergament gelegt. Mit Hilfe des Produtkpakets „Herzerwärmend“ sind die Etiketten in schwarz entstanden. Bei der Heideblüte Verpackung kam mittig eine kleine Tasse hin.

 

Bei der Verpackung in Rauchblau habe ich ein Herz in die Mitte gesetzt.

 

Zusammengehalten wird die Box mit Magneten und innen rein können die Teebeutel gesteckt werden.

 

Damit ihr die Verpackung auch nachwerkeln könnt, habe ich hier zunächst das Schnittmuster für euch:

 

Ihr schneidet und falzt alles laut Anleitung. Die Teile für die Seiten werden wie eine Ziehharmonika gefaltet. Die drei Teile sollten nun so ausschauen:

 

Jetzt werden die Seitenteile eingeklebt:

 

Hierbei solltet ihr drauf achten, dass sie am unteren Rand bündig geklebt werden:

 

Nun werden die Seitenteile ans Oberteil geklebt und schon ist eure Verpackung fertig zum Dekorieren.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachwerkeln und stehe euch natürlich bei Fragen auch gern zur Verfügung. Habt noch ein schönes Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 2 3 7