Archive of ‘eigene Projekte’ category

Eins, zwei, drei – kommt alle schnell herbei! …

Im grünen Grase ganz versteckt, hab ich ein buntes Ei entdeckt.

Hallo ihr Lieben,

im Sinne dieses Osterreimes habe ich hier ein paar Osterkarten und österliche Anhänger gebastelt. Sicher hat der eine oder andere Leser schon bemerkt, dass ich sehr auf Naturmaterialien stehe und auch gerne mal Holzelemente auf meine Karten bringe. Wann geht das besser als an Ostern, wo neben Holz auch Federn super passen?
Deshalb habe ich ein paar Karten mit Federn und ein paat süße Osteranhänger aus Holz gefertigt. Abergerundet ist alles mit österlichen Stempeln und Stanzformen.
Nun schaut aber am besten selbst, was es alles zu entdecken gibt:

Bei dieser Karte bin ich bei Naturfarben Saharasand und Flüsterweiß geblieben. Passend dazu ist das Ei mit der Schablone „Leise rieselt…“ geprägt. Der Osterspruch sowie das Häschen sind ausgestanzt. Der Rahmen ist mit „Timeless Textures“ entstanden. Verziert ist die Karte mit drei echten Federn, die von einem Leinenband zusammen gehalten werden sowie drei Enamel Dots mit passendem Schmetterlings- und Herzmotiven.

Diese Karte ist ebenfalls in den Naturfarben gehalten. Das Häschen habe ich mit Kreis- und Ovalstanzern zusammen gesetzt. Eine Itty Bitty Blüte bildet den Puschelschwanz. Der Ostergruß stammt aus dem Set „Hasenparade“.

Diese Karte mit dem niedlichen kleinen Schäfchen aus dem aktuellen Frühjahrskatalog in den Frühlingsfarben Zartrosa, Aquamarin und Minzmakrone hatte ich euch bereits schon einmal gezeigt. Da ich hier meine Osterkarten von diesem Jahr in diesem einen Beitrag zusammen tragen wollte, habe ich sie hier noch einmal angefügt.

Wer sie ausführlich im Detail anschauen mag, kann das hier tun:

Osterkarte mit Lamm

Und auch diese Karte gab es bereits bei mir zu sehen. Hier kommen wieder die super schönen Perlhuhnfedern zum Einsatz.

Und das freche und vor allem quietschbunte Osterhäschen war bereits mal da. Die Karte ist in einem sonnigen Gelb und dem schönen Melonensorbet gehalten.

Im Detail könnt ihr hier noch einmal beide Karten anschauen:

Karte mit Federn

Nun kommen wir aber zu meinen Anhängern. Wie bereits oben erwähnt, habe ich da Holzscheiben durchbohrt und mit einem Leinenfaden versehen, damit sie auch aufgehangen werden können.
Bestempelt sind sie mit einem Osterhasen – einmal aus dem Set „Hasenparade“ und einmal mit einem Stempel von Alexandra Renke. Verziert habe ich sie mit einem kleinen Stückchen Spitzenband in creme.

Die dritten Anhänger habe ich aus Kraftkarton gewerkelt. Daraus habe ich ebenfalls einen Osterhasen mit einem passendem Ostergruß gestempelt und hab die Anhänger noch Federn und einem Leinenband verziert.

Die Anhänger eignen sich natürlich nicht nur zum Verzieren und Beschriften verpackter Geschenke. Sie können auch prima als Deko für Kränze, Blumenschalen oder Vasen eingesetzt werden.

Ein paar Projekte von dieser Seite werde ich bei „Kreativ Durcheinander“ einreichen. Da ist das Thema in dieser Woche ebenfalls „Ei, Ei, Ei“

Neben all den Karten und Anhängern habe ich auch ein bisschen Osterdeko gebastelt. Die stell ich euch auch noch in dieser Woche vor und dann kann der Osterhase am Sonntag vorbei hoppeln :-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Der Osterhase bekommt seine Nester

Hallo ihr Lieben,

auch wenn das richtige Frühlingswetter noch auf sich warten lässt, ist in dieser Woche bereits Ostern. Damit der Osterhase auch ein paar Nester hat, habe ich zusammen mit meinen beiden Mädels ein paar Osterkörbchen gewerkelt.
Dabei haben wir drei verschiedene Arten ausprobiert. Alle gingen super schnell und einfach und ich finde alle drei sehr hübsch. Besonders eignet sich Designerpapier zum Werkeln der Körbchen, da es hinten und vorn ein anderes Motiv hat.

Die erste Idee habe ich beim Stöbern gefunden und wurde mit Hilfe des Geschenkschachtel Stanzbretts gefertigt. Alternativ geht natürlich hierfür auch das Umschlagstanzbrett.
Man fertigt nach Vorgabe eine Geschenkschachtel und knickt dann einfach die überstehenden Ecken statt zu einem Deckel über die Kanten. Anschließend hab ich einen Henkel mit gewelltem Rand gefertigt und diesen mit dem Tacker an der Schachtel befestigt. Verziert ist das Körbchen mit einer Blumen auf der einen und einem tollen Etikett mit ausgestanzten Häschen, farblich passendem Blümchen und Federn verziert.
Wir haben Körbchen in der Größe L und XL gefertigt, da passt ordentlich was rein, auch wenn unten dann noch Ostergras hinein kommt.

Die nächste Variante ist mit dem Umschlag Stanz- und Falzbrett entstanden. Dabei bin ich nach folgender Anleitung vorgegangen, die ihr euch hier als PDF runterladen könnt. Auch diese Körbchen gehen super schnell. Das Designerpapier stammt aus dem Papierblock „Birthday Bouquet“. Verziert haben wir es mit Transparentpapier aus dem Block „Botanischer Garten“ und auf der einen Seite mit einer Papierschleife und auf der anderen Seite wieder mit dem hübschen Osteretikett.
Auch hier passt ordentlich was rein, selbst wenn dann noch das Ostergras mit rein kommt.

DSCN1882

Die letzte Variante habe ich mit meinem Schneideplotter (eine Silhouette Cameo) geschnitten. Das geht selbst für die Kinder super einfach. Die Datei einfach auf die gewünschte Größen bearbeiten, an den Plotter senden und das Schneiden geht wie von selbst ;-)
Sowohl das Körbchen, als auch Boden und Henkel sind aus dem selben Designerpapier gefertigt. Verziert sind die Nester mit einer Blume auf der einen Seite und dem Osterhasen Etikett auf der anderen Seite. Und auch hier passt einiges rein.

 

Ich hab von allen drei Varianten einige gebastelt, sodass der Osterhase nun genug Nester zum Befüllen und Verstecken hat ;-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Geburtstagskarte in Mädchenfarben – Inkspire Me Challenge #239

Hallo ihr Lieben,

bei der Inkspire Me Challenge standen in dieser Woche reine Mädchenfarben auf dem Plan (wobei natürlich auch Jungs sie mögen dürfen ;-)).
Aus folgender Mischung sollte das Projekt gewerkelt werden:

Und noch eine zusätzliche Herausforderung wurde eingebaut: Vanille mit Flüsterweiß kombinieren. Das ist ja normalerweise eine Kombi, die so nicht eingesetzt wird. Aber es ist nicht unmöglich, muss ich sagen.

Hier zeige ich euch erst einmal mein Werk, bevor ich ein bisschen zu den Details komme. Da es Mädchenfarben sind, durfte es auch eine Mädchenkarte mit Schmetterlingen werden:

Ich habe auf die weiße Grundkarte einen Karton in Pflaumenblau geklebt. Darüber folgt Aquarellpapier, dass ich in Melonensorbet mit einem Wassertankpinsel und der Aquarelltechnik coloriert habe.

Das Motiv habe ich dann mit dem super schönen Stempelset „Watercolor Wings“ kreiert. Der große Schmetterling ist in den Farben Melonensorbet und Pflaumenblau gestempelt. Dann hab ich ihn ausgestanzt mit Hilfe der passenden Framelits und Big Shot. Darüber habe ich den großen filligranen Schmetterling in Zartrosa ausgestanzt und den kleinen filligranen Flatterfreund in Pflaumenblau. Die kleinen Pünktchen stammen ebenfalls aus dem Set „Watercolor Wings“.

Und dann stand die Aufgabe mit dem Vanille Pur im Raum. Da das Aquarellpapier  nicht wirklich rerinweiß ist, war es dann doch einfacher, das Flüsterweiß mit dem Vanille zu verbinden. Ich hab den Glückwunsch in Pflaumenblau auf ein Abreißetikett in Vanille Pur gestempelt und es auf weiße Kordel geklebt.

Verziert ist die Karte mit Strasssteinchen (wir Mädchen lieben doch Glitzer und Bling Bling :-)) und einem Kleeblatt an der Kordel.

Und wenn ihr euch anschauen wollt, was die anderen so aus den Mädchenfarben gemacht haben, dann schaut doch mal auf dem Challenge Blog von Inkspire Me nach:

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Mach was draus – Februar 2016

Hallo ihr Lieben,

heute ist der erste März und damit gibt es von mir einen neuen Beitrag bei der Challenge „Mach was draus!“. Dieses Mal sollte es keine Karte werden, denn dieses Mal haben Heike und Anja die tollen konischen gepunkteten Tüten mit ein bisschen Zubehör in den Umschlag gesteckt und verschickt.

Das war das Ausgangsmaterial:

Das grüne Band hat mich zu meinem Projekt inspiriert. Denn was ist grün und macht Quak?? – Richtig ein Frosch!! Und da Tanja mit ihrem Team Stempelfroschberlin heute ihren ersten Teamgeburtstag feiert, habe ich das doch glatt zum Anlass genommen und hab das Projekt für sie gewerkelt.
Entstanden ist eine Verpackung für die Spitztüte, die ich passend zum Team mit einem niedlichen Frosch verziert habe. Das Grundgerüst besteht aus dem glitzernden Flüsterweiß Karton.

Oben wird die Tüte mit zwei Tackerkklammern gehalten. Die habe ich mit einer Schleife aus dem grünen Schleifenband verdeckt. Das tolle Goldpapier findet sich einmal im Wellenkreis wieder. Aus diesem lugen die grünen Froschgummitiere (wie passsend zum Stempelfrosch ;-)). Und ein weiteres Mal ist das Goldpapier als Bauch vom Frosch eingesetzt.

Verziert habe ich die Verpackung mit den Blumen aus dem Set „Blumen für dich“. Ihr seht, ich liebe diese Blumen. :-) Sie sind hier in Farngrün und in Kirschblüte zum Einsatz gekommen. Den Glückwunsch habe ich in Kirschblüte gestempelt und mit der „Elegantes Etikett“ Stanze ausgestanzt. Verziert wurde das Etikett noch mit der süßen goldenen Schleifenklammer.

 

Der süße Frosch ist mit verschiedenen Stanzen entsanden. Ich find den echt niedlich!

Ich hoffe, Tanja freut sich drüber und genießt die süßen Frösche in Ruhe :-)

Und hier könnt ihr wie immer alle anderen Beiträge zu der Materialvorgabe anschauen:

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Explosionsbox für ein Baby

Hallo ihr Lieben,

meine Mama brauchte für einen kleinen Baby Jungen eine nette Verpackung für ein Geldpräsent. Da ich im Moment sehr gerne Explosionsboxen werkele, war das doch die perfekte Gelegenheit, gleich mal noch eine für Babys zu basteln.
Als Farbkombi habe ich mich für Petrol, Flüstweriß und Honiggelb entschieden. Es sollte mal was anderes als immer nur hellblau sein ;-)

Die Box hat dieses Mal eine Größe von 10×10 cm, da sie sonst zu klein geworden wäre und ich mit den Würfeln innen drinnen so viel Friemelarbeit gehabt hätte. Ich hab für die Deko hauptsächtlich die beiden Baby Stempelsets „Zum Nachwuchs“ und „Something for Baby“ sowie die passenden Stanzschablonen „Baby’s First“ verwendet.

  

 

  

Innen habe ich eine Seite hochstehen lassen als „Wand“. Daran sind links und rechts kleine Wimpelketten, die ich mit der Fähnchen Stanze ausgestanzt habe, entstanden. In der Mitte ist ein Würfelturm und ein kleiner Teppich, die natürlich farblich passend zur Box gestaltet sind.

Die Seiten links und rechts sind als Einsteckfächer gestaltet. In einem der Fächer ist die Glückwunschkarte zur Geburt und in die andere konnte meine Mama nun ihr Geldpräsent unter bringen.
Alle drei liegenden Seiten sind mit Chipboards der Firma „Wycinanka“ gestaltet. Ich mag diese kleinen Holzelemente super gern und find es echt schade, dass es sowas bei SU kaum gibt.

 

   Bild 030

Meine Mama hat sich riesig über die Box gefreut (und dabei kann sie sie ja gar nicht behalten ;-)) und auf jeden Fall bekommt bestimmt nicht jeder sowas zur Geburt und ich finde, es macht mehr her als nur eine Glückwunschkarte. :-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Frühling lässt sein blaues Band … Inkspire Me Challenge #237

Hallo ihr Lieben,

in dieser Woche hat das Team von der Inkspire me Challenge eine wirklich schöne frühlingshafte Farbkombination ausgewählt. Ich lieeeebe sie!!! :-)

Diese Traumkombi kann man natürlich super für Frühlingswerke, erste Osterbasteleien oder wie ich auch zum Geburtstag verwenden. Da wir in dieser Woche gleich zwei Wiegenfeste hatten, hab ich doch glatt die Farbvorlage für meine Geschenke benutzt. :-)

Das erste Projekt hat meine Freundin bekommen. Es ist ein Körbchen, das ich mit der BigZ Stanzschablone „Berry Basket“ gewerkelt habe.

Das Grundgerüst besteht aus Kirschblüte außen, welches ich noch mit Schmetterlingen geprägt habe und Flüsterweiß innen. Verziert ist die weiße Wellenkante mit den Blumenstempeln aus dem Set „Blumen für dich“, welches es in der aktuellen Sale-a-bration Aktion zu ergattern ist. Die Blumen habe ich in Minzmakrone, Aquamarin und Kirschblüte gestempelt. Goldene Akzente setzen die kleine ausgestanzten Itty Bitty Blüten.
Der Henkel ist mit einer gepunkteten Prägeschablone geprägt wurden.

 

Das Etikett ist in Flüsterweiß gehalten. Ich hab den oberen Rand mit der „Gewellter Anhänger“ Stanze verziert und die Ecken abgerundet. Der Spruch „Alles Liebe“ ist ebenfalls aus einem Sale-a-bration Set, „Paarweise„. Diesen habe ich in Minzmakrone gestempelt. Verziert ist der Anhänger mit Itty Bitty Blüten in Kirschblüte, Aquamarin und Gold.

Die Schleifen an beiden Seiten sind mit der Elementstanze „Schleife“ aus Goldglitter Karton gestanzt. Auf der Seite mit dem Etikett ist sie einfach über das Etikett geklebt.
Auf der gegenüberliegenden Seite sind dann noch zusätzlich 3 Spiralblumen, die ich mit der BigZ ausgestanzt habe, in Flüsterweiß, Aquamarin und Kirschblüte auf das Körbchen geklebt.

In das Körbchen hatte ich dann mein Geschenk, einen selbst genähten (aber nicht von mir ;-)) Loop gelegt.

Zusätzlich zu dem Körbchen habe ich statt einer Karte eine kleine Explosionsbox in 7×7 cm Größe gewerkelt. Ist mal was anderes, als ne normale Karte. Außerdem wollte ich das schon lange ausprobieren und da die Zeit am Wochenende da war, hab ich mich einfach mal ran getraut.

Das Grundgerüst ist in Flüsterweiß entstanden. Außen habe ich es mit Designerpapier passend zu den frühlingshaften Farben aus dem Designerpapier Paket „Birthday Bouquet“ beklebt. Der Geburtstagsgruß stammt aus dem Set „Eins für alles“ und ist in Minzmakrone gestempelt und mit der „Elegantes Etikett“ Stanze ausgestanzt. Der Deckel ist in Kirschblüte mit flüsterweißen Akzenten, die ich wieder mit den hübschen Blumen aus dem Set „Blumen für dich“ in Aquamarin, Minzmakrone und Kirschblüte bestempelt habe. Oben sind drei farblich passende Spiralblumen mit goldenen „Little Leaves“ aufgesetzt.

 

Nachdem das Grundgerüst nun stand, habe ich das Innenleben verziert. Bei einer Explosionsbox entstehen vier Ecken / Felder, die ich nun gestaltet habe. Zwei habe ich als Einschubtaschen gemacht, die ich mit dem gleichen Designerpapier wie außen beklebt habe. In eine der beiden Tasche kam eine Ziehkarte, auf die ich meine Geburtstagswünsche geschrieben habe.
In die Mitte habe ich ein Teelicht gesetzt. Denn was wäre ein Geburtstag ohne Kerze? Dieses Teelicht ist mit Goldglitter Karton umklebt, damit es noch hübscher ausschaut. Das Quadrat des Teelichtes habe ich mit kleinen Blumen und ausgestanzten Itty Bitty Blüten verziert.
In die zweite Einstecktasche kamen nun drei Streichhölzer. Irgendwie muss man ja das Teelicht auch anzünden können. ;-)

Bild 021

Die beiden anderen Quadrate habe ich nun ausgestaltet, indem ich sie erst mit Kirschblüte Karton und dann mit bestempelten Flüsterweiß Karton beklebt habe. Links kam eine Spiralblume in Minzmakrone mit Strassstein drauf und recht ziert ein doppelter Schmetterling aus Kirschblüte und Transparentpapier das Quadrat.

    

     

Wenn man nun die Box öffnet, springt sie auf und man kann gleich die vielen Details entdecken. Meine Freundin war sowohl von der Box als auch vom Körbchen begeistert! :-)

Als letztes Projekt in dieser Inkspire me Challenge Woche habe ich eine Geburtstagskarte zum 70. Geburtstag gewerkelt. Sie sollte etwas dezenter und schlichter gehalten werden, weshalb die Farben sehr gut dazu passten. Außerdem konnte man so herrlich mit dem Gold spielen :-)

Hier ist nun mein Werk als Ganzes:

Die Grundkarte ist in Flüsterweiß gehalten. darüber folgt eine Schicht Aquamarin und darüber habe ich mich für eines der wunderschönen Blätter Transparentpapier aus dem Block „Botanischer Garten“ aus der Sale-a-bration entschieden. Da Blumen ja immer zum Geburtstag gehen, durfte das Stanzschablonen Set „Botanical Blooms“ das erste Mal bei mir zum Einsatz kommen. :-) Die Blätter sind mit der „Little Leaves“ Stanzschablone in Minzmakrone gestanzt. Die Blüten sind in Flüsterweiß, Aquamarin und Kirschblüte gehalten. Damit es noch ein bisschen glitzert, habe ich den „Wink of Stella“ Pinsel verwendet und ein paar Strasssteine zur Zierde drauf geklebt.

Die 70 wurde aus Goldglitter Karton mit den Stanzschablonen „Large Numbers“ ausgestanzt. Damit sieht man gleich, um welchen Geburtstag es sich handelt. :-)

Den Geburtstagsgruß habe ich aus dem Set „Hoch hinaus„. Das stammte auch aus der Sale-a-bration Aktion, allerdings aus der ersten Hälfte, sodass es dieses Set leider nicht mehr gibt. Der Spruch íst in Minzmakrone gestempelt. Und damit sich das Gold wiederfindet, habe ich ein goldenes Fähnchen unter das Spruchfähnchen gesetzt. Beide Fähchen sind mit der Dreifach Stanze entstanden.

   

Gewünscht war nun eine Geldkarte. Deshalb habe ich innen mit Hilfe des Envelope Punch Boards einen Umschlag in Flüsterweiß gebastelt. Dieser kann mit Hilfe eines Klettverschlusses leicht geöffnet und geschlossen werden.
Den Umschlag habe ich passend zur Außenkarte mit Little Leaves, Botanical Blooms und Petite Petals sowie „Wink of Stella“ verziert.

  

Und wie immer könnt ihr natürlich direkt auf der Seite vom Inkspire Me Team alle Gesamtwerke zu dieser tollen Farbkombi begutachten. Ich bin schon sehr gespannt, was die anderen Mitspieler aus der tollen Farbvorlage gezaubert haben! :-)

Außerdem möchte ich meine Geburtstagskarte mit der goldenen 70 gerne noch bei TGIF  Challlenge! einreichen. Diese findet ihr hier:

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Hellau und Alaaf! – kleine Milchtüte zum Fasching

Hallo ihr Lieben,

natürlich gab es wie jedes Jahr auch im Kindergarten eine Faschingsparty. Zugegeben ich bin nicht so der Faschingsfan. Aber für die kleinen Mäuse ist es doch immer wieder der Hit, wenn sie sich verkleiden können. ;-)

Da ich mal wieder was Neues ausprobieren wollte und hier ein tolles Video dazu gesehen habe, habe ich kurzer Hand ein paar kleine Milchtütenverpackungen für die Gruppe meiner Jüngsten gebastelt, in die ein Ü-Ei kam.

Es gibt normalerweise eine Stanzschablone für die Big Shot, die eine ähnliche Tüte gleich ausstanzt und falzt. Da ich diese allerdings nicht besitze und mir die Tüte dafür auch einen Ticken zu groß war, habe ich mal eine andere Variante ausprobiert. Und zwar kann man diese Tüten nämlich wunderbar mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten machen. Das fand ich klasse und so kommt mein Brett endlich mal wieder zum Einsatz :-)

Ich hab die Größe ein bisschen auf meine Bedürfnisse abgewandelt und so ist die Tüte aus einem Bogen extradickem Flüsterweiß Karton mit den Maßen 10inch x 6,5inch entstanden. Im Video ist die Tüte höher, was mir aber zu hoch war und auch die beiden Falzen oben, hab ich abgewandelt und hab sie bei 2cm von oben und bei 6,5cm (so passt das Ü-Ei bequem rein) von unten gesetzt.

Nachdem ich nun das Grundgerüst fertig hatte, habe ich es genau, wie es Jana im Video vormacht, die Tüte erst einmal gestaltet. Wenn sie nämlich vorher schon zusammen geklebt ist, macht sich das eher bescheiden.
Ich hab für die Mädels die Farben „Wassermelone“ und „Kirschblüte“ und für die Jungs „Lagunenblau“ und „Aquamarin“ ausgesucht. Die Stempel für den Hintergrund sind einmal die große Blüte aus dem Set „Blumen für dich“ aus der aktuellen Sale-a-bration Aktion und die Punkte aus dem Set „Perpetual Birthday“. Gerade letzteres kann ich nur empfehlen, da es viele tolle Hintergrund Stempel enthält.

 

Die Banner für den Spruch sind einmal in „Blauregen“ und „Flüsterweiß“, das mit „Kirschblüte“ geinkt wurde und bei den Jungs in „Lagunenblau“ und „Flüsterweiß“, das mit „Aquamarin“ geinkt wurde, gehalten. Der Spruch „Hellau & Alaaf!“ ist mit dem Drehstempel Alphabet entstanden und wurde farblich passend drauf gestempelt. Ich hab übrigens erst hinter her gesehen, dass ich mir mit dem Drehstempel viel zu viel Arbeit gemacht habe. Ich hab genau den Spruch im Stempelset „Eins für alles“ drinnen. Na ja nächstes Jahr ist ja wieder Fasching ;-)

Nachdem ich dann alles wirklich gefalzt und zusammen geklebt habe, wurden die Tüten noch mit den kleinen selbstklebenden Wabenbällen sowie einem Paillettenband und einer Klammer verziert. Fertig! Ich find die Tüten wirklich sehr gelungen und sie sind super bei den Kinder angekommen, nicht nur wegen der Ü-Eier innen drinnen ;-)

 

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Glückwunschkarte + Geschenkbox zur Hochzeit

Die Geschenkverpackung kann man übrigens auch ne Nummer kleiner werkeln, sodass sie super als Gastgeschenk genutzt werden kann.Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich mit meiner heutigen Karte an der MtS Challenge teilnehmen. Leider hat mir die Technik gestern einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich konnte sie nicht mehr rechtzeitig hochladen. Schade, aber das ist kein Grund, euch die Karte nicht dennoch zu zeigen.

Bevor ich zu den Details komme, ist hier erst einmal das gute Stück:

Es ist in den Farben Aquamarin, Savanne und Flüsterweiß gehalten. Als Designerpapier hab ich das Papier aus dem Frühjahr und Sommer Katalog vom letzten Jahr genommen. Das hieß „Trau dich“. Sehr schade, dass es das nicht mehr gibt.
Die Herzen stammen aus dem Set „Hello Life“. Da ich leider keine passende Herzstanze habe (die große Handstanze von SU ist da zu groß), hab ich sie einfach per Hand ausgeschnitten.
Die Schmetterlinge sind natürlich mit der Handstanze von Stampin Up ausgestanzt wurden. Der Spruch stammt aus dem Stempelset „Perfekter Tag“, das ebenfalls aus dem letzten Frühjahr Sommer Katalog war.
Einen süßen Akzent setzen die silberne Kordel und der antike Knopf.
Verziert ist das Ganze dann noch mit ein paar Glitzersteinen.

Und da ich es sehr mag, wenn alles zusammen passt, habe ich kurzer Hand noch eine tolle Geschenkverpackung dazu gewerkelt. Sie hat die Maße 9x12x7 cm und ist selbstschließend, was das Öffnen und Schließen sehr einfach macht.

Eine tolle und sehr einfache Anleitung findet ihr hier: große Box
Ich hab die Grundbox in Aquamarin gewerkelt und die Akzente wieder mit dem DP „Trau dich“ gesetzt. Außerdem ziert oben am Verschluss eine große Blume und wieder ein antiker Knopf die Box. Den Spruch habe ich aus dem Set „Paarweise“, das es bei der derzeitigen Sale-a-bration Aktion gibt. Ich find den richtig toll!

Die Geschenkverpackung kann man übrigens auch ne Nummer kleiner werkeln, sodass sie super als Gastgeschenk genutzt werden kann.

Und hier sind beide Werke gemeinsam auf einem Bild. Passen doch super zusammen, oder? :-)

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Mach was draus! – Mein Beitrag vom Dezember

Hallo ihr Lieben,

als Erstes wünsche ich euch ein Gesundes neues Jahr und hoffe, dass euch 2016 ganz viel Glück und Freude bringen wird!!

Auch wenn Weihnachten nun schon seit einer Woche vorbei ist, kommt hier ein allerletztes weihnachtlicher Gruß für dieses Jahr.
Denn beim Mach was draus! Projekt satand natürlich im Dezember das Thema „Weihnachten“ auf dem Programm.

Blöderweise habe ich doch glatt vergessen, zu fotografieren, was alles im Tütchen war. *schäm* Aber es war mit schwarzem Glitzerkarton, goldenen Karton, goldener Kordel, schwarzem und goldenen Designer Transparentpapier sehr edel und schick.
Falls ich noch ein Bild davon ergattern kann, reiche ich das Ausgangsmaterial natürlich noch nach.

Ich hab aus den schönen Sachen eine Weihnachtskarte und einen Anhänger gebastelt. Hier ist das Ergebnis:

Bei Heike und Anja gibt alle eingereichten Ideen und Gedanken zu den Materialien zu sehen. Ich bin gespannt, was die anderen daraus gezaubert haben. :-)

Und nun freu ich mich auf ein neues, sehr kreatives Jahr. mein Basteltisch liegt voll mit neuen Sachen aus dem Frühjahr / Sommer Katalog. Ab 05.01. sind die tollen Sachen auch für euch bestellbar. Wer einen Katalog möchte, kann mir gern über kleine-stempelmiez@web.de eine Nachricht senden.
Am 05.01. ist dann auch wieder Sammelbestellung mit 10% Rabatt auf alles und versandkostenfrei, egal wie hoch euer Bestellwert ist.

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Winterwald

Hallo ihr Lieben,

pünktlich zum Adventsstart gibt es bei der In IN{K}SPIRE_me Challenge ein Christmas Special. Das heißt, dass uns jede Woche neue Aufgaben rund ums Thema Weihnachten, Advent und Winter erwarten.

Diese Woche haben sie „Winterwald“ ausgesucht. Eine tolle Vorgabe, wie ich finde. Ein verschneiter Winterwald ist doch was herrliches!!

Sketch 100-001

Passend zu dem Thema und mit der Sketch Vorlage von Match-the-.sketch (die 100. Challenge übrigens!), ist diese Karte in Brombeermousse und Weiß entstanden.

Der Winterwald stammt ausnahmsweise nicht von Stampin‘ Up! Aber ich finde den Stempel so schön, dass er drauf musste. Ich habe das Motiv silber embossed. Der Spruch wurde weiß embossed auf Brombeermousse Karton und zwei Glöckchen am silbernen Band runden die Karte passend zum Weihnachtsgruß ab.

Für das Thema Winterwald habe ich noch weitere Karten gestaltet. Einmal bin ich bei Brombeermousse und Weiß geblieben und habe das Transparentpapier, das mit dem „Leise rieselt….“ Prägefolder geprägt wurde, über das Stempelmotiv gelegt, sodass es ausschaut, als ob es wirklich schneit.

Und die zweite Karte ist wieder einmal eine Schüttelkarte (ja ich liebe die Dinger! :-))  in weiß und Gold (und ja ich liebe auch diese Farbkombi sehr!!!). Dabei ist eine Schneekugel entstanden mit dem Winterwald Motiv innen drinnen. Schüttelt man nun die Karte fliegen goldene Schneeflocke, Glitzer und weiße Pailletten umher. :-)

 

Hier geht es zu beiden Challenges. Wer also Lust hat, kann auf Donnerstag gespannt sein. Dann gibt es den nächsten Sketch und die nächste Vorlage.

  

Eure Katja

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

1 74 75 76 77

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen