Archive of ‘eigene Projekte’ category

Ein besonderer Kuchen in der Box zum 50.

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder und habe für euch ein neues Werk mitgebracht. Ende Januar stand der 50. Geburtstag der Lehrerin unserer Großen auf dem Plan. Hierfür hatte eine Mama ein ganz tolles Gedicht vorbereitet, bei dem jedes Kind ein kleines Geschenk mit einem Vers übergeben konnte, sodass zum Schluss ein toller großer Geschenkkorb entstanden ist.
Den Abschluss haben die persönlichen Glückwünsche an die Lehrerin gebildet, die natürlich auch nett verpackt werden mussten. Hierfür wurde ich um eine Explosionsbox gebeten, die diesen Vers beinhalten sollte. Für mich war das eine prima Gelegenheit, endlich die neue Sechseckschachtel einzuweihen.

Aber der Reihe nach. Farblich habe ich mich an einer fröhlichen Kombination von Pfirsich Pur, Jeansblau, Himmelblau, Flüsterweiß und etwas Gold gehalten. Das Grundgerüst ist aus Flüsterweiß entstanden, darüber folgte Pfirsich Pur und abschließend ein selbst gestempeltes Designerpapier auf Flüsterweiß.

Der Deckel ist in Pfirsich Pur gehalten, wurde noch mit dem “Funkelsterne” Prägefolder geprägt und hat eine Mattung in Flüsterweiß, die ich mit jeansblauen und pfirsichfarbenen Punkten bestempelt habe. Verziert ist er mit einer großen goldenen 50, einer jeansblauen Schleife, sowie ein paar goldenen Sprenkeln und Blumen.

Öffnet man nun die Box, so kommt ein buntes und fröhliches Innenleben zum Vorschein. Immerhin ist doch 50 noch kein Alter für eine Rentnerbox, oder ;-)
Deswegen habe ich auch hier mit Pfirsich Pur als Mattungen gearbeitet und habe darauf das tolle Designerpapier aus der Kreativbox von Alexandra Renke verarbeitet. Ein Geburtstagsgruß durfte natürlich nicht fehlen.
Außerdem steht in der Mitte die Fensterschachtel aus dem derzeitigen Saisonkatalog. Ich habe sie aus Flüsterweiß Karton ausgestanzt und anschließend mit Pünktchen bestempelt und mit goldenen Akzenten versehen. Oben auf die Box habe ich eine Kerze gestellt, sodass die Box nun zu einer Torte wurde. Ich hatte die Idee, irgendwo durch Zufall mal bei Pinterest entdeckt, fand es einen super Einfall.
Hinter dem Kuchen habe ich einige Luftballons, die ich farblich passend mit der Luftballon Handstanze ausgestanzt habe, geklebt.

Nun möchte ich euch noch zeigen, wo ich den letzten Vers vom Gedicht angebracht habe. Zum einfachen Aufkleben war er zu lang, daher habe ich ihn als zusammen gewickelte Banderole in die Torte gelegt, an der Seite einen Schlitz gemacht, sodass man nun den Vers direkt herausziehen kann.

Natürlich ist die Box super gut angekommen und nicht nur die Lehrerin hat gestaunt, auch die Kinder waren selbst ganz begeistert.

Nun wünsche ich euch schon mal ein schönes Wochenende und hoffe, ihr könnt die beiden Tage genießen!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Valentinstag

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu einem neuen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin. Am besten macht ihr es euch jetzt mit einer Tasse Kaffee oder Tee gemütlich und klickt euch durch Teilnehmer.

Da ja am 14. Februar der Valentinstag ansteht, möchten wir euch heute unsere Ideen dazu zeigen. Vielleicht kommst du gerade von Charis und hast dir ihr Projekt angeschaut oder aber du startest bei mir. Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz  viel Spaß beim Druchhüpfen und Entdecken unserer kreativen Projekten zum heutigen Thema.

