Frühlingshafte Grußkarten – Mach was draus Februar 2017

Hallo ihr Lieben,

heute ist es Zeit für die Auflösung von Mach was draus. Zunächst zeige ich euch natürlich, was im Materialpaket diesen Monat drinnen war. Der Umschlag war wirklich wieder prall gefüllt. Und so befanden sich nicht nur zwei Klappkarten (eine kleine und eine normale) drinnen, sondern auch noch ein Stück Designerpapier aus dem Block „Sukkulenten“, eine Mattung in Taupe, eine in Farngrün, eine in Minzmakrone (habe ich leider vergessen zu fotografieren), sowie ein Stück Band in weiß und zarte Pflaume.

 

Dieses Mal habe ich mich für zwei Karten entschieden. Es stehen gerade eh sehr viele Geburtstage an, dass ich immer wieder Geburtstagskarten gebrauchen kann.

 

Die erste Karte habe ich mit der kleinen Klappkarte gemacht. Dabei habe ich neben einer Mattung in Taupe, noch eine mit dem Designerpapier aufgeklebt. Danach habe ich mit Farngrün Blätter aus dem Set „Pflanzenpotpourri“ gestempelt und ausgestanzt. Die Blüte ist aus zarter Pflaume Cardstock gestanzt. Ich habe das Band ein bisschen in Falten gelegt und unter die Blätter und die Blume gelegt.

Als Geburtstagsgruß habe ich einmal ein „Hallo“ aus Glitzerpapier in zarter Pflaume ausgestanzt (das gibt es derzeit in der Sale-a-bration als Gratis Artikel!!) und aufgeklebt und zum anderen ein „Geburtstagskind“ mit dem Stempelset „Labeler Alphabet“ in Espresso gestempelt. Ein paar Glitzersteinchen runden das Gesamtbild ab.

 

Für die zweite Karte habe ich die große Klappkarte verwendet und habe zunächst die Mattung in Minzmakrone geprägt. Darüber habe ich anschließend eine Mattung Flüsterweiß, welches ich mit dem Aquapainter und Minzmakrone leicht in Aquarelltechnik coloriert habe, darüber gelegt. Auf diesem Papier habe ich dann mit dem Set „Gorgeous Grunge“ ein paar Sprenkeln in zarte Pflaume gestempelt.

Die Blätter aus dem Pflanzenpotourri sind in Minzmakrone ausgestanzt und Ton in Ton gestempelt. Die Blüte habe ich aus Flüsterweiß gestanzt, eine Schicht Pergamentpapier darüber gelegt und das Innere aus Goldfolie gestanzt.

Den Spruch habe ich mit Stazon auf Pergamentpapier gestempelt und unter die Blüte geklebt. Das Schleifenband habe ich zu einer Schleife gebunden und auf der Karte befestigt. Ein paar goldene Sprenkel runden das Ganze ab.

 

Wie immer könnt ihr alle Beiträge, die zu diesem Materialpaket entstanden sind, auf der Seite von Heike entdecken:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

Eure Katja

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *