Blog Hop Team Stempelfroschberlin – Ostergruß

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zu unserem Blog Hop vom Team Stempelfroschberlin im März. Es ist ja nicht mehr so lange bis zum Osterfest. Daher möchten wir euch heute unsere Ideen unter dem Motto “Ostergruß” zeigen.

Bei der lieben Cindy von Ratzis Bastelküche habt ihr bereits ein tolles Projekt entdecken können. Bei mir geht es mit einem Gruß in Form von Osterkörbchen weiter, denn für mich gehören süße Ostergrüße mit Eiern und Schokolade auf jeden Fall dazu. Ich habe die Körbchen in drei Größen gefertigt. Das größte Körbchen hat eine Größe von 4×4 inch, das mittlere Körbchen ist 3×3 inch groß und das Kleinste hat die Maße 2x2inch.

 

Für alle Körbchen habe ich die Grundkörper aus Grundweiß Karton gewerkelt und anschließend mit Designerpapier “Kunstvoll Floral” verziert. Das größte Körbchen hat den blauen Karton bekommen. Ich habe es an der Seite mit zwei Sticketiketten aus Pergamentpapier und Grundweiß verziert und darauf eine Feder und ein Häschen (ein älteres Stempelset) angebracht. Außerdem habe ich aus weißem Tüllband und Kordel eine Zierschleife angefertigt. Das Körbchen hat eine ordentliche Größe, in welche sehr viel passt.

 

Das mittlere Körbchen wurden mit dem gelben Designerpapier gefertigt. Hier habe ich an die Seite ein Sticketikett aus Pergamentpapier und einen weißen Stickkreis geklebt. Auch hier kam eine Feder und ein Hasenmotiv (aus dem Set “Im Babyglück”) zum Verzieren dran. Und ich habe erneut eine Schleife aus Tüllband und Kordel angebracht. Hier passen ein Osterhase (50g) und auch ein paar Eier hinein.

 

Die kleine Version des Körbchens wurde mit dem rosa Papier verziert. Hier habe ich nur einen Stickkreis, eine Feder und ein Häschen (aus dem Set “Nature’s Beauty” aufgeklebt. In diesem Körbchen finden ein paar Schokoeier aber auch ein richtiges Osterei Platz.

 

Ich habe euch hier an Hand des großen Körbchens eine bebilderte Anleitung erstellt. Hier habt ihr erst einmal alle Maße im Überblick, die ihr benötigt:

Großes Körbchen:
– Grundweiß Karton: 12×12 inch, wird gefalzt bei 3/4 inch, 4 inch, 8 inch und 11 1/4 inch
– 6 Teile Designerpapier: 1 inch x 11 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 3 1/2 inch
– Griff: 1 1/4 inch x 11 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 4 inch x 4 inch
– Banderole für außen: 2 Designerpapier Stücke 6 1/4 inch x 3 1/4 inch

Mittleres Körbchen:
– Grundweiß Karton: 9×9 inch, wird gefalzt bei 1/2 inch, 3 inch, 6 inch und 8 1/2 inch
– 6 Teile Designerpapier: 3/4 inch x 8 1/2 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 2 3/4 inch
– Griff: 1 inch x 9 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 3 1/4 inch x 3 inch
– Banderole für außen: 2 Designerpapier Stücke 6 1/4 inch x 2 1/2 inch

Kleines Körbchen:
– Grundweiß Karton: 6×6 inch, wird gefalzt bei 3/8 inch, 2 inch, 4 inch und 5 5/8 inch
– 6 Teile Designerpapier: 1/2 inch x 5 1/2 inch, gefalzt von beiden Seiten bei 1 3/4 inch
– Griff: 3/4 inch x 6 1/2 inch (hier habe ich einmal den Griff in Grundweiß und einmal aus Designerpapier geschnitten und aufeinander geklebt)
– für die Innenteile: 4 Stücke Designerpapier 2 1/8 inch x 2 inch
– Banderole für außen: 1 Designerpapier Stück 8 1/4 inch x 1 5/8 inch

Zunächst wird der Farbkarton gemäß der Angaben oben zugeschnitten und auf einer Seite gefalzt.

 

Nun dreht ihr das Papier um 90 Grad und falzt die zweite Seite mit den gleichen Maßen.

 

Anschließend werden die nicht benötigten kleinen Seitenteile weggeschnitten.

 

Außerdem habe ich die Klebelaschen gekürzt, damit sie nicht überstehen und habe kleine Keile eingeschnitten.

 

Nun wird die Box an den Klebelaschen einfach zusammen geklebt. Das Ganze sollte nun so ausschauen. Die kurzen Laschen oben werden noch nicht festgeklebt.

 

Nun habe ich die Designerpapier Banderole zugeschnitten und um die Box außen geklebt, damit die Box außen das gewünschte Muster bekommt.

 

Und auch die Innenteile habe ich aus Designerpapier zugeschnitten und in die Box und die kleine Lasche geklebt,

 

Nun werden die ersten drei schmalen Streifen auf die Box geklebt.

 

Die Box dreht ihr wieder um 90 Grad und klebt die restlichen 3 Streifen Designerpapier auf die Box.

 

Die Enden der Streifen werden direkt ans Ende der Box unter die freistehenden Laschen geklebt, Da die Streifen länger als die Box sind, werden sie leicht gebogen und die Körbchen erhalten ihr tolles Aussehen.

 

Jetzt können die Papierlaschen nach unten über die Enden der Streifen geklebt werden.

 

Und zum Schluss werden noch die Griffe angeklebt.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln und stehe euch natürlich auch gern bei Fragen zur Verfügung.

Und auch meine Stempelschwester Annette möchte euch ihren tollen Ostergruß in Form einer Karte zeigen:

“Vielen Dank Katja, dass du mir die Gelegenheit gibst, meinen kleinen Ostergruß zu zeigen.
Die Karte wurde mit drei Produkten gefertigt. Der Innenteil wurde mit dem Stempelset “Springtime Joy” gestempelt und etwas coloriert. Der Rahmen entstand mit Hilfe der bestickten Rechtecke und besteht aus den Resten eines Blattes des neuen DSP “Schmetterlingsschmuck”. Ich hatte die Schmetterlinge ausgestanzt und den “Restrahmen” übrig. Diese Teile habe ich nochmal ausgestanzt. Das hat etwas gedauert, aber die Mühe hat sich doch gelohnt. In Anlehnung an die schwebenden Rahmen habe ich sie auf den Rahmen aufgeklebt, nun ist das Blatt DSP vollkommen genutzt und es entsteht ein kleiner 3-D-Effekt. Noch ein kleiner Gruß und fertig ist die Karte.”

 

Wir hoffen, euch haben unsere Ostergrüße gefallen. In unserer Blog Hop Runde geht es mit der lieben Marion von Stempelheximexi weiter. Viel Spaß beim Weiterhüpfen!

Und natürlich wünsch ich euch einen guten Start in die neue Woche!

Eure Katja

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Comments are closed.