Geburtstagskarten in Aquarelltechnik

Hallo ihr Lieben,

ich stecke derzeit voll in der Gestaltung eines Fotoalbums für mein Patenkind, das am Samstag in die Schule kommt. Da wir von ihm keine Fotos ins Internet stellen wollen, wird es davon leider keine Fotos geben. Aber ich hab neben diesem Fotoalbum auch noch ein paar Geburtstagskarten in Aquarelltechnik gestaltet. Wie ihr ja wisst, liebe ich diese Technik! :-)

Zwei sind wieder im tropischen Look gehalten mit Blättern und Blüten in den Farben Smaragdgrün und Flamingorot, verziert ein bisschen mit Gold und Silber.

Bei der ersten habe ich den Aquarelltupfen in Smaragdgrün gehalten, die Blätter und das „Happy“ in Flüsterweiß ausgestanzt, einen Silberfaden hinterlegt und die Hibiskus Blüten aus Chipboards von Alexandra Renke aufgeklebt. Verziert ist die Karte dann mit einem smaragdgrünen „Birthday“, grünen Sprenkeln und ein  paar Strasssteinchen.

Bei der zweiten Karte ist der Aquarelltupfen in Calypso gehalten. Die Blätter und die Blüte habe ich in Smaragdgrün und Calypso ebenfalls in Aquarelltechnik gestaltet und anschließend ausgestanzt. Der „Gruß“ ist aus Flüsterweiß gestanzt. Verziert habe ich diese Karte mit goldenen Sprenkeln, einem Goldfaden und einer goldenen Halbperle auf der Blüte.

 

Der Hintergrund der dritten Karte ist im üblichen Aquarellstil mit den Farben Osterglocke, Smaragdgrün und Türkis gestaltet. Dabei habe ich mit der hellsten Farbe begonnen und bin dann bis zur dunkelsten durchgegangen. Ein paar Sprenkeln in Türkis habe ich ebenfalls drauf gesetzt. Der Gruß ist mit Archtivtinte in Schwarz gestempelt. Die kleinen Schmetterlinge / Blüten aus Flüsterweiß stammen aus einem meiner liebsten Sets „Grüße voller Sonnenschein“ und wurde nach dem Aufkleben mit einem Strassstein verziert.

Damit ist mein Vorrat an Geburtstagskarten erst einmal wieder aufgefüllt. Es stehen nämlich in den Sommermonaten bei uns besonders viele Ehrentage ins Haus und da kann es nie schaden, die eine oder andere Karte schon fertig zu hause zu haben. :-)

Eure Katja

 
verwendete Stampin‘ Up! Materialien:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt:

Comments are closed.