Gewerkelt habe ich ein paar Sachen für meinen Mann. An sich ist der Valentinstag nicht so mein Fall, da ich denke, dass man seinem Partner auch unabhängig von so einem Tag immer wieder sagen und zeigen sollte, dass man ihn liebt. Aber ich bin auch ein Mensch, der wahnsinnig gerne schenkt und daher habe ich an diesem Tag natürlich auch für meinen Mann eine Kleinigkeit (das Geschenkset für meine beiden Töchter habe ich euch ja gestern schon gezeigt).

Normalerweise steht der Valentinstag ja ganz im Zeichen der Farben Rot und Weiß. Da mir die Kombi jedoch nicht so gut für einen Mann gefällt, habe ich mich für Minzmakrone, Grau und Weiß entschieden – schön schlicht und dezent.
Bevor ich euch alles im Einzelnen vorstelle, kommt hier erst einmal ein Gesamtüberblick von meinem Projekt:

Fangen wir mit der hübschen Herzchen Deko Kette an. Diese habe ich aus vielen ausgestanzten Herzen (mit der Herz Handstanze) aus Designerpapier in Schiefergrau, Cardstock in Flüsterweiß, Minzmakrone und Schiefergrau, sowie aus Pergamentpapier gestaltet. Ich habe nach dem Stanzen einige Herzen zusammen gelegt und mit Hilfe der Nähmaschine eine lange Kette genäht. Die Herzchengirlande ist perfekt als Deko des Frühstückstisches zum Valentinstag.

Als Nächstes möchte ich euch die kleine Verpackung in Form eines Diamanten zeigen. Diese habe ich mit dem Envelope Punchboard gemacht. Es passen genau 4 Rocher Kugeln herein. Diese liebt mein Mann ja sehr.

Verziert ist die Box, die ich in Minzmakrone gehalten habe, mit gestempeltem Papier in Flüsterweiß. Bestempelt habe ich es mit dem Set “Mit Gruß und Kuss”. Zugehalten wird der Deckel mit einem Magneten.

Mein Hauptgeschenk ist die Karte im Format 15×15 cm, die gleichzeitig ein Mini Album ist. Sie besteht aus 4 Blättern im 12 inch Format. Die Front ist mit Seidenglanzpapier in Aquarelltechnik und verschiedenen Akzenten aus der Serie “Liebe Grüße” gestaltet. Zusammengehalten wird das Album von zwei Bändern, die zu einer Schleife gebunden sind.

Öffnet man die Schleife, so klappt das Album nun auseinander und kann an den vier Seiten aneinander gestellt werden zu einem Mini Album. Auf allen vier Seiten sind 3 Ecken, die ich gestaltet habe. Zwei habe ich in Schiefergrauem Designerpapier ind zwei mit bestempelten Flüsterweiß Papier gemacht. Auf einer Ecke ist immer eine Einschubtasche, in die ich vier Einlegeblätter gesteckt habe.

Auf eines dieser Blätter kommt ein Gutschein für ein gemeinsames Wochenende für nur uns beide ohne die beiden Mädels. Auch das muss mal sein und es wird unsere erste kurze Reise nur zu zweit. Auf ein zweites der Einsteckblätter habe ich einen Spruch für unsere beiden Kinder gestempelt und auf die verbleibenden zwei Blätter kommen noch persönliche Worte von mir. Ich habe alle vier Blätter ebenfalls mit der Aquarelltechnik gestaltet und etwas verziert.

Nun möchte ich euch die einzelnen Seiten zeigen. Auf der ersten Ecke habe ich den Gutschein für das gemeinsame Wochenende versteckt. Die zwei Heißluftballons mit Herzform fand ich sehr passend dafür. Die Körbe sind selbst gezeichnet mit Anthrazit. Die verbundene Bordüre ist mit dem Sale-a-bration Set “Aus freudigem Anlass” gestempelt.

Die anderen Seiten sind dann jeweils mit Fotos, Pailletten, Chipboards und Stempelelementen gestaltet.

Hier kommt die zweite Seite mit einem Foto vom letzten Sommer.

Auf der dritten Seite sind unsere Kinder. Die dürfen in so einem Mini Album natürlich nicht fehlen.

Auf der vierten und letzten Seite folgt abschließend ein Bild von unserer Hochzeit vor drei Jahren (wo sind die Jahre nur so schnell hin?!?).

Nach dieser Bilderflut schicke ich euch nun zu Sabrina vom Stempelturm. Sie hat ebenfalls wieder ein tolles Projekt gewerkelt und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Ganz viel Spaß dabei!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Valentinstagsüberraschung für meine Kinder – Mach was draus Januar 2017

Hallo ihr Lieben,

auch in diesem Jahr habe ich mich dazu entschlossen, bei Mach was draus mitzumachen. Uns erwartete ein buntes Paket mit vielen kleinen und tollen Überraschungen.

Los geht es im Januar natürlich mit dem Thema “Valentinstag”, der uns jetzt am 14. Februar erwartet. Im Umschlag war ein Stück Designerpapier aus dem Block “Liebe Grüße”. Diesen finde ich wirklich sehr hübsch und auch variabel, da er nicht nur Herzchen und Valentinstagmotive enthält und somit auch für andere Anlässe genutzt werden kann.
Außerdem waren noch Mattungen in Flüsterweiß, Aquamarin und Glutrot, sowie ein paar Holzteilchen aus den Embellishments “Liebe Grüße”, die perfekt auf das Designerpapier abgestimmt sind, mit drinnen.

Für mich war sehr schnell klar, dass ich unbedingt was für meine beiden Mädels machen möchte. Erstens finden sie beide das Designerpapier so schön und zweitens sind sie für mich die wichtigsten Menschen in meinem Leben, dass sie ein kleines Geschenk natürlich auch verdient haben!

Als Erstes habe ich zwei kleine Verpackungen aus der Transparentfolie gewerkelt, in die ich je zwei Mini Mentos Rollen gelegt habe. Darauf stehen die beiden Mädels ja total. Verschlossen sind sie an den Enden mit zwei Stücken Designerpapier, die ich mit dem Mini Umschlag aus dem passenden Bundle “Mit Gruß und Kuss” ausgestanzt habe. Verziert sind sie mit den Herzchen in Aquamarin und einem Pfeil in Glutrot. Natürlich musste der passende Gruß “Hab dich lieb” auch mit drauf.

Dazu habe ich noch eine Karte, in der sich das eigentliche Geschenk versteckt hat, gewerkelt. Diese ist 15×15 cm groß und hat einen Magentverschluss zum Öffnen. Sie ist in den Farben Glutrot und Aquamarin gehalten und ich habe das schöne Designerpapier mit verwendet.  Vorne ist eine Art Banderole über die Hälfte der Karte gezogen, die man öffnen kann.

Öffnet man nun die aquamarinfarbene Banderole, kommt das Innenleben der Karte zum Vorschein. Dieses habe ich ebenfalls mit dem Designerpapier unterlegt und die Banderole aus Aquamarin Cardstock gestaltet.

Auf der rechten Seite sind drei kleine Umschläge angebracht, in denen das Geschenk steckt – ein Kinobesuch zu Bibi&Tina Teil 4. Ich bin mir sehr sicher, dass sich unsere zwei Pferdenärrinnen sehr drüber freuen werden. :-)

Auf der Seite von Heike könnt ihr wie immer alle weiteren Projekten zu dem Materialkit anschauen:

Viel Spaß dabei!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Einladungen in der Box zur Einschulung

Hallo ihr Lieben,

wie ich in meinem letzten Beitrag verraten habe, habe ich bereits die ersten Schulanfangseinladungen gewerkelt. Dies fand im Rahmen eines sehr lustigen, aber auch sehr langen Bastelnachmittag statt (wir waren zu viert, haben dann 8 Stunden für 25 Einladungen gebraucht…).

Es waren keine gewöhnlichen Karten gewünscht, sondern es sollten Boxen werden. Da kam mir der Swap von Jasmin aus Berlin in den Sinn, als sie die tollen neuen Heißluftballons an eine Schnur gehangen hat. Ich hab diese Idee aufgegriffen und habe für das Innenleben ebenfalls eine Einladung an der Schnur gebastelt. Oben durfte der Heißluftballon in seiner vollen detaillierten Pracht dran.
Danach kam eine kleine doppelte Wolke mit ein bisschen Glitzer und der Enladung zur Einschulung.
Als nächstes sollte der Einladungstext folgen, danach zwei Fotos. Vorn soll ein Bild aus Babyzeiten drauf und hinten ein aktuelles Foto der Schulanfängerin. Ich find die Idee besonders schön, weil man sieht, wie schnell die Zeit doch vergangen ist.
Unten als Abschluss kam noch einmal ein Heißluftballon ran, dieses Mal gestempelt.
Befestigt ist die Schnur im Deckel und im Boden der Box mit einem ausgestanzten Herz.

Die Box ist passend zur Fotogröße von 9×13 cm angepasst. Sie sollte in Lilatönen gehalten werden. Ich hab mich dabei für Pflaumenblau und Aubergine entschieden (wir haben die eine Hälfte in Pflaumenblau und die andere Hälfte in Aubergine gemacht). Oben auf den Deckel sollte der süße Fuchs aus der Linie “Ausgefuchst” drauf. Wir haben die weiße Mattung unter dem Fuchs mit dem entsprechenden Stempelset selbst in Himmelblau und Zartrosa gestempelt. Das Etikett wurde mit den “stitched shapes” ausgestanzt. Unter die letzte Mattung des Deckels habe ich ein Stückchen silberfarbenes Glitzerband geklebt.
Beim Boden haben wir die Mattung, unter die das Band von unten befestigt wurde, etwas größerer gewählt, was einen tollen optischen Effekt zaubert.

Nun folgen einige Bilder für euch. Da es schwierig ist, das gesamte Einladungsband zu fotografieren (es ist ja auch ganz schön lang), habe ich es schrittweise in Bilder festgehalten.

Und hier seht ihr das ganze Werk an der Schnur hängend:

Wenn ihr euch jetzt fragt, wieso man da zu viert 8 Stunden braucht, kann ich kurz zur Erklärung ein paar zahlen nennen: Der detailreiche Heißtluftballon oben musste 100 mal gestanzt werden. Er besteht nämlich aus 4 einzelnen Ballons. Diese mussten dann noch in der Mitte gefalzt werden (wieder 100 mal) und natürlich zusammen geklebt werden. Dann kamen dazu noch 50 Ballons, die gestempelt und einzeln ausgestanzt werden musste, 50 Wolken in weiß, 25 in Glitzerpapier silber, die auch noch zusammen geklebt und bestempelt werden mussten. Und natürlich mussten auch die kleinen aubergine farbenen Mattungen für den Einladungstext und die größeren zartrosa Mattungen jeweils 50 Mal zugeschnitten und an der Schnur zusammen geklebt werden.
Damit uns dann nicht langweilig wurde, kamen abschließend die Boxen dran. Hierfür mussten 25 Deckel und 25 Böden inklusive aller Mattungen zugeschnitten und gestanzt und natürlich auch bestempelt werden.

Es war wirklich eine Menge Arbeit und ich muss zugeben, ich hatte den Zeitaufwand schon unterschätzt. Aber es waren auch tolle, lustige und unterhaltsame Stunden. Und ich denke, es hat sich auch gelohnt. Die Einladung macht auf jeden Fall was her und ist ein absoluter Hingucker. Solche Einladungen werden nicht allzu oft verschickt und ich bin mir sicher, dass die zukünftige Schulanfängerin sehr zufrieden damit sein wird.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Kleine Monsterchen zum Geburtstag – Yummy in my tummy

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, es ist schon länger her, dass ich hier was von mir hören lassen habe. Aber auch bei uns hat das Krankheitskarussell ein bisschen Stopp gemacht und uns teilweise lahmgelegt. Außerdem habe ich nebenher natürlich an den ersten Bestellungen zur Sale-a-bration gearbeitet und habe auch schon wieder in Richtung Schulanfang vorbereitet, was ich euch zu einem späteren Zeitpunkt noch zeigen werde.

Heute habe ich erst einmal zwei Goodies, die ich für Freundinnen meiner Jüngsten gemacht habe. Die beiden haben jetzt die Tage Geburtstag, feiern aber erst im Frühjahr / Sommer Kindergeburtstag. Unsere Tochter möchte den beiden aber gerne an ihrem eigentlichen Ehrentag etwas Kleines mit in die Kita bringen. Daher habe ich für beide eine kleine Ziehschachtel gebastelt, die ich mit dem süßen Monsterchen aus dem Set “Yummy in my tummy” verziert habe. Natürlich sind die Schachteln in einer Mädchenfarbe gehalte. Ich habe die Schachtel in Flüsterweiß gewerkelt und den Ziehdeckel in Himbeerrot gehalten.

Das Monsterchen habe ich dann auf Flüsterweiß Karton in Archivtinte Anthrazit gestempelt und anschließend mit den neuen Aquarellstiften in Bermudablau und Schiefergrau coloriert. Zum Verwischen habe ich den Aquapainter genommen und das funktioniert selbst auf Flüsterweiß super und man braucht kein Seidenglanzpapier oder Aquarellkarton.

Mir gefallen die neuen Aquarellstifte super gut. Als ich sie im Katalog entdeckt habe, musste ich sie unbedingt haben und ich bereue die Anschaffung auf keinen Fall. Sie sind sehr weich und lassen sich prima verarbeiten. Insgeheim hoffe ich ja, dass dann im neuen Jahreskatalog noch weitere Farben als Aquarellstifte zu finden sind. ;-)

Aus dem Monsterchen habe ich dann einen Kreis ausgestanzt, welchen ich mit einem Schüttelrahmen unterlegt habe. Gefüllt ist das Schüttelfenster mit weißen, silberfarbenen und rosa Pailletten.

Außerdem habe ich einen Banner aus dem Sale-a-bration Set “Aus freudigem Anlass” gestempelt und ausgeschnitten und diesen an das Monsterchen geklebt. Dieses Stempelset gibt es exklusiv nur im Rahmen der Sale-a-bration bis 31. März gratis bei einer Bestellung ab 60€. Ich finde es genial, weil es total vielseitig ist.

Außerdem habe ich noch drei Luftballons (der bermudablaue und der himbeerrote sind mit einem Ballon aus dem Set “Geburtstagsbanner” gestempelt) mit der Luftballon Handstanze ausgestanzt und mit Hilfe eines kleinen Stückchens Klarsichtfolie an die Hand des Monsterchens geklebt. Somit knicken die Ballons nicht ab und bleiben schön mit stehen, wenn man die Verpackung aufstellt.

Den Partyhut habe ich frei Hand gezeichnet und mit dem himbeerroten Aquarellstift und dem Wassertankpinsel coloriert. Die kleine Bommel stammt aus dem Set “Jolly Friends” und ist mit der Weihnachtsmütze ausgestanzt wurden.

Gefüllt ist die Schachtel mit einem Überraschungsei und mit ein paar Schokobons. Alternativ könnte man den Deckel natürlich auch noch prägen. Aber ich finde, dass so eben das Hauptaugenmerk auf dem Monsterchen liegt und so sollte es auch sein.

Damit verabschiede ich mich heute von euch und kann euch versprrechen, dass ihr auf den nächsten Beitrag nicht so lange warten müsst.
Natürlich könnt ihr in der Zwischenzeit auch immer noch die Chance auf euer Gratis Produkt aus der Sale-a-bration nutzen und mir eure Bestellwünsche per Mail (kleine-stempelmiez@web.de) senden. Ich freu mich auf eure Nachrichten!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Sale-a-bration Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin

Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin!

Vielleicht kommst du ja gerade von Sabrina oder vielleicht startest du auch erst bei mir. Ich hoffe, du hast es dir mit einer Tasse Tee oder Kaffee gemütlich gemacht und kannst dir ein wenig Zeit nehmen, um durch unsere ganzen Projekten zu hüpfen. Ich wünsch dir viel Spaß dabei!

Passend zur heutigen Frühjahr- / Sommerkatalog Veröffentlichung und dem Start der diesjährigen Sale-a-bration haben wir uns genau letzteres als Thema des Blog Hops rausgesucht. Dabei hat uns Tanja jedem ein Set der Sale-a-bration Aktion geschenkt, mit welchem wir euch etwas Tolles und Neues zeigen dürfen.

Ich habe dabei das Set “Das Gelbe vom Ei” mit den lustigen Hühnern erwischt.

Zugegeben, anfangs fand ich sie nicht so berauschend. Aber je mehr ich mit ihnen gesehen habe und je mehr ich über das Set nachgedacht habe, sind mir doch einige Ideen eingefallen und ich hab gemerkt, wie vielseitig das Set doch ist. Denn es kann nicht nur zu Ostern sondern auch zum Beispiel zu Geburtstagen verwendet werden. Und genau das habe ich auch gemacht. Zusammen mit den Eierkartons, die ebenfalls im Saisonkatalog zu finden sind, habe ich ein Geburtstagsset zusammen gestellt.

Das tolle an den Eierkartons ist, dass man sie nicht in dem blassen Beige, wie sie geliefert werden, lassen muss. Man kann sie ganz leicht mit Nachfülltinte, Wasser und den Stampin’ Spritzern in jeder beliebigen Farbe einfärben. Wichtig ist dabei, dass ihr die Box nicht zu nass macht, da sie sonst am Deckel reißen könnte und so nicht mehr so schön zusammen zu klappen geht. Also am besten färbt ihr erst die Innenseite und nach dem diese dann trocken ist die Außenseite.

Da die Box für meine Freundin gedacht ist, habe ich sie in den Farben “Minzmakrone”, “Pflaumenblau”, “Aubergine” und als kleinen Pepp in “Kupfer” gehalten. Oben drauf habe ich ein Etikett in Pflaumenblau, Kupfer und weiß gewerkelt. Das Flüsterweiß wurde mit den Thinlits “Stitched Shapes” ausgestanzt. Das Huhn und das Ei habe ich in Kupfer embossed und mit den Blender Stiften coloriert. Das Fähnchen habe ich im 3D Effekt drauf geklebt. Das glitzernde Band in zarter Pflaume passt prima dazu. Leider gibt es im neuen Katalog dann kein Glitzerband mehr, was ich wirklich sehr schade finde.

 

Klappt man die Box nun auf, befindet sich innen im Deckel ein kleiner Umschlag mit einem Magnetverschluss, in den ich einen Gutschein rein gepackt habe. Die Vertiefungen des Eierkartons habe ich zunächst mit Papierwolle in lila gefüllt und sie mit verschiedenen Sachen zum Thema “Wellness” gefüllt. So durfte eine Badekugel rein, ein Lippenbalsam (der passend farblich in mintgrün und weiß ist) und ein Nagellack in Kupfer hinein. Als Geburtstagsgruß habe ich dann noch zwei Hühner und das kleine Ei in Kupfer embossed, mit den Blenderstiften coloriert und natürlich ausgeschnitten, damit sie richtig in der Box stehen konnten.

 

Ich hoffe, dass sie sich über die Box freuen wird und mein Geschenk gut bei ihr ankommen wird. Damit verabschiede ich mich heute von euch und möchte euch natürlich weiter im Blog Hop zu Tanja schicken. Bei ihr gibt es ganz viel zu entdecken! Denn sie stellt nicht nur ihr Projekt vor, sondern wird euch auch alle Beiträge von den Teilnehmern ohne Blog zeigen. Viel Spaß beim Hüpfen und Entdecken!!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Neujahrsgrüße 2017 – Mach was draus Dezember 2016

Hallo ihr Lieben,

heute wird es Zeit für die Auflösung meines Beitrages zum Dezember Paket von Mach was draus im Dezember 2016. Wir hatten wieder einen prall gefüllten Umschlag mit einer Doppelkarte in Flüsterweiß, einer Mattung des Designerpapiers “Eiszauber”, ein paar Pailletten aus der gleichen Serie, einem Stück Glitzerband in Silber und einem Stück Glitzerband in zarter Pflaume, sowie eine Mattung in Himmelblau und eine Mattung in zarter Pflaume.

Natürlich bietet es sich einfach wunderbar an, daraus was für Silvester / Neujahr zu werkeln und so habe ich mich zu einer Tisch Deko entschieden, die ich jedem Gast bei unserer Silvesterparty auf den Platz gelegt habe. Außerdem gab es für jeden passend eine Konfettikanone dazu.

Für die Männer habe ich alles in Himmelblau, Silber und Flüsterweiß gemacht. Die Tischdeko hat einen Schornsteinfeger, ein paar Wunderkerzen und natürlich einen Neujahrsgruß drauf. Das weiße Papier ist hier Designerpapier “Eiszauber”. Die Konfettikanonen sind natürlich genauso farblich passend gehalten und beinhalten silberne Luftschlangen, blaue und silberne Sterne und ein bisschen Konfetti in weiß. Gemacht sind die Kanonen aus Push Up Cake Pops Behälter und ploppen beim Aufschieben auf. Das war natürich vor allem für die Kinder ein Spaß!

 

 

 

Für die Frauen und Mädels gab es das Ganze in den Farben zarte Pflaume, Flüsterweiß und Gold.

 

 

 

Die Silvester Goddies sind sehr gut angekommen. Vor allem mit den selbstgemachten Konfettikanonen hatten die Kinder jede Menge Spaß und wir Erwachsenen natürlich auch. ;-)

Auf der Seite von Heike könnt ihr wie immer alle anderen Teilnehmer entdecken:

Ich möchte meinen Silvesterbeitrag bei der Inkspire Me Challenge einreichen. Die letzte war für mich sehr erfolgreich und meine Weihnachtskarte, die ich für meinen Mann gemacht habe, wurde zur Gewinnerkarte gewählt. :-) Vielen lieben Dank für die Wahl!

Hier findet ihr die aktuelle Challenge zum Thema Silvester:

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Happy New Year!

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch als allererstes ein gesundes neues Jahr mit vielen tollen Momenten, ganz viel Glück, Freude, Sonnenschein und ganz viel Zeit mit euren Lieben!

ich hoffe, ihr habt genauso wunderbare Weihnachtstage wie ich verbracht und seid gut ins neue Jahr gestartet. Wir haben in gemütlicher Runde bei uns zu Hause gefeiert. Die Goodies, die ich dafür gemacht habe, zeige ich euch morgen früh in der Auflösung von Mach was draus vom Dezember 2016.

Mit dieser Karte hier möchte ich euch im neuen Jahr begrüßen und ich bin mir sicher, es wird hier noch einiges zu entdecken geben! Es sind bereits einige Sachen in der Warteschlange und ihr könnt euch drauf freuen, was da in den nächsten Monaten kommen wird.
Schon in dieser Woche wird es dann ganz spannend. Neben der Mach was draus Auflösung wird es am Mittwoch einen Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin geben – pünktlich zum Erscheinen es neuen Frühjahr- / Sommerkatalog von Stampin’ Up!

Nun kommt aber hier meine Neujahrskarte in den Farben Lagunenblau, Flüsterweiß und Silber:

Diese Karte und noch eine kleine Überraschung wird der Gewinner meines kleinen Gewinnspiels von Silvster bekommen. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für eure Kommentare, Likes und Mails bedanken. Per Zufallsgenerator hat das Glück:

Biggi

ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde dich bei mir, damit ich deine Adresse habe und ich weiß, wohin der Gewinn gehen soll (kleine-stempelmiez@web.de).

Nun wünsche ich euch einen guten Start in 2017 und hoffe, ihr seid mir dann auch weiterhin so treu!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Türchen Nummer 24 – Frohe Weihnachten!

Hallo ihr Lieben,

heute ist es soweit. Wir öffnen das letzte Türchen, denn heute ist Heiligabend.
Bevor ich euch aber meine letzte Idee in diesem Adventskalender zeige, möchte ich mich zunächst bei euch allen bedanken. Vielen Dank, dass ihr diesen Advent mit mir gemeinsam erlebt habe, dass ihr mir hier und auch bei Facebook oder per Mail immer wieder sehr liebe Kommentare hinterlasst habt und dass ihr immer treu mit gelesen habt.

Deswegen gibt es heute ein Gewinnspiel! Alle, die den Beitrag hier kommentieren, auf Facebook liken, teilen oder kommentieren oder die mir eine Mail (kleine-stempelmiez@web.de) schreiben, können daran teilnehmen. Für jede der vorangegangenen Aktionen gibt es ein Los im Lostopf. Und zu gewinnen gibt es einen

10 € Gutschein + kleines Geschenk

Den könnt ihr dann gleich bei eurer nächsten Bestellung mit einlösen. Das Gewinnspiel geht bis 31.12.2016. Ich werde dann gleich bei meinem ersten Beitrag im neuen Jahr den Gewinner bekannt geben. Der Rechtweg oder eine Auszahlung es Gutscheines sind ausgeschlossen. Viel Glück!

Nun schauen wir uns also an, was ich heute vorbereitet habe. Die Idee stammt von Becky von Inkingidaho und es ist eigentlich als Grußkarte gedacht, in der man gleich ein kleines Präsent veergeben kann.
Ich habe es nicht als Grußkarte verwendet, sondern nehme es gleich für den Weihnachtstisch als kleine Gastpräsente, die ich auf jeden Platz stellen möchte.

Farblich habe ich es in Holzoptik, Petrol, mit ein bisschen Zartrosa und Silber gehalten. In die kleine Box habe ich eine Rocher Kugel und ein Mon Cheri gelegt. Für die Kinder gibt es Nutella Gläschen.

Verziert ist die Platzkarte dann mit ein paar Tannenzweigen und einem süßen Wichtel.

Damit verabschiede ich mich für dieses Jahr von euch. Den nächsten Beitrag wird es bei mir dann erst im neuen Jahr geben. Ich brauch ne kleine kreative Pause. ;-)

Aber bevor ich mich nun von euch verabschiede, möchte ich euch und euren Familien natürlich ein wunderschönes Weihnachtsfest, ein paar ruhige und besinnliche Festtage, sowie natürlich einen fleißigen Weihnachtsmann oder ein fleißiges Christkind wünschen!

Ich hoffe, wir lesen uns dann im neuen Jahr wieder!

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Türchen Nummer 23

Hallo ihr Lieben,

herzlich Willkommen zum vorletzten Türchen in meinem digitalen Adventskalender. Heute habe ich noch einmal einen kleinen Deko Tipp für euch, den man auch sehr gut als Last Minute Geschenkidee nutzen könnte.

Dazu habe ich ein Häuschen mit den Thinlits “Zu Hause”  in den Farben Aquamarin, Zartrosa und Silber gestaltet. Es ist in einem Zuckerstangenstil gehalten. Unter das Häuschen habe ich ein kleines, rundes Podest gebaut, sodass man das Häuschen mit einem Teelicht beleuchten kann. Ohne das Podest passt leider das Teelicht nämlich normal nicht ins Haus rein.
Unter das Podest habe ich ein kleines Loch vorm Zusammenbauen gestanzt, damit man das Lichtlein auch ein- und ausschalten kann.

Das Häuschen habe ich dann mit einem Tannenbaum und einem kleinen Rentier zusammen mit ein bisschen Deko Schnee in ein großes Glas gegeben. Verziert ist das Glas dann mit einem Band am unteren Rand, sowie einem Zaun aus Glitzerpapier ausgestanzt.

 Getreu dem Kinderlied “Morgen Kinder wird’s was geben…” dürft ihr euch auf das letzte Türchen morgen freuen. Lasst euch damit überraschen, was ich euch als letzten Beitrag in meinem Adventskalender zeigen werde.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 111 112 113 114 115 123

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen