Juni 10th 2020 archive

Kleines, großes Minialbum für unseren Urlaub

Hallo ihr Lieben,

ich habe im Mai einen wunderbaren Bastelnachmittag mit der lieben Nadine von Stamp & Create gehabt. Auch wenn es nur virtuell per Videosession war, hat mir die Auszeit richtig gut gefallen und ich hatte jede Menge Spaß beim Werkeln des nachfolgenden Minialbums, das ein echtes Platzwunder ist. Wir werden es mit Fotos unseres diesjährigen Urlaubs füllen. Zum Glück haben wir in Deutschland gebucht, sodass wohl keine Gefahr bestehen sollte, dass wir nicht fahren können.

 

Das Album ist insgesamt im Format 6×6 inch gehalten, sodass man auch prima die kleinen Designerpapierblöcke verarbeiten kann. Ich hab das Grundgerüst aus Granit Cardstock und schwarzem Buchbinderleinen gearbeitet. Damit das „Rustikale“ von einem Urlaub in den Alpen gut rüber kommt, habe ich das Album mit Designerpapier in Holzoptik aus dem Block „Ganz mein Geschmack“ verziert.

Vorn kam dann ein Stück Pergamentpapier, welches ich mit den Bergen aus dem Set „Mountain Air“ in weiß embossed habe. Anschließend habe ich eine Leinenkordel rum gewickelt und mit einer Schleife verschlossen, in die ich eine kleine Blume gesteckt habe. Das Wort „Urlaub“ wurde mit dem Set „Lined Alphabet“ und verschiedenen Mustern und Papieren gearbeitet. Den Urlaubsort und das Jahr habe ich in weiß auf schwarze Fähnchen embossed.

 

Das Album lässt sich ganz leicht aufklappen. Die beiden Seiten werden mit Magneten zwar gut zusammen gehalten, lassen sich aber auch leicht trennen. Diese Seiten habe ich ebenfalls mit Holzpapier verziert. Hier kann man dann schon die ersten Fotos aufkleben. Da ich mir noch nicht so sicher bin, ob ich die Seiten noch gestalte oder ob überhaupt was drauf kommt, habe ich sie zunächst nur mit dem Designerpapier belassen.

 

Klappt man diese beiden Seiten auch noch auf, kommt das ganze Album zum Vorschein, das dann gar nicht mehr so Mini ist.

 

Ich stell euch nun die ganzen einzelnen, wirklich tollen Elemente vor, die sich Nadine für das Album ausgedacht hat. Wir fangen von links nach rechts an. Ganz links ist die Seite mit Designerpapier belassen. Auch hier kann man dann schon ein Foto aufbringen oder die Seite noch gestalten. Danach folgen drei einzelnen Fotoseiten, die mit einer Hidden Hinge Bindung zusammengehalten sind. Die drei Seiten selbst habe ich aus sechs einzelnen Granit Cardstock Seiten gewerkelt. Es sind jeweils zwei Seiten immer oben und unten aneinander geklebt, sodass ich noch drei Einsteckkarten verstecken konnte, die mit Hilfe eines Karteireiters herausgezogen werden können.

 

Die erste Seite ist hat einen Magnetverschluss und kann nach oben und nach unten aufgeklappt werden. Hier kann dann entweder ein Foto versteckt werden oder aber auch eine Karte oder Ähnliches verstaut werden. Der Magnet wurde auf einem Sticketikett mit einem Stickherz versteckt. Insgesamt habe ich 2 dieser Klappen gewerkelt.

 

Die nächste Doppelseite wurde erneut mit Magneten gearbeitet. Hinter den Designerpapierklappen können weitere Bilder angebracht werden oder aber hier Karten, Aufzeichnungen oder Ähnliches verstaut werden.

 

Auf der letzten Seite habe ich eine Westerntür angebracht, die ausgeklappt sehr viel Platz für weitere Bilder bietet.

 

Auf dem mittleren Buchleinen haben wir einen kleinen Wasserfall angebracht, der mit Hilfe eines Magnetverschluss gut zusammengehalten wird.

 

Ich hab auf den Hinterseiten Linienpapier aufgeklebt, da wir dieses Element als kleines Reisetagebuch nutzen werden. Vorn kommt ein Foto des jeweiligen Tages hin und hinten können wir festhalten, was wir an diesem Tag unternommen haben.

 

Ganz rechts haben wir wieder eine leere Seite gelassen. Ich habe diese schon mit einem Stück geprägten Flüsterweiß Cardstock verziert und das Wort „Familytime“ darauf angebracht. Auf dem Holzpapier daneben soll ein Familienfoto von uns angebracht werden.

 

Davor befindet sich eine Box, die aus schwarzem Cardstpck gewerkelt ist. Außerdem hat sie Eckenschoner in Granit drauf, unter denen sich Magnete verstecken. Die Deckelseite hat auch Magnete, sodass die Box auch gut zu schließen ist. Um die Box habe ich außen auch wieder Designerpapier in Holzoptik aufgebracht.
Innen drin befindet sich ein Teiler, sodass die Box in der Mitte geteilt ist. Den Platz oben habe ich für kleine Mitbringsel wie Steine (ich kenne ja meine Kinder ;-)) frei gehalten. Unten versteckt sich ein kleines Minialbum im Minialbum.

 

Dieses ist als einfaches Leporello aus Designerpapier gewerkelt und mit weißen Auflegern und verschiedenen passenden Motiven verziert.

 

Ich bin immer noch sehr von dem Minialbum angetan und freu mich schon riesig drauf, es dann durch Fotos und Gestaltungen mit Leben zu füllen. Und der nächste Onlinekurs bei Nadine ist schon gebucht. Ich freu mich schon jetzt riesig drauf!

Morgen zeige ich euch eine Geldverpackung zur Konfirmation. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Ich wünsch euch einen schönen Tag!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt: