November 25th 2016 archive

Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Alles rund um den Dezember

Hallo ihr Lieben,

jetzt sind es nur noch zwei Tage bis zum ersten Advent. Der Dezember bringt ganz viele Höhepunkte mit sich – Advent, Nikolaus, Weihnachten und natürlich auch Silvester. Das ist für uns Grund genug, um einen weiteren Blog Hop im Team Stempelfroschberlin zu machen. Das Thema kann dann natürlich nichts anderes als „Alles rund um den Dezember“ sein. Wir haben uns alle ein was von diesen Höhepunkten herausgepickt und möchten euch unsere kreativen Werke dazu vorstellen.

Vielleicht kommst du ja gerade von Tanja, die euch was Tolles zum Nikolaus präsentiert hat. Bei mir geht es hier mit einem Beitrag zum Thema Weihnachten weiter. Und was gehört zu Weihnachten? Natürlich ein Weihnachtsbaum. Der ist bei uns meist ganz klassisch eine Nordmanntanne. Geschmückt wird der Baum bei uns dezent und in zwei zusammen passenden Farben. Ihr habt ja bestimmt schon mitbekommen, dass ich total auf Gold, Kupfer und Glitzer stehe. Ist ja eigentlich auch kaum zu übersehen. ;-)

Dieses Jahr wollte ich mal ein bisschen Schmuck für den Baum selbst machen. Daher habe ich mich beim Thema Weihnachten für den Weihnachtsbaumschmuck entschieden und zwar in den klassischen Farben Gold und Weiß. Ich liebe es. :-)
Da wir die Nordmanntanne jetzt aber natürlich noch nicht im Hause haben, kann ich euch den fertigen Schmuck nicht direkt am Baum präsentieren. Daher habe ich die Kugeln, Sterne und Anhänger kurzer Hand an unsere Leiste für die Adventskalender gehängt. Wie praktisch, dass da die Tütchen für die Kinder erst nächste Woche dran kommen.

Ich habe mich für 5 verschiedene Kugel- und Anhängerarten entschieden. Hier könnt ihr schon mal einen Überblick bekommen:

Und nun möchte ich euch die einzelnen Kugeln und Anhänger im Detail vorstellen. Ich habe aus dem Designerpapier „Zauberwald“ vom letzten Jahr ein paar Zaubersterne gefaltet und geklebt. Man kann diese ganz klein zusammen klappen und damit sehr leicht und platzsparend verstauen. Anleitungen dafür gibt es im Netz inzwischen ganz viele.

Als Nächstes habe ich aus Natron, Stärke und Wasser eine DIY Modelliermasse hergestellt. Das geht kinderleicht (ist es wirklich. Meine 4Jährige konnte problemlos mitmachen). Aus dieser Masse haben wir mit Keksausstechern verschiedene weihnachtliche Formen wie Sterne, Tannenbäume, Sternschnuppe, Herzen und Engel ausgestochen. Verziert habe ich sie mit dem großen Zweig aus dem Stempelset „Tannenzauber“. Dafür muss man einfach den Zweig gut in den gerade ausgestochenen Anhänger drücken. Die Modelliermasse ist schön weich, sodass das problemlos geht. Nach dem Trocknen sieht man das Motiv richtig gut (auf Fotos leider nicht so toll). Das Loch muss man natürlich vor dem Trocknen schon durchstechen. Nach 1-2 Tagen waren die Anhänger alle fertig getrocknet und ausgehärtet.
Als Kordel habe ich das weiß-goldene Schleifenband genommen und hab noch zwei goldene Glöckchen dran gehängt. Hier zeige ich euch mal 3 verschiedene Anhänger. Insgesamt haben wir ca. 30 Stück gemacht. Wir werden sie nicht nur für den Weihnachtsbaum sondern auch als Geschenkanhänger benutzen.

 

Weiter geht es mit Anhänger aus Holzscheiben. Die Astscheiben hat mein Papa mir von einer Birke geschnitten, getrocknet und geschliffen. Ich hab dann noch ein Loch durch gebohrt. Damit sie farblich perfekt zu unserem Baum passen, habe ich sie mit weißer Acrylfarbe auf den Schnittflächen bemalt. Gestempelt sind sie mit verschiedenen Motiven aus dem Set „Candy Cane“, sowie einem Hirsch aus der Erlebniswelt und ein paar Schneeflocken. Die Stempelfarbe ist goldene Stazon Stempelfarbe, die problemlos auf den Flächen haftet und trocknet.
Hier habe ich ebenfalls das weiß-goldene Band zum Aufhängen benutzt und zwei goldene Glöckchen angehängt.

Nun möchte ich euch meine erste Variante als Weihnachtskugeln zeigen. Hierfür habe ich Acrylkugeln mit normalen Bastelkleber bestrichen und anschließend mit goldfarbenen Glitzerpulver / Glitter bestreut Ich habe 3 verschiedene Glitzerarten genommen und mir gefallen alle drei Varianten sehr gut. Zum Aufhängen habe ich dann noch das weiß-goldene Band befestigt. Verziert sind die Kugeln mit einem kleinen Weihnachtsgruß in Gold embossed, gehängt, zwei goldenen Glöckchen, sowie zwei Tannenzweigen, die ich mit der Big Shot ausgestanzt habe.

Die letzte Weihnachtsbaumschmuckvariante ist erneut mit Acrylkugeln gefertigt. Dafür habe ich einmal mit den Edgelits „Schlittenfahrt“ gearbeitet, habe die Framelits „Merry Tags“ und das „Schneeflocken“ Set benutzt. Die Motive habe ich mit Hilfe dünner Perlonschnur oder Klarsichtfolienstreifen in den Kugeln befestigt. Vor dem Schließen kam noch ein bisschen Schnee mit rein. Verziert sind die Kugeln genau wie die anderen drei Weihnachtsbaumkugeln mit dem Weihnachtsspruch in Gold embossed, zwei Glöcken und zwei ausgestanzten Tannenzweigen.

Nun kann bei uns Weihnachten und der Heiligabend kommen, zumindest was den Weihnachtsbaumschmuck angeht. Den haben wir für dieses Jahr bereits fertig.

Jetzt lass ich euch aber zu Jasmin hüpfen, wo ihr etwas zu „Freude im Advent“ entdecken könnt. Viel Spaß dabei!

Eure Katja

 
Diese Produkte habe ich von Stampin‘ Up! verwendet:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen