Archive of ‘Workshops’ category

Workshop „Herbst und Halloween“ – Projekt 4 „Großer Planer“

Hallo ihr Lieben,

unser letztes Workshop Projekt letzten Samstag war kein Herbstliches. Die Mädels wollten unbedingt den großen Planer nachwerkeln, den ich im Online Workshop bei der lieben Nadine von Stamp&Create gewerkelt habe. Also haben wir diesen Planer, den man auch prima als Geburtstagskalender nutzen kann, zusammen gebastelt.

Der Großteil hatte sich zum Verzieren für das wunderschöne Pfingstrosenpapier entschieden, sodass ich euch hier diese Version zeigen möchte, da ich genau diese auch bei meinem Planer benutzt habe. Das Grundgerüst wurde aus Graupappe gewerkelt. Ich habe mich für schwarzen Buchbinderleinen entschieden und um die Graupappe Designerpapier in Granit gelegt. Verschlossen wird mein Planer mit einem dicken schwarzen Gummi.

 

Innen drin sind zwei Gummischnüren gespannt, in die man spielend leicht Blätter ein- oder ausheften kann. Im vorderen Bereich befindet sich das Kalendarium. Dabei wurden die einzelnen Monate hintereinander angeordnet.

 

Wir haben sie als Einstecktaschen gelassen, sodass man entweder Adressen oder Termine zu den jeweiligen Monaten unterbringen kann.

 

Den hinteren Teil haben wir mit Notizblättern bestückt. Den Einband habe ich als Einstecktasche aus Pergamentpapier genutzt, wo ein Kellnerblock drinnen steckt.

 

Auf die Notizblätter kommen dann Ideen für neue Projekte, was ich mit einem weiteren Einband gekennzeichnet habe. In diese Einstecktasche kommen die Workshop und Blog Hop Termine. Ich werde bestimmt noch mehr Einstecktaschen – kann man doch nie zu wenig haben – dran werkeln. Dann hat auch alles Platz und kann untergebracht werden.

 

Ich bin nach wie vor richtig begeistert von diesem Planer, da er so vielseitig nutzbar ist und man den Inhalt auch schnell austauschen kann, ohne dass alles zerstört werden muss. :-)
Morgen zeige ich euch noch die Goodies, die ich für meine Teilnehmer gewerkelt habe. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei.
Habt erst einmal einen guten Start ins Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Herbst und Halloween“ – Projekt 3 „Explosionsverpackung“

Hallo ihr Lieben,

hier kommt nun heute das dritte Workshop Projekt, welches wir am Samstag beim Herbst bzw. Halloween Workshop gewerkelt haben. Eine Explosionsverpackung war gewünscht, die dann doch geräumiger ausgefallen ist, als es zunächst den Anschein gemacht hat.

Für die herbstliche Variante habe ich die Grundverpackung in Taupe geschnitten und gefalzt. Darauf kam Designerpapier „Goldener Herbst“ in Minzmakrone.

 

Damit das wunderschöne Papier auch richtig zur Geltung kommt, habe ich die Deko oben drauf sehr schlicht gehalten und einfach Etiketten in Pergament und Weiß verwendet. Außerdem kamen zwei kleine Blätterzweige aus dem Stanzschablonen Set „Sonnenblume“ hinter die Etiketten. Der Spruch stammt aus dem Set „Schöner Herbst“ und wurde in schwarz gestempelt. Unten rechts habe ich eine kupferfarbene Schleife gesetzt und an sie zwei Eicheln am Leinenfaden gehängt.

 

Der Deckel wird mit Magneten zusammen gehalten. Man kann ihn anheben und so fallen dann die beiden Seiten nach unten und die Box öffnet sich.

 

Die Halloween Variante ist komplett gleich aufgebaut. Ich habe für sie schwarzen Cardstock und das Designerpapier „Magische Nacht“ in Brombeermousse genutzt.

 

Oben drauf kamen wieder die beiden Sticketiketten. Auf das obere Etikett aus Designerpapier habe ich den Spruch aus dem Set „Ghoulish Goodies“ direkt in weiß embossed. An die Kordel habe ich zwei ausgestanzte Spinnen gehängt.

 

Die Box öffnet sich komplett wie die herbstliche Variante, in dem man den Magneten vom Deckel löst und die Seiten nach unten fallen.

 

Hier habe ich das Schnittmuster für euch und zeige ich euch in einer kurzen bebilderten Anleitung, wie ihr das Grundgerüst der Box zusammen baut.

 

Zunächst wird der Cardstock laut Schnittmuster zugeschnitten und gefalzt. Das Ganze schaut dann so in der Draufsicht aus:

 

Anschließend werden wie im Schnittmuster gekennzeichnet die Flächen A1 auf A2 geklebt. Damit habt ihr die Deckel der Box fertig und es sollte nun so von innen gelegt aussehen:

 

Jetzt wird die innere Box erstellt, indem die beiden Flächen B1 mit B1 und B2 mit B2 zusammen geklebt werden.

 

Das Grundgerüst ist damit bereits fertig und ihr könnt die Box nach Herzenslust verzieren.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln. Bei Fragen stehe ich natürlich wie immer gern zur Verfügung. Morgen zeige ich euch das letzte Workshop Projekt – einen Planer. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Herbst und Halloween“ – Projekt 2 „Ziehkarten“

Hallo ihr Lieben,

heute folgt nun das dritte Workshop Projekt vom letzten Wochenende. Die Mädels wollten unbedingt mal wieder mit dem Envelope Punchobard arbeiten, da sie es schon länger nicht mehr genutzt haben und sich in Erinnerung rufen wollten, wie es funktioniert. Also habe ich Ziehkarten im herbstlichen und im Halloween Design vorbereitet.

 

Der Umschlag wurde mit dem Punchboard erstellt. Dazu wird das Papier auf die gewünschte Größe zugeschnitten. Wir wollten eine Standardkarte verpacken (10x15cm) verpacken, sodass das Designerpapier auf 21x21cm zugeschnitten werden musste. Die 1. Falz wird dann bei 8,6cm gesetzt und anschließend wird das Papier auf dem Stanzbrett im 90 Grad Uhrzeigersinn gestanzt und gefalzt. Bei YouTube findet ihr viele Anleitungsvideos dazu, falls ihr euch die Technik ebenfalls nochmal in Erinnerung rufen wollt.

Ich hab die obere Ecke dann nicht abgeschnitten, sondern nach innen geklebt, sodass das Designerpapier von innen nicht sichtbar ist. Anschließend wurden die untere Ecke und die beiden seitlichen Ecken übereinander geklebt, sodass die Einstecktasche entstanden ist. Drum herum kam eine Banderole aus Pergament und ein Schleifenband. Bei der herbstlichen Variante habe ich das Naturband aus dem Kombipack „Ewiges Grün“ verwendet. Bei der Halloween Version habe ich das Netzband aus dem Herbst- / Winterkatalog hergenommen.
Oben drauf kam ein Sticketikett in Kraftpapier bzw. in schwarz. Bei der Herbstvariante habe ich ein Stickblatt in weiß drauf gelegt und anschließend den Spruch in weiß auf schwarz embossed. Bei der Halloween Karte habe ich den Spruch direkt auf das Etikett embossed. Oben links kam dann ein Pergament Spinnnetz hin und unten eine hängende Spinne.
Die Ziehkarte kann mit Hilfe eines Bandes herausgezogen werden. Ich habe die Karten mit passenden Motiven bestempelt und mit kleinen Spritzern verziert.

Hier seht ihr die Herbstvariante, bei der das tolle Papier „Goldener Herbst“ und das Stempelset „Schöner Herbst“ verwendet wurden.

 

Für die Halloween Karte habe ich das Designerpapier „Magische Nacht“ in Pfauengrün und das Stempelset „Ghoulish Goodies“ benutzt.

 

Morgen zeige ich euch das dritte Workshop Projekt – eine Explosionsverpackung. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch einen schönen Spätsommertag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Herbst und Halloween“ – Projekt 1 „Box in a box“

Hallo ihr Lieben,

am Samstag fand mein Herbst / Halloween Workshop statt. Es war wieder ein wunderbarer Tag mit den Mädels und wir waren sehr kreativ. Diese Woche zeige ich euch die Projekte, die wir gewerkelt haben. Ich habe dabei immer eine herbstliche und eine Halloween Variante vorgestellt, sodass sich die Mädels aussuchen konnten, was sie davon machen möchten.

Los geht es mit einer Box in a box, bei der ich den Deckel in das Unterteil gesteckt habe und bei der der Deckel höher als das Unterteil ist. Hier sehr ihr zunächst die beiden Herbstboxen, die ich vorbereitet habe.

 

Der Deckel wurde aus Flüsterweiß Karton erstellt. Für das Unterteil kam das wunderbare Designerpapier „Goldener Herbst“ zum Einsatz. Einmal habe ich den Deckel einfarbig gelassen und aus dem Designerpapier mit meinen derzeit Lieblingsstanzen „Bestickte Blätter“ ein Blatt ausgestanzt. Anschließend kam eine Leinenfadenschleife dran und oben habe ich ein kupferfarbenes Band zum Ziehen angebracht, das mit einer Kugel zum Verzieren bestückt ist und einen passenden Spruch aus dem Set „Fähnchen-Vielfalt“ trägt.

 

Bei der anderen Variante habe ich einen Stickkreis aus dem Designerpapier ausgestanzt und auf die weiße Oberbox herbstliche Motive in Taupe aufgestempelt. Oben drauf habe ich ein Band in Minzmakrone und zwei kleine Eicheln sowie den gleichen Spruch wie bei der ersten Box verwendet.

 

Die beiden Halloween Varianten sind entsprechend ähnlich gestaltet.

 

Einmal habe ich aus den Designerpapier Seiten Halloween Motive ausgestanzt. Oben drauf kamen auf beide Boxen schwarze Fledernäuse.

 

Und einmal habe ich wieder Stickkreise ausgestanzt und auf die obere Box Halloween Motive in schwarz gestempelt.

 

Damit ihr zu Hause die Box auch ganz einfach nachwerkeln könnt, habe ich hier das Schnittmuster für euch zusammen gestellt. Die Größe ist dabei so gehalten, dass auch das kleine Designerpapier in 6×6 inch prima dafür genutzt werden kann und diese Größe auch beim Stanzen ohne Probleme durch die Big Shot passt.

 

Das Oberteil wird wie auf dem Schnittmuster angegeben geschnitten und gefalzt. Das Ganze sollte dann so ausschauen. Ich habe das Muster hier in lila gehalten, da ihr dies besser als bei weißem Cardstock erkennen könnt.

 

Anschließend habe ich die Klebeflächen auf 2,5cm Länge gekürzt, sodass die beiden Klebefläche sich dann genau gegenüber stehen und einen schönen Abschluss bilden. Das Loch für das Band kam ebenfalls hinein. Solltet ihr die Variante bevorzugen, bei der aus dem Unterteil nur der Stickkreis herausgestanzt wird und das Oberteil bestempelt wird, stempelt ihr die Motive vor dem Zusammenkleben auf das Papier. Außerdem macht es sich ebenfalls besser, wenn ihr jetzt schon das Band durch das Loch zieht.

 

Nun klebt ihr die Klebeflächen fest und fertig ist die obere Box. Beim Unterteil verfahrt ihr genauso. Ihr schneidet und falzt das Designerpapier laut Schnittmuster zu. Hier habe ich die herbstliche Variante zum Zeigen gewählt, da dies einfacher ersichtlich als auf dem schwarzen Designerpapier ist.

 

Anschließend schneidet ihr die Klebeflächen zurecht. Hier bleiben nur ca. 0,8 bis 1cm stehen, da man sonst die Flächen hinter den ausgestanzten Motiven sehen würde.

 

Vor dem Zusammenkleben muss gestanzt werden. Dabei ist es egal, welche Variante der Boxen ihr werkelt. Ich zeig es euch hier an Hand des Beispiels, bei dem ich die bestickten Blätter gestanzt habe.

 

Jetzt wird auch diese Box zusammen geklebt und mit dem Oberteil schaut das Ganze so aus:

 

Ober- und Unterteil sollten gut ineinander passen, da das Unterteil 2mm größer als das Oberteil gewerkelt wurde.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und natürlich stehe ich gerne bei Fragen unter kleine-stempelmiez@web.de zur Verfügung. Morgen zeige ich euch das zweite Projekt – eine Ziehkarte, bei der mal wieder das Envelope Punchboard zum Einsatz kam. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop Projekt – Minialbum mit Graupappe

Hallo ihr Lieben,

unser eigentliches Bastelprojekt beim Workshop am letzten Sonntag war ein Graupappe Minialbum. Die Grundidee stammt dabei von der lieben Nadine von Stamp&Create, bei der ich dieses tolle Album als Online Workshop gewerkelt habe und welches ich euch hier gezeigt hatte.

Ich hab das Album ein klein Wenig abgewandelt und es etwas schmaler gestaltet. Außerdem kam statt der Box rechts ein Leporello hinein, da die Bastelmädels gern etwas mehr Fotos unterbekommen möchten. Ich zeig euch heute hier mein Beispielalbum, welches ich vorbereitet habe. Ich hab es in Lilatönen mit einem kleinen Touch Blau gehalten.

 

Außen ist das Album mit blauem Buchbinderleinen geklebt. Auf die Graupappe habe ich Designerpapier „Jede Menge Muster“ in Flieder aufgebracht. Und vorn habe ich das Album mit Hilfe der Stempelsets „Lined Alphabet“, „Setz die Segel“ und „Fanstatfisch“ sowie den Stanzen „Luv und Lee“ verziert. Ich habe es im maritimen Stil gehalten.

 

Klappt man das Album auf, kommen auf den Seiten noch mehr Designerpapierseiten des gleichen Sets zum Vorschein. Passend zu dem blauen Buchbinderleinen habe ich das blau, lila und gelb gepunktete Papier ausgewählt.

 

Auf der linken Seite befinden sich drei Einzelseiten. Die Fronten sind mit Klappen verziert, die dank Magnete zusammen gehalten werden. Ich hab sie mit „Klars Erdbeerhof“ und einer Erdbeere verziert, da wir im Sommer ein paar Tage nach Rövershagen fahren werden.

 

Mit Hilfe der Tabs kann man eine Einschubseite herausziehen. Die Motive auf den Tabs stammen aus dem Set „Fantastfisch“.

 

In der Mitte habe ich wieder ein Wasserfallelement befestigt.

 

Links kam das Leporello hin. Es wird ebenfalls mit einem Magneten zusammen gehalten und kann dann ganz einfach nach rechts herausgezogen werden. Auf den Verschluss werde ich noch ein Etikett anbringen, damit es etwas hübscher ausschaut.

 

Das Album wird meine kleine Tochter zu ihrem Geburtstag bekommen, da wir ihr ein paar Tage an der Ostsee schenken. Sie liebt das Meer und wird sich garantiert freuen, ihren Ehrentag hoffentlich bei Sonne am Strand verbringen zu können.

Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop Projekt – Notizblockhalter mit Kalender

Hallo ihr Lieben,

am Sonntag hatte ich wieder einen tollen Basteltag. Heute zeige ich euch eines der beiden Projekte, die wir gewerkelt haben. Die Mädels haben sich einen Notizblockhalter gewünscht, der gleichzeitig einen Kalender dran hat. Ich hab außerdem noch eine Variante vorbereitet, die keinen Kalender sondern eine kleine Verzierung dran hat.

 

Ich hab das Grundgerüst und den Notizblockhalter aus extrastarkem Flüsterweißkarton gewerkelt. Darauf kam Designerpapier „Pfingstrosenpoesie“. Bei der Kalendervariante habe ich einfach den Kalender vorn drauf geklebt.

 

Bei der Notizblockhaltervariante kam ein Stickquadrat drauf, welches mit den Vögelchen aus dem Set „Frei wie ein Vogel“ bestempelt ist. Der Spruch stammt aus dem Set „Schattenspiele“.

 

Die Halter sind übrigens eine tolle, kleine Geschenkidee zu Weihnachten. Damit auch ihr diese einfach nachbasteln könnt, habe ich hier das Schnittmuster für euch:

 

Ich wünsch euch viel Spaß beim Basteln und natürlich einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Neuer Jahreskatalog“ – Projekt 4 Milchkarton mit Deckel

Hallo ihr Lieben,

heute kommt das letzte Projekt meines Workshops zum neuen Katalog von letzter Woche. Wir haben einen Milchkarton mit abnehmbaren Deckel gewerkelt. Dabei habe ich das tolle Designerpapier „Ewiges Grün“ in Szene gesetzt und weitere Elemente aus der Produtkreihe verwendet,

 

Hier kommt zunächst das Schnittmuster für die Box:

 

Den Boden habe ich aus Tannengrün Farbkarton gewerkelt. Oben drauf kam ein grünes Designerpapier, das oben mit einer goldenen Klammer verschlossen wurde und mit einer Schleife verziert ist.
Vorn habe ich ein Sticketikett aus Pergamentpapier gesetzt und darauf einen geprägten Stickkreis gelegt. Vorn drauf kam ein Fähnchen, aus dem ich einen Spruch aus dem Set „Zauberhafte Grüße“ gestempelt habe. Darunter habe ich verschiedene Blätter aus Designerpapier und Goldfolie gelegt.

 

Hier seht ihr eine weitere Variante, bei der ich ein etwas weißeres Papier verwendet habe und den Stickkreis dementsprechend in Tannengrün gehalten habe. Oben habe ich Band in Natur hingesetzt.

 

Damit wünsche ich euch einen guten Start ins Wochenende und natürlich wünsche ich euch schöne Pfingsten!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Neuer Jahreskatalog“ – Projekt 3 Drahtring mit Mohnblüten

Hallo ihr Lieben,

bei meinem Mini Workshop letzte Woche haben wir auf Wunsch einer Freundin einen Drahtring mit Mohnblüten gestaltet.

 

Ich habe dafür nicht nur die Stanzschablonen „Mohnblüten“ verwendet, sondern auch die Stanzschablonen „Ewige Zweige“ und das tolle Designerpapier „Ewiges Grün“, aus dem ich einige Zweige ausgeschnitten habe. Damit die Blüten Ton in Ton passen, habe ich sie aus Aquarellpapier ausgestanzt und mit dem Wassertankpinsel in Tannengrün, Apfelgrün und Pfauengrün coloriert.
Unten habe ich passende Bänder drapiert.

 

Oben habe ich mit Hilfe eines weißen Bandes eine Aufhängeschleife angebracht und diese mit goldener Kordel verziert.

 

Die Mädels haben die Mohnblüten in Blutorange und in Lilatönen gestaltet, was mit den grünen Blättern auch richtig toll aussah.
Morgen zeige ich euch das letzte Bastelprojekt unseres Workshops – einen Milchkarton mit abnehmbaren Deckel. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Neuer Jahreskatalog“ – Projekt 2 Double Z-fold Card

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch das nächste Projekt meines kleinen Workshops von letzter Woche. Wir haben eine doppelte Z-fold Karte gewerkelt, die hinten ein Einschubfach hat, um Gutscheine oder Geldgeschenke unterzubringen. Wie schon die Shadowbox gestern habe ich die beiden Karten, die ich als Anschauungsobjekte vorbereitet hatte, mit der Produktreihe „Ganz mein Geschmack“ aus dem neuen Jahreskatalog verziert.

Die Grundkarte der ersten Variante ist in Flüsterweiß gehalten. Die zweie Z-Karte habe ich aus Saharasand gewerkelt. Vorn kam geprägter Flüsterweißkarton auf das wunderschöne rosa Designerpapier. Drum herum habe ich einen Leinenfaden gewickelt und daran zwei ausgestanzte Zweige aus Flüsterweiß und dem gleichen Designerpapier gehängt. Der Spruch stammt aus meinem Lieblingsset des Frühjahr- / Sommerkatalog „Alles im Block“.

 

An der Seite lässt sich die Einsteckkarte dank eines Karteireiters herausziehen. Ich habe den Aufleger auch geprägt. Je nachdem was nun verschenkt werden soll, können entweder Halbkreise noch rein gestanzt werden, um eine Gutscheinkarte zu halten oder ein Mini Umschlag für ein Geldgeschenk angebracht werden.

 

Die Karte kann man natürlich ganz einfach aufklappen und so kommt der besondere Effekt zur Geltung. Ich habe die Mitte frei gelassen. Sie kann entweder leer bleiben oder man könnte hier ein Foto integrieren.
Die hintere Seite habe ich mit einem Spruch aus dem Set „Besondere Momente“ in schwarz bestempelt. Unten kam ein kleiner Zweig in Granit hin.

 

Die zweite Kartenvariante habe ich als Jungskarte gehalten. Die Grundkarte ist erneut aus Flüsterweiß entstanden. Den Innenteil habe ich aus Schiefergrau gestaltet. Das Etikett aus Designerpapier in Jeansoptik stammt auch aus der Reihe „Ganz mein Geschmack“. Oben drauf habe ich einen Stickstern gelegt und ihn mit einem Spruch aus dem Set „Prima Pärchen“ verziert. Die Halbperlen sind in der neuen In Color „Abendblau“ gehalten. Die weiß.blaue Kordel stammt ebenfalls aus dem neuen Katalog.

 

Auch hier kann man mit Hilfe eines kleinen Karteireiters die Einsteckkarte herausziehen.

 

Das Innenteil kommt beim Aufziehen wunderbar zur Geltung. Hier habe ich die kleine Innenseite mit einem Dino aus einem älteren Stampin‘ Up! Set bestempelt. Rechts kam ein Geburtstagsgruß aus dem Set „So gesagt“ hin.

 

Die letztere Karte wird mein Patenkind zum 10. Geburtstag bekommen, da er sich Geld wünscht. Es wird auch bestimmt nicht meine letzte Double Z-Fold Karte gewesen sein, da ich den Aufklappeffekt richtig schön finde.

Hier habe ich das Schnittmuster für euch, welches ich für meine Karten verwendet habe:

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln! Morgen zeige ich auch das dritte Workshop Projekt. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Workshop „Neuer Jahreskatalog“ – Projekt 1 Shadowbox

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hatte ich meinen ersten Workshop seit langem und es tat so gut, endlich mal wieder in einer tollen, wenn auch kleineren Runde kreativ zu sein. Ich hab alle Projekte mit Produkten aus meiner Vorbestellung gewerkelt, um den Mädels diese live zeigen zu können.

Letzten Freitag hatte ich euch ja bereits die Gästegoodies gezeigt. Heute folgt das erste Projekt, welches sich die Drei gewünscht haben – eine Shadowbox.

 

Die Grundbox ist aus Flüsterweiß Karton gewerkelt. Ich habe sie mit Hilfe eines Karteireiters an der Seite zum Herausziehen gemacht. Den Deckel habe ich aus zwei Stücken Flüsterweißkarton geklebt. Auf eine Mattung Espresso habe ich Designerpapier „Ganz mein Geschmack“ gesetzt. Oben drauf kam Flüsterweiß, den ich in Granit mit einem Hintergrundstempel aus dem Set „Geschmackvoll gestaltet“ bestempelt. Anschließend habe ich zwei Papierstreifen und einen Leinenband darauf angebracht. Oben drauf kam die Blüte aus dem gleichen Stempelset, die ich mit dem Wassertankpinsel leicht coloriert habe. Im Hintergrund habe ich zwei Blätter aus Pergamentpapier angebracht, auf die ich die Blätter in weiß embossed habe. Zum Schluss habe ich drei kleine Holzkreuze aufgeklebt.
Der Spruch stammt aus dem Set „Zauberhafte Grüße“.

 

Hier habe ich für euch das Schnittmuster zu der Box. Das Innenteil ist übrigens 10x10cm groß. Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Morgen folgt dann das nächste Workshop Projekt. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 2 3 5

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen