Oktober 9th 2020 archive

Workshop „Frostige Weihnachten“ – Pop Out Swing Karte

Hallo ihr Lieben,

wir haben letzte Woche bei meinem frostigen Weihnachtsworkshop natürlich auch eine Karte gewerkelt. Ich habe mich dabei für eine besondere Kartenform – eine Pop Out Swing Karte – entschieden. Ich habe dabei wieder eine Variante in Lilatönen und eine in Hellbautönen erstellt.

 

 

Die Grundkarte habe ich einfarbig in Flieder oder Aquamarin gehalten. Der Aufleger wurde aus Designerpapier „Schneeflockentraum“ gewerkelt. Darauf habe ich Seidenglanzpapier gelegt, welches ich mit Schwämmchen eingefärbt habe. Mit Hilfe der Stanzen „Adventsakzente“ habe ich Schneeflocken und Sterne ausgestanzt und diese auf das Seidenglanzpapier gelegt. Drum herum habe ich eine Kordel in weiß mit zwei Glöckchen gewickelt. Was wäre ein Weihnachtsworkshop ohne Glöckchen?
Der Weihnachtsgruß stammt aus dem Set „Weihnachtliche Grüße“ und wurde in weiß auf schwarz embossed. Beim Aufklappen schwingt die Karte ebenfalls mit. Rechts habe ich einen kleinen Streifen Flüsterweiß aufgeklebt, der mit Schneeflocken bestempelt wurde und auf den noch ein persönlicher Gruß eingetragen werden kann.

 

Die Karte in Aquamarin habe ich adäquat zu der Karte in Flieder gestaltet.

 

Damit ihr die Karte auch zu Hause nachwerkeln könnt, habe ich hier das Schnittmuster von euch. Inspiriert wurde ich dabei von Kreativblogbyclaudi und habe lediglich ein paar Auflegermaße abgeändert.

 

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Basteln und stehe natürlich bei Fragen gern zur Verfügung. Morgen zeige ich euch das letzte Workshop Projekt – eine Teebeutelverpackung. Ich hoffe, ihr seid dann wieder mit dabei. Habt bis dahin einen guten Start ins Wochenende!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt: