Trauerkarte mit Federn und Engel

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende. Bei uns ist es heute richtig herbstlich grau und nebelig. Passend zum Wetter und der damit verbundenen Stimmung möchte ich euch heute eine Auftragskarte zeigen, die letzte Woche anstand. Leider sind es ja nicht immer die schönen und positiven Anlässe, zu denen man eine Karte braucht. Manchmal möchte man auch einfach in schweren Stunden Trost spenden.

Zur Anteilnahme habe ich diese Trauerkarte mit einem Engel und Federn gewerkelt, die in nicht ganz so typischen Trauerfarben gehalten ist, aber dennoch dezent wirkt.

 

Die Grundkarte ist aus Flüsterweiß Karton entstanden. Darauf habe ich eine Mattung in Granit gesetzt, die ich mit dem Wellpapier Prägefolder geprägt habe. Darauf kam ein Quadrat aus Flüsterweiß, welches ich mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt habe.
Anschließend habe ich den Beileidsspruch aus dem Set „Klitzekleine Grüße“ in schwarz auf das Quadrat gestempelt. Den Engel habe ich aus Granit ausgestanzt und neben den Spruch platziert. Um den Hals habe ich Nymogarn in weiß gehängt und ein paar schimmernde Perlen dran gehängt.
Zum Schluss kamen ein paar echte weiße Federn und Pailletten auf die Karte.

 

Ich hoffe, dass euch diese Art von Trauerkarten auch gefällt, obwohl sie eben nicht in der typischen Optik hat. Morgen habe ich dann einen Rahmen, den ich für einen viel schöneren Anlass zaubern durfte. Damit wünsche ich euch einen schönen Start in diese Woche!

Eure Katja

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Comments are closed